Praktische Konzeption "EDV-gestützte Kommunikation in der Familialen Pflege". Modul 1: Beauftragung der Familialen Pflege über das KIS

Waterböhr J-W, Kühn M (2018) , 1st ed.
Bielefeld: Universität Bielefeld.

Diskussionspapier | E-Veröff. vor dem Druck | Deutsch
 
Download
OA 1.87 MB
Abstract / Bemerkung
Die Pflegebedürftigkeit von Patient*innen nach § 14 SGB XI ist das zentrale Kriterium für die Bildungs-, Trainings- und Beratungsprozesse im Rahmen des Modellprogramms „Familiale Pflege unter den Bedingungen der G-DRG“ .Ziel ist eine frühe, systemverträgliche und effiziente Beauftragung der Pflegetrainer*innen. Es ist daher nötig, die Beauftragung der Pflegetrainer*innen in die Aufnahmeprozesse zu integrieren. Das folgende Modul fasst die besten Praxen und Erfahrungen der Pflegetrainer*innen zur Beauftragung über das Krankenhausinformationssystem (KIS) zusammen.
Stichworte
Familiale Pflege; Krankenhaus; Organisationsentwicklung; Krankenhausinformationssystem; Prozessmanagement; Beratung; Best Practice; Demenz im Krankenhaus; Pflegegrade; Pflegebedürftigkeit; ISAR-Screening; Screenings; Assessments; Krankenhausplanung; Entlassungsmanagement; pflegende Angehörige; EDV; Arbeitsorganisation
Erscheinungsjahr
2018
Page URI
https://pub.uni-bielefeld.de/record/2932423

Zitieren

Waterböhr J-W, Kühn M. Praktische Konzeption "EDV-gestützte Kommunikation in der Familialen Pflege". Modul 1: Beauftragung der Familialen Pflege über das KIS. 1st ed. Bielefeld: Universität Bielefeld; 2018.
Waterböhr, J. - W., & Kühn, M. (2018). Praktische Konzeption "EDV-gestützte Kommunikation in der Familialen Pflege". Modul 1: Beauftragung der Familialen Pflege über das KIS 1st ed. Bielefeld: Universität Bielefeld. doi:10.4119/unibi/2932423
Waterböhr, J. - W., and Kühn, M. (2018). Praktische Konzeption "EDV-gestützte Kommunikation in der Familialen Pflege". Modul 1: Beauftragung der Familialen Pflege über das KIS. 1st ed. Bielefeld: Universität Bielefeld.
Waterböhr, J.-W., & Kühn, M., 2018. Praktische Konzeption "EDV-gestützte Kommunikation in der Familialen Pflege". Modul 1: Beauftragung der Familialen Pflege über das KIS, 1st ed., Bielefeld: Universität Bielefeld.
J.-W. Waterböhr and M. Kühn, Praktische Konzeption "EDV-gestützte Kommunikation in der Familialen Pflege". Modul 1: Beauftragung der Familialen Pflege über das KIS, 1st ed., Bielefeld: Universität Bielefeld, 2018.
Waterböhr, J.-W., Kühn, M.: Praktische Konzeption "EDV-gestützte Kommunikation in der Familialen Pflege". Modul 1: Beauftragung der Familialen Pflege über das KIS. 1st ed. Universität Bielefeld, Bielefeld (2018).
Waterböhr, Jan-Willem, and Kühn, Marco. Praktische Konzeption "EDV-gestützte Kommunikation in der Familialen Pflege". Modul 1: Beauftragung der Familialen Pflege über das KIS. 1st ed. Bielefeld: Universität Bielefeld, 2018.
Alle Dateien verfügbar unter der/den folgenden Lizenz(en):
Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International (CC BY-NC-ND 4.0):
Volltext(e)
Access Level
OA Open Access
Zuletzt Hochgeladen
2019-09-25T06:53:24Z
MD5 Prüfsumme
69ee3513e6e53530f3f843696d1ac005

Link(s) zu Volltext(en)
URL
Access Level
OA Open Access
Material in PUB:
Publikation, die diesen PUB Eintrag enthält
Praktische Konzeption "EDV-gestützte Kommunikation in der Familialen Pflege"
Waterböhr J-W, Kühn M (2018)
Bielefeld: Universität Bielefeld.

Export

Markieren/ Markierung löschen
Markierte Publikationen

Open Data PUB

Suchen in

Google Scholar