Wer hat Zugang zu Elterngeld? Soziale Rechte und Anspruchsbedingungen in vergleichender Perspektive

Blum S, Dobrotić I (2018)
Sozialer Fortschritt 67(8-9): 667-687.

Zeitschriftenaufsatz | Veröffentlicht | Deutsch
 
Download
Es wurden keine Dateien hochgeladen. Nur Publikationsnachweis!
Autor*in
Blum, SonjaUniBi ; Dobrotić, Ivana
Abstract / Bemerkung
Die vergleichende Forschung hat sich bislang mit den Anspruchsbedingungen für Elterngeldleistungen, v. a. aber mit den Rechtsansprüchen von Eltern mit geringerer Arbeitsmarktbindung, wenig auseinandergesetzt. Hierdurch blieben soziale Ungleichheiten beim Zugang zu Elterngeld weitgehend unerforscht. Sie sind insbesondere in denjenigen Ländern von Bedeutung, in denen Elterngeldansprüche an eine bestimmte Form oder Dauer des Beschäftigungsverhältnisses geknüpft sind. Aufbauend auf der Literatur zu sozialen Rechten entwickeln wir in diesem Beitrag einen konzeptionellen Rahmen, der erfasst, inwiefern Elterngeldansprüche (un-)abhängig von der Arbeitsmarktposition der Eltern gewährt werden. Auf dieser Basis unterscheiden wir vier Idealtypen: das universale Elternschafts-Modell, das selektive Elternschafts-Modell, das universale Adult-Worker-Modell sowie das selektive Adult-Worker-Modell. Abschließend illustrieren wir diese Typen mit Beispielen von Elterngeldregelungen in drei verschiedenen Ländern: Deutschland, Belgien und Kroatien.

There is limited knowledge about eligibility for leave benefits in general, and about leave rights of parents less securely attached to the labour market in particular. Consequently, social inequalities in access to leave benefit rights remain hidden, which may be particularly pronounced in countries where a certain duration or form of employment is a principal condition to exercise leave rights. In this chapter, we develop an innovative conceptual framework based on the social rights literature, which takes into account how access to parental leave benefits is granted (in-)dependent of labour market position. Four ideal types are presented: the universal parenthood model, the selective parenthood model, the universal adult-worker model, and the selective adult-worker model. Finally, we illustrate these types with three country case of parental leave systems: Germany, Belgium, and Croatia.
Erscheinungsjahr
2018
Zeitschriftentitel
Sozialer Fortschritt
Band
67
Ausgabe
8-9
Seite(n)
667-687
ISSN
0038-609X
eISSN
1865-5386
Page URI
https://pub.uni-bielefeld.de/record/2962597

Zitieren

Blum S, Dobrotić I. Wer hat Zugang zu Elterngeld? Soziale Rechte und Anspruchsbedingungen in vergleichender Perspektive. Sozialer Fortschritt. 2018;67(8-9):667-687.
Blum, S., & Dobrotić, I. (2018). Wer hat Zugang zu Elterngeld? Soziale Rechte und Anspruchsbedingungen in vergleichender Perspektive. Sozialer Fortschritt, 67(8-9), 667-687. https://doi.org/10.3790/sfo.67.8-9.667
Blum, S., and Dobrotić, I. (2018). Wer hat Zugang zu Elterngeld? Soziale Rechte und Anspruchsbedingungen in vergleichender Perspektive. Sozialer Fortschritt 67, 667-687.
Blum, S., & Dobrotić, I., 2018. Wer hat Zugang zu Elterngeld? Soziale Rechte und Anspruchsbedingungen in vergleichender Perspektive. Sozialer Fortschritt, 67(8-9), p 667-687.
S. Blum and I. Dobrotić, “Wer hat Zugang zu Elterngeld? Soziale Rechte und Anspruchsbedingungen in vergleichender Perspektive”, Sozialer Fortschritt, vol. 67, 2018, pp. 667-687.
Blum, S., Dobrotić, I.: Wer hat Zugang zu Elterngeld? Soziale Rechte und Anspruchsbedingungen in vergleichender Perspektive. Sozialer Fortschritt. 67, 667-687 (2018).
Blum, Sonja, and Dobrotić, Ivana. “Wer hat Zugang zu Elterngeld? Soziale Rechte und Anspruchsbedingungen in vergleichender Perspektive”. Sozialer Fortschritt 67.8-9 (2018): 667-687.

Export

Markieren/ Markierung löschen
Markierte Publikationen

Open Data PUB

Suchen in

Google Scholar