Der psychotherapeutische und psychiatrische Versorgungsbedarf Geflüchteter – das Problem der Bedarfsermittlung

Lückenbach C, Gerlinger T (2021)
In: Das Soziale in Medizin und Gesellschaft – Aktuelle Megatrends fordern uns heraus. Gesundheitswesen, 83(08/09). Stuttgart: Georg Thieme: 670.

Kurzbeitrag Konferenz / Poster | Veröffentlicht | Deutsch
 
Download
Es wurden keine Dateien hochgeladen. Nur Publikationsnachweis!
Alternativer Titel
The psychotherapeutic and psychiatric Care Needs of Refugees - the Problem of determining Needs
Abstract / Bemerkung
Einleitung In Deutschland fehlt es an belastbaren Daten zur gesundheitlichen Situation und zu den Versorgungsbedarfen Geflüchteter. Bisher erhobene Daten bilden zumeist die Situation kleiner, lokal begrenzter Populationen ab, sind wegen unterschiedlicher Erhebungsmethoden nur schwer vergleichbar und zeigen eine hohe Varianz bei den erhobenen Prävalenzen. Eine überregionale, systematische Erfassung der Bedarfe von Geflüchteten ist jedoch notwendig, um Prävention und Versorgung bedarfsgerecht zu gestalten. Diese Studie identifiziert Initiativen zur Verbesserung der Datenlage auf Bundes- und Landesebene und erfasst ihren Institutionalisierungsgrad. Sie arbeitet hemmende und fördernde Faktoren für die Erhebung des Versorgungsbedarfs heraus. Methoden Systematische Online-Dokumentenrecherche, Durchführung von fragebogengestützten face-to-face und telefonischen Experteninterviews mit relevanten Akteuren auf Bundes- und Landesebene sowie der Einsatz schriftlicher Kurzfragebögen. Ergebnisse Auf Bundesebene und in einzelnen Bundesländern gibt es einzelne Initiativen zur Verbesserung der Datenlage, jedoch sind diese kaum institutionalisiert. Politischer Handlungswille ist eine notwendige, aber nicht hinreichende Voraussetzung. Persönliches Engagement einzelner Akteure ist der wesentliche fördernde Faktor. Hemmend wirken fehlende materielle Ressourcen, methodische und rechtliche Probleme bei der Datenerfassung, -erhebung und -nutzung sowie verstreute Zuständigkeiten bei der Unterbringung und gesundheitlichen Versorgung Geflüchteter. Fazit Die systematische Erfassung der psychischen Versorgungsbedarfe Geflüchteter hat auf Bundesebene den ad-hoc Status verlassen, ist jedoch noch nicht fest institutionalisiert. Auf Landesebene finden sich nur vereinzelte projektförmige Initiativen.
Erscheinungsjahr
2021
Titel des Konferenzbandes
Das Soziale in Medizin und Gesellschaft – Aktuelle Megatrends fordern uns heraus
Serien- oder Zeitschriftentitel
Gesundheitswesen
Band
83
Ausgabe
08/09
Seite(n)
670
Konferenz
56. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention (DGSMP)
Konferenzort
Leipzig (digital)
Konferenzdatum
2021-09-22 – 2021-09-24
ISSN
0941-3790
eISSN
1439-4421
Page URI
https://pub.uni-bielefeld.de/record/2963006

Zitieren

Lückenbach C, Gerlinger T. Der psychotherapeutische und psychiatrische Versorgungsbedarf Geflüchteter – das Problem der Bedarfsermittlung. In: Das Soziale in Medizin und Gesellschaft – Aktuelle Megatrends fordern uns heraus. Gesundheitswesen. Vol 83. Stuttgart: Georg Thieme; 2021: 670.
Lückenbach, C., & Gerlinger, T. (2021). Der psychotherapeutische und psychiatrische Versorgungsbedarf Geflüchteter – das Problem der Bedarfsermittlung. Das Soziale in Medizin und Gesellschaft – Aktuelle Megatrends fordern uns heraus, Gesundheitswesen, 83, 670. Stuttgart: Georg Thieme. https://doi.org/10.1055/s-0041-1732011
Lückenbach, C., and Gerlinger, T. (2021). “Der psychotherapeutische und psychiatrische Versorgungsbedarf Geflüchteter – das Problem der Bedarfsermittlung” in Das Soziale in Medizin und Gesellschaft – Aktuelle Megatrends fordern uns heraus Gesundheitswesen, vol. 83, (Stuttgart: Georg Thieme), 670.
Lückenbach, C., & Gerlinger, T., 2021. Der psychotherapeutische und psychiatrische Versorgungsbedarf Geflüchteter – das Problem der Bedarfsermittlung. In Das Soziale in Medizin und Gesellschaft – Aktuelle Megatrends fordern uns heraus. Gesundheitswesen. no.83 Stuttgart: Georg Thieme, pp. 670.
C. Lückenbach and T. Gerlinger, “Der psychotherapeutische und psychiatrische Versorgungsbedarf Geflüchteter – das Problem der Bedarfsermittlung”, Das Soziale in Medizin und Gesellschaft – Aktuelle Megatrends fordern uns heraus, Gesundheitswesen, vol. 83, Stuttgart: Georg Thieme, 2021, pp.670.
Lückenbach, C., Gerlinger, T.: Der psychotherapeutische und psychiatrische Versorgungsbedarf Geflüchteter – das Problem der Bedarfsermittlung. Das Soziale in Medizin und Gesellschaft – Aktuelle Megatrends fordern uns heraus. Gesundheitswesen. 83, p. 670. Georg Thieme, Stuttgart (2021).
Lückenbach, Caspar, and Gerlinger, Thomas. “Der psychotherapeutische und psychiatrische Versorgungsbedarf Geflüchteter – das Problem der Bedarfsermittlung”. Das Soziale in Medizin und Gesellschaft – Aktuelle Megatrends fordern uns heraus. Stuttgart: Georg Thieme, 2021.Vol. 83. Gesundheitswesen. 670.

Export

Markieren/ Markierung löschen
Markierte Publikationen

Open Data PUB

Web of Science

Dieser Datensatz im Web of Science®

Suchen in

Google Scholar