Die repetitive transkranielle Magnetstimulation in der Rehabilitation von Handfunktionsstörungen nach Schlaganfall

Podubecka J, Bösl K, Theilig S, Gdynia H-J, Nowak D-A (2011)
Neurologie und Rehabilitation 17(2): 59-70.

Zeitschriftenaufsatz | Veröffentlicht | Deutsch
 
Download
Es wurden keine Dateien hochgeladen. Nur Publikationsnachweis!
Autor*in
Podubecka, JitkaUniBi ; Bösl, Kathrin; Theilig, Steven; Gdynia, Hans-Jürgen; Nowak, Dennis-Alexander
Abstract / Bemerkung
Die Funktion der oberen Extremität gilt als einer der besten Prädiktoren für das Ausmaß der langfristigen Behinderung nach Schlaganfall. Trotz umfangreicher Rehabilitation bleibt die Erholung der oberen Extremität nach einem Schlaganfall häufig inkomplett. Eine Reihe von »proof of principle«- Studien konnte nachweisen, dass die repetitive transkranielle Magnetstimulation durch Modulation der kortikalen Erregbarkeit die Funktion der betroffenen Hand nach Schlaganfall verbessern kann. Die Arbeit gibt eine Übersicht über die schlaganfallinduzierten Veränderungen der neuralen Aktivität innerhalb des motorischen Hirnrindennetzwerkes, die hypothetischen Grundlagen, die eine Applikation der repetitiven transkraniellen Magnetstimulation in der Rehabilitation von Handfunktionsstörungen nach Schlaganfall rechtfertigen, und die aktuelle Datenlage zu deren Effektivität. Kritische offene Fragen, die vor einer weitläufigen Anwendung der Methode in der Rehabilitation von Handfunktionsstörungen nach Hirnschädigungen geklärt werden sollten, werden diskutiert.

Upper limb function is the best predictor of long-term disability after stroke. Despite extensive rehabilitation, recovery of upper limb motor function is frequently incomplete after stroke. Repetitive transcranial magnetic stimulation is a powerful tool to modulate cortical excitability, induce remote changes within the cortical motor system, and improve hand function after stroke. The stroke-induced changes in neural activation within the cortical motor system, the hypothesis underlying the application of repetitive transcranial magnetic stimulation, and current data about its effectiveness are summarized. Open questions, which should be answered prior to a widespread application of transcranial magnetic stimulation in the rehabilitation of impaired hand function after stroke are discussed.
Erscheinungsjahr
2011
Zeitschriftentitel
Neurologie und Rehabilitation
Band
17
Ausgabe
2
Seite(n)
59-70
ISSN
0947-2177
Page URI
https://pub.uni-bielefeld.de/record/2961132

Zitieren

Podubecka J, Bösl K, Theilig S, Gdynia H-J, Nowak D-A. Die repetitive transkranielle Magnetstimulation in der Rehabilitation von Handfunktionsstörungen nach Schlaganfall. Neurologie und Rehabilitation . 2011;17(2):59-70.
Podubecka, J., Bösl, K., Theilig, S., Gdynia, H. - J., & Nowak, D. - A. (2011). Die repetitive transkranielle Magnetstimulation in der Rehabilitation von Handfunktionsstörungen nach Schlaganfall. Neurologie und Rehabilitation , 17(2), 59-70.
Podubecka, J., Bösl, K., Theilig, S., Gdynia, H. - J., and Nowak, D. - A. (2011). Die repetitive transkranielle Magnetstimulation in der Rehabilitation von Handfunktionsstörungen nach Schlaganfall. Neurologie und Rehabilitation 17, 59-70.
Podubecka, J., et al., 2011. Die repetitive transkranielle Magnetstimulation in der Rehabilitation von Handfunktionsstörungen nach Schlaganfall. Neurologie und Rehabilitation , 17(2), p 59-70.
J. Podubecka, et al., “Die repetitive transkranielle Magnetstimulation in der Rehabilitation von Handfunktionsstörungen nach Schlaganfall”, Neurologie und Rehabilitation , vol. 17, 2011, pp. 59-70.
Podubecka, J., Bösl, K., Theilig, S., Gdynia, H.-J., Nowak, D.-A.: Die repetitive transkranielle Magnetstimulation in der Rehabilitation von Handfunktionsstörungen nach Schlaganfall. Neurologie und Rehabilitation . 17, 59-70 (2011).
Podubecka, Jitka, Bösl, Kathrin, Theilig, Steven, Gdynia, Hans-Jürgen, and Nowak, Dennis-Alexander. “Die repetitive transkranielle Magnetstimulation in der Rehabilitation von Handfunktionsstörungen nach Schlaganfall”. Neurologie und Rehabilitation 17.2 (2011): 59-70.

Export

Markieren/ Markierung löschen
Markierte Publikationen

Open Data PUB

Suchen in

Google Scholar