Screenings und Assessments als Filterfunktion für die Familiale Pflege

Waterböhr J-W, Kühn M (2018)
Bielefeld.

Report | E-Veröff. vor dem Druck | Deutsch
 
Download
OA 246.31 KB
Abstract / Bemerkung
Die erfolgreiche Beauftragung der Pflegetrainer*innen zur Beratung, Begleitung und Praxisanaleitung von pflegenden Angehörigen ist aufgrund der peripheren Verortung innerhalb des Krankenhauses eine wichtige Herausforderung der Organisationsentwicklung und des Prozessmanagements der Krankenhäuser. Die Autoren stellen die Bedeutung der Screening- und Assessmentergebnisse als zentrale Indikatoren für die Beauftragung der Pflegetrainer*innen im pflegerischen Übergang vom Krankenhaus in die häusliche Versorgung heraus. Dabei werden zentrale Vorgaben aus der Krankenhausplanung in Nordrhein-Westfalen und Schleswig Holstein sowie der Rahmenvertrag Entlassmanagement und der Expertenstandard des DNQP "Entlassmanagement in der Pflege" herangezogen. Eine zentrale Rolle spielt dabei das ISAR-Screening, welches kritisch betrachtet und erste Praxiserfahrungen im Zusammenhang mit der Familialen Pflege skizziert werden.
Stichworte
Krankenhaus; pflegende Angehörige; Demenz im Krankenhaus; Organisationsentwicklung; Prozessberatung; Screenings; Assessments; ISAR-Screening; Krankenhausplanung; Entlassmanagement; Entlassungsmanagement; Familiale Pflege unter den Bedingungen der G-DRG
Erscheinungsjahr
2018
Seite(n)
9
Page URI
https://pub.uni-bielefeld.de/record/2932224

Zitieren

Waterböhr J-W, Kühn M. Screenings und Assessments als Filterfunktion für die Familiale Pflege. Bielefeld; 2018.
Waterböhr, J. - W., & Kühn, M. (2018). Screenings und Assessments als Filterfunktion für die Familiale Pflege. Bielefeld. doi:10.4119/unibi/2932224
Waterböhr, J. - W., and Kühn, M. (2018). Screenings und Assessments als Filterfunktion für die Familiale Pflege. Bielefeld.
Waterböhr, J.-W., & Kühn, M., 2018. Screenings und Assessments als Filterfunktion für die Familiale Pflege, Bielefeld.
J.-W. Waterböhr and M. Kühn, Screenings und Assessments als Filterfunktion für die Familiale Pflege, Bielefeld: 2018.
Waterböhr, J.-W., Kühn, M.: Screenings und Assessments als Filterfunktion für die Familiale Pflege. Bielefeld (2018).
Waterböhr, Jan-Willem, and Kühn, Marco. Screenings und Assessments als Filterfunktion für die Familiale Pflege. Bielefeld, 2018.
Alle Dateien verfügbar unter der/den folgenden Lizenz(en):
Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International (CC BY-NC-ND 4.0):
Volltext(e)
Access Level
OA Open Access
Zuletzt Hochgeladen
2019-09-06T09:19:03Z
MD5 Prüfsumme
3b552c959095f691bf5ff9ee38272fa3

Link(s) zu Volltext(en)
URL
Access Level
OA Open Access

Export

Markieren/ Markierung löschen
Markierte Publikationen

Open Data PUB

Suchen in

Google Scholar