Scham als verborgenes Problem in der Supervision

Friesel-Wark H (2013)
Forum Supervision. Onlinezeitschrift für Beratungswissenschaft und Supervision 21(41: Supervision und Verletzbarkeit): 19-36.

Zeitschriftenaufsatz | Veröffentlicht | Deutsch
 
Download
OA 1.04 MB
Abstract / Bemerkung
Scham - als allgegenwärtiges, alltägliches Phänomen unseres sozialen Miteinanders - kommt im beruflichen Kontext eine besondere Bedeutung zu. Hierarchische Strukturen, das Sichtbarwerden und schließlich die Beurteilung der eigenen Leistungsfähigkeit können Abhängigkeits- und Unterlegenheitsgefühle auslösen, insbesondere dann, wenn die Scham eine deutliche Diskrepanz von Ich-Ideal und Ich signalisiert. Schamkonflikte begegnen dem Supervisor/der Supervisorin daher in vielfältiger Weise. Gleichzeitig kann das Supervisionssetting selbst Quelle von Scham sein. Bereits die Inanspruchnahme von Hilfe und das damit einhergehende Eingeständnis, in einem wesentlichen Lebensbereich der Unterstützung zu bedürfen, löst bei vielen Menschen Abhängigkeits- und Inkompetenzscham aus. Da sich Schamkonflikte und Gefühle von Unterlegenheit in der Regel in Anwesenheit von Zeugen verstärken, fokussiert der vorliegende Artikel besonders auf die Bedeutung schaminduzierender Settings, Rahmenbedingungen und Vorgehensweisen im Kontext von Gruppen- und Teamsupervision. Bei der Regulierung von Schamaffekten kommt dabei dem Supervisor eine maßgebliche und aktive Rolle zu.
Erscheinungsjahr
2013
Zeitschriftentitel
Forum Supervision. Onlinezeitschrift für Beratungswissenschaft und Supervision
Band
21
Ausgabe
41: Supervision und Verletzbarkeit
Seite(n)
19-36
eISSN
2199-6334
Page URI
https://pub.uni-bielefeld.de/record/2604785

Zitieren

Friesel-Wark H. Scham als verborgenes Problem in der Supervision. Forum Supervision. Onlinezeitschrift für Beratungswissenschaft und Supervision. 2013;21(41: Supervision und Verletzbarkeit):19-36.
Friesel-Wark, H. (2013). Scham als verborgenes Problem in der Supervision. Forum Supervision. Onlinezeitschrift für Beratungswissenschaft und Supervision, 21(41: Supervision und Verletzbarkeit), 19-36. https://doi.org/10.4119/fs-2234
Friesel-Wark, H. (2013). Scham als verborgenes Problem in der Supervision. Forum Supervision. Onlinezeitschrift für Beratungswissenschaft und Supervision 21, 19-36.
Friesel-Wark, H., 2013. Scham als verborgenes Problem in der Supervision. Forum Supervision. Onlinezeitschrift für Beratungswissenschaft und Supervision, 21(41: Supervision und Verletzbarkeit), p 19-36.
H. Friesel-Wark, “Scham als verborgenes Problem in der Supervision”, Forum Supervision. Onlinezeitschrift für Beratungswissenschaft und Supervision, vol. 21, 2013, pp. 19-36.
Friesel-Wark, H.: Scham als verborgenes Problem in der Supervision. Forum Supervision. Onlinezeitschrift für Beratungswissenschaft und Supervision. 21, 19-36 (2013).
Friesel-Wark, Heike. “Scham als verborgenes Problem in der Supervision”. Forum Supervision. Onlinezeitschrift für Beratungswissenschaft und Supervision 21.41: Supervision und Verletzbarkeit (2013): 19-36.
Alle Dateien verfügbar unter der/den folgenden Lizenz(en):
Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Public License (CC BY-SA 4.0):
Volltext(e)
Access Level
OA Open Access
Zuletzt Hochgeladen
2021-05-19T13:07:59Z
MD5 Prüfsumme
bd19891765d0cfb2c1fdafb64f82a038

Export

Markieren/ Markierung löschen
Markierte Publikationen

Open Data PUB

Suchen in

Google Scholar