Doppeltes Leid. In Georgien sind die Vertriebenen ein Spielball der Politik

Paul J (2016)
iz3w (355 Juli/August).

Zeitschriftenaufsatz | Veröffentlicht | Deutsch
 
Download
Es wurden keine Dateien hochgeladen. Nur Publikationsnachweis!
Abstract / Bemerkung
Der Südkaukasus ist seit dem Zerfall der Sowjetunion ein Schauplatz ethnopolitischer Konflikte. Die damit einhergehenden separatistischen Bestrebungen haben immer wieder Vertreibungen ganzer Bevölkerungsgruppen zur Folge. Doch damit nicht genug: Die aus Abchasien und Südossetien Vertriebenen bleiben auch in Georgien BürgerInnen zweiter Klasse.
Erscheinungsjahr
2016
Zeitschriftentitel
iz3w
Ausgabe
355 Juli/August
ISSN
1614-0095
Page URI
https://pub.uni-bielefeld.de/record/2960912

Zitieren

Paul J. Doppeltes Leid. In Georgien sind die Vertriebenen ein Spielball der Politik. iz3w. 2016;(355 Juli/August).
Paul, J. (2016). Doppeltes Leid. In Georgien sind die Vertriebenen ein Spielball der Politik. iz3w(355 Juli/August)
Paul, J. (2016). Doppeltes Leid. In Georgien sind die Vertriebenen ein Spielball der Politik. iz3w.
Paul, J., 2016. Doppeltes Leid. In Georgien sind die Vertriebenen ein Spielball der Politik. iz3w, (355 Juli/August).
J. Paul, “Doppeltes Leid. In Georgien sind die Vertriebenen ein Spielball der Politik”, iz3w, 2016.
Paul, J.: Doppeltes Leid. In Georgien sind die Vertriebenen ein Spielball der Politik. iz3w. (2016).
Paul, Johanna. “Doppeltes Leid. In Georgien sind die Vertriebenen ein Spielball der Politik”. iz3w 355 Juli/August (2016).
Link(s) zu Volltext(en)
Access Level
OA Open Access

Export

Markieren/ Markierung löschen
Markierte Publikationen

Open Data PUB

Suchen in

Google Scholar