Ist Lesekompetenz eine Aufgabe der politischen Bildung? Anmerkungen zum Konzept der "politischen Lesekompetenz"

Zurstrassen B (2014)
In: Literalität und Partizipation. Über schriftsprachliche Voraussetzungen demokratischer Teilhabe. Schriftenreihe der Demokratie-Stiftung der Universität zu Köln, 2. Frankfurt a.M.: Demokratie-Stiftung der Universität zu Köln: 99-116.

Sammelwerksbeitrag | Veröffentlicht | Deutsch
 
Download
Es wurde kein Volltext hochgeladen. Nur Publikationsnachweis!
Erscheinungsjahr
2014
Buchtitel
Literalität und Partizipation. Über schriftsprachliche Voraussetzungen demokratischer Teilhabe
Band
2
Seite(n)
99-116
Page URI
https://pub.uni-bielefeld.de/record/2722357

Zitieren

Zurstrassen B. Ist Lesekompetenz eine Aufgabe der politischen Bildung? Anmerkungen zum Konzept der "politischen Lesekompetenz". In: Literalität und Partizipation. Über schriftsprachliche Voraussetzungen demokratischer Teilhabe. Schriftenreihe der Demokratie-Stiftung der Universität zu Köln. Vol 2. Frankfurt a.M.: Demokratie-Stiftung der Universität zu Köln; 2014: 99-116.
Zurstrassen, B. (2014). Ist Lesekompetenz eine Aufgabe der politischen Bildung? Anmerkungen zum Konzept der "politischen Lesekompetenz". Literalität und Partizipation. Über schriftsprachliche Voraussetzungen demokratischer Teilhabe, 2, 99-116
Zurstrassen, B. (2014). “Ist Lesekompetenz eine Aufgabe der politischen Bildung? Anmerkungen zum Konzept der "politischen Lesekompetenz"” in Literalität und Partizipation. Über schriftsprachliche Voraussetzungen demokratischer Teilhabe Schriftenreihe der Demokratie-Stiftung der Universität zu Köln, vol. 2, (Frankfurt a.M.: Demokratie-Stiftung der Universität zu Köln), 99-116.
Zurstrassen, B., 2014. Ist Lesekompetenz eine Aufgabe der politischen Bildung? Anmerkungen zum Konzept der "politischen Lesekompetenz". In Literalität und Partizipation. Über schriftsprachliche Voraussetzungen demokratischer Teilhabe. Schriftenreihe der Demokratie-Stiftung der Universität zu Köln. no.2 Frankfurt a.M.: Demokratie-Stiftung der Universität zu Köln, pp. 99-116.
B. Zurstrassen, “Ist Lesekompetenz eine Aufgabe der politischen Bildung? Anmerkungen zum Konzept der "politischen Lesekompetenz"”, Literalität und Partizipation. Über schriftsprachliche Voraussetzungen demokratischer Teilhabe, Schriftenreihe der Demokratie-Stiftung der Universität zu Köln, vol. 2, Frankfurt a.M.: Demokratie-Stiftung der Universität zu Köln, 2014, pp.99-116.
Zurstrassen, B.: Ist Lesekompetenz eine Aufgabe der politischen Bildung? Anmerkungen zum Konzept der "politischen Lesekompetenz". Literalität und Partizipation. Über schriftsprachliche Voraussetzungen demokratischer Teilhabe. Schriftenreihe der Demokratie-Stiftung der Universität zu Köln. 2, p. 99-116. Demokratie-Stiftung der Universität zu Köln, Frankfurt a.M. (2014).
Zurstrassen, Bettina. “Ist Lesekompetenz eine Aufgabe der politischen Bildung? Anmerkungen zum Konzept der "politischen Lesekompetenz"”. Literalität und Partizipation. Über schriftsprachliche Voraussetzungen demokratischer Teilhabe. Frankfurt a.M.: Demokratie-Stiftung der Universität zu Köln, 2014.Vol. 2. Schriftenreihe der Demokratie-Stiftung der Universität zu Köln. 99-116.

Export

Markieren/ Markierung löschen
Markierte Publikationen

Open Data PUB

Suchen in

Google Scholar