Was nicht glatt geht. Überlegungen zur Position der Kritik (in) der Kulturindustrie anhand der ideologischen Widersprüche der Harry Potter-Romane und der Darstellung von Geschlecht in Slash Fiction

Babenhauserheide M (2018)
In: „Kulturindustrie“: Theoretische und empirische Annäherungen an einen populären Begriff. Niederauer M, Schweppenhäuser G (Eds); Wiesbaden: Springer VS: 179-199.

Sammelwerksbeitrag | Veröffentlicht | Deutsch
 
Download
Es wurden keine Dateien hochgeladen. Nur Publikationsnachweis!
Herausgeber*in
Niederauer, Martin; Schweppenhäuser, Gerhard
Erscheinungsjahr
2018
Buchtitel
„Kulturindustrie“: Theoretische und empirische Annäherungen an einen populären Begriff
Seite(n)
179-199
ISBN
978-3-658-15758-6
Page URI
https://pub.uni-bielefeld.de/record/2943511

Zitieren

Babenhauserheide M. Was nicht glatt geht. Überlegungen zur Position der Kritik (in) der Kulturindustrie anhand der ideologischen Widersprüche der Harry Potter-Romane und der Darstellung von Geschlecht in Slash Fiction. In: Niederauer M, Schweppenhäuser G, eds. „Kulturindustrie“: Theoretische und empirische Annäherungen an einen populären Begriff. Wiesbaden: Springer VS; 2018: 179-199.
Babenhauserheide, M. (2018). Was nicht glatt geht. Überlegungen zur Position der Kritik (in) der Kulturindustrie anhand der ideologischen Widersprüche der Harry Potter-Romane und der Darstellung von Geschlecht in Slash Fiction. In M. Niederauer & G. Schweppenhäuser (Eds.), „Kulturindustrie“: Theoretische und empirische Annäherungen an einen populären Begriff (pp. 179-199). Wiesbaden: Springer VS. doi:10.1007/978-3-658-15759-3_10
Babenhauserheide, M. (2018). “Was nicht glatt geht. Überlegungen zur Position der Kritik (in) der Kulturindustrie anhand der ideologischen Widersprüche der Harry Potter-Romane und der Darstellung von Geschlecht in Slash Fiction” in „Kulturindustrie“: Theoretische und empirische Annäherungen an einen populären Begriff, Niederauer, M., and Schweppenhäuser, G. eds. (Wiesbaden: Springer VS), 179-199.
Babenhauserheide, M., 2018. Was nicht glatt geht. Überlegungen zur Position der Kritik (in) der Kulturindustrie anhand der ideologischen Widersprüche der Harry Potter-Romane und der Darstellung von Geschlecht in Slash Fiction. In M. Niederauer & G. Schweppenhäuser, eds. „Kulturindustrie“: Theoretische und empirische Annäherungen an einen populären Begriff. Wiesbaden: Springer VS, pp. 179-199.
M. Babenhauserheide, “Was nicht glatt geht. Überlegungen zur Position der Kritik (in) der Kulturindustrie anhand der ideologischen Widersprüche der Harry Potter-Romane und der Darstellung von Geschlecht in Slash Fiction”, „Kulturindustrie“: Theoretische und empirische Annäherungen an einen populären Begriff, M. Niederauer and G. Schweppenhäuser, eds., Wiesbaden: Springer VS, 2018, pp.179-199.
Babenhauserheide, M.: Was nicht glatt geht. Überlegungen zur Position der Kritik (in) der Kulturindustrie anhand der ideologischen Widersprüche der Harry Potter-Romane und der Darstellung von Geschlecht in Slash Fiction. In: Niederauer, M. and Schweppenhäuser, G. (eds.) „Kulturindustrie“: Theoretische und empirische Annäherungen an einen populären Begriff. p. 179-199. Springer VS, Wiesbaden (2018).
Babenhauserheide, Melanie. “Was nicht glatt geht. Überlegungen zur Position der Kritik (in) der Kulturindustrie anhand der ideologischen Widersprüche der Harry Potter-Romane und der Darstellung von Geschlecht in Slash Fiction”. „Kulturindustrie“: Theoretische und empirische Annäherungen an einen populären Begriff. Ed. Martin Niederauer and Gerhard Schweppenhäuser. Wiesbaden: Springer VS, 2018. 179-199.

Export

Markieren/ Markierung löschen
Markierte Publikationen

Open Data PUB

Suchen in

Google Scholar
ISBN Suche