Patienten mit Migrationshintergrund in Psychiatrischen Institutsambulanzen – ein Vergleich zwischen Patienten mit türkischer und osteuropäischer Herkunft sowie Patienten ohne Migrationshintergrund

Schouler-Ocak M, Bretz H, Hauth I, Montesinos A, Koch E, Driessen M, Heinz A (2010)
Psychiatrische Praxis 37(8): 384-390.

Zeitschriftenaufsatz | Veröffentlicht | Deutsch
 
Download
Es wurden keine Dateien hochgeladen. Nur Publikationsnachweis!
Autor*in
Schouler-Ocak, Meryam; Bretz, H.; Hauth, Iris; Montesinos, Amanda; Koch, Eckhardt; Driessen, MartinUniBi ; Heinz, Andreas
Abstract / Bemerkung
Anliegen Erhebung der Inanspruchnahme der Psychiatrischen Institutsambulanzen durch Patienten mit Migrationshintergrund. Methoden Am 27. Mai 2008 (Stichtag) wurden bundesweit in den Psychiatrischen Institutsambulanzen von 171 Kliniken für jeden fünften Patienten soziodemografische Daten, ICD-10-Diagnosen, Angaben zu Verständigungsproblemen, Dauer der Erkrankung und der Arbeitsunfähigkeit erhoben. Ergebnisse 32,5 % der Patienten hatten einen Migrationshintergrund. Patienten mit einem Migrationshintergrund wiesen signifikant häufiger eine Diagnose aus dem Bereich Neurotische, Belastungs- und somatoforme Störungen auf als deutsche Patienten. Patienten mit türkischem Migrationshintergrund erhielten im Vergleich zu deutschen und osteuropäischen Patienten signifikant häufiger eine Diagnose aus dem Bereich Affektive Störungen (F3). Patienten mit Migrationshintergrund befanden sich kürzer in psychiatrischer Behandlung und erhielten längere Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen ausgestellt. Bezüglich soziodemografischer Daten war auffällig, dass Patienten mit osteuropäischem Migrationshintergrund eine signifikant höhere Schulbildung verglichen mit Patienten mit türkischem Migrationshintergrund hatten. Patienten mit Migrationshintergrund waren durchschnittlich jünger und hatten signifikant mehr Kinder. Schlussfolgerungen Patienten mit Migrationshintergrund sind in Psychiatrischen Institutsambulanzen stärker repräsentiert und profitieren möglicherweise besonders von dem multiprofessionellem Setting und dem niedrigschwelligen Angebot.
Erscheinungsjahr
2010
Zeitschriftentitel
Psychiatrische Praxis
Band
37
Ausgabe
8
Seite(n)
384-390
ISSN
0303-4259
eISSN
1439-0876
Page URI
https://pub.uni-bielefeld.de/record/2963386

Zitieren

Schouler-Ocak M, Bretz H, Hauth I, et al. Patienten mit Migrationshintergrund in Psychiatrischen Institutsambulanzen – ein Vergleich zwischen Patienten mit türkischer und osteuropäischer Herkunft sowie Patienten ohne Migrationshintergrund. Psychiatrische Praxis. 2010;37(8):384-390.
Schouler-Ocak, M., Bretz, H., Hauth, I., Montesinos, A., Koch, E., Driessen, M., & Heinz, A. (2010). Patienten mit Migrationshintergrund in Psychiatrischen Institutsambulanzen – ein Vergleich zwischen Patienten mit türkischer und osteuropäischer Herkunft sowie Patienten ohne Migrationshintergrund. Psychiatrische Praxis, 37(8), 384-390. https://doi.org/10.1055/s-0030-1248489
Schouler-Ocak, M., Bretz, H., Hauth, I., Montesinos, A., Koch, E., Driessen, M., and Heinz, A. (2010). Patienten mit Migrationshintergrund in Psychiatrischen Institutsambulanzen – ein Vergleich zwischen Patienten mit türkischer und osteuropäischer Herkunft sowie Patienten ohne Migrationshintergrund. Psychiatrische Praxis 37, 384-390.
Schouler-Ocak, M., et al., 2010. Patienten mit Migrationshintergrund in Psychiatrischen Institutsambulanzen – ein Vergleich zwischen Patienten mit türkischer und osteuropäischer Herkunft sowie Patienten ohne Migrationshintergrund. Psychiatrische Praxis, 37(8), p 384-390.
M. Schouler-Ocak, et al., “Patienten mit Migrationshintergrund in Psychiatrischen Institutsambulanzen – ein Vergleich zwischen Patienten mit türkischer und osteuropäischer Herkunft sowie Patienten ohne Migrationshintergrund”, Psychiatrische Praxis, vol. 37, 2010, pp. 384-390.
Schouler-Ocak, M., Bretz, H., Hauth, I., Montesinos, A., Koch, E., Driessen, M., Heinz, A.: Patienten mit Migrationshintergrund in Psychiatrischen Institutsambulanzen – ein Vergleich zwischen Patienten mit türkischer und osteuropäischer Herkunft sowie Patienten ohne Migrationshintergrund. Psychiatrische Praxis. 37, 384-390 (2010).
Schouler-Ocak, Meryam, Bretz, H., Hauth, Iris, Montesinos, Amanda, Koch, Eckhardt, Driessen, Martin, and Heinz, Andreas. “Patienten mit Migrationshintergrund in Psychiatrischen Institutsambulanzen – ein Vergleich zwischen Patienten mit türkischer und osteuropäischer Herkunft sowie Patienten ohne Migrationshintergrund”. Psychiatrische Praxis 37.8 (2010): 384-390.

Export

Markieren/ Markierung löschen
Markierte Publikationen

Open Data PUB

Web of Science

Dieser Datensatz im Web of Science®

Quellen

PMID: 20703982
PubMed | Europe PMC

Suchen in

Google Scholar