Erfolgskarrieren muslimischer Migrant*innennachfahren aus der Arbeiterklasse: Eine figurationssoziologische Analyseperspektive auf Wechselwirkungen zwischen sozialer Mobilität und sozialem Wandel

Hüttermann J (Accepted)
Soziale Welt 72(1).

Zeitschriftenaufsatz | Angenommen | Deutsch
 
Download
Es wurden keine Dateien hochgeladen. Nur Publikationsnachweis!
Abstract / Bemerkung
Dass die deutsche Einwanderungsgesellschaft sich seit den 1960er Jahren grundlegend gewandelt hat, ist gegenwärtig kaum umstritten. Vor allem die alltäglich gelebten Beziehungen zwischen Zugewanderten (und ihren Nachfahren) und Nichtmigranten haben sich verändert. Vor diesem Hintergrund befasst sich der Autor mit der Frage, in welcher Weise der berufliche Aufstiegsprozess türkeistämmiger „Gastarbeiter“*nachfahren“ an diesem Veränderungen teil hat und mit der Frage, wie der Prozess der Einwanderungsgesellschaft auf den Aufstiegsprozess dieser Arbeiterkinder zurückwirkt. Um die Fragen zu beantworten, setzt er figurationssoziologisch an. Zunächst legt er ein Prozessmodell des Figurationswandels der deutschen Einwanderungsgesellschaft vor, das er im Laufe der letzten zwei Jahrzehnte entwickelt hat. Sodann zieht er berufsbiographische Narrative türkeistämmiger Migrant*innennachfahren heran, die allesamt der Arbeiterklasse entstammen und im Verlaufe ihrer Karriere Mittelklassepositionen erreichen. Er betrachtet die Aufstiegsakteure mit Blick auf ihr je besonders Wechselwirkungsverhältnis zum Wandel der Einwanderungsgesellschaft und arbeitet schließlich drei Akteurstypen des beruflichen Aufstiegs heraus; nämlich den Typus des avancierenden Fremden, des muslimischen Kultursubjekts und des Pragmatikers. Die drei Akteurstypen beruflichen Aufstiegs unterscheiden sich vor allem in ihrer Mobilitätsstrategie. Der Autor schließt mit dem Hinweis auf die Bedeutung informeller sozialer Anwälte für den Mobilitätsprozess und mit kritischen Überlegungen zu gesellschaftlichen Effekten und Nebeneffekten der unterschiedlichen Mobilitätsstrategien. Er zeigt, dass insbesondere auftstiegsmobile muslimische Kultursubjekte in ihrem Zusammenspiel mit alteingesessenen Kultursubjekten neue symbolische Grenzziehungen vornehmen, die dazu beitragen, die Hürden für den sozialen Aufstieg von Migrant*innennachfahren zu erhöhen.
Erscheinungsjahr
2022
Zeitschriftentitel
Soziale Welt
Band
72
Ausgabe
1
Page URI
https://pub.uni-bielefeld.de/record/2956873

Zitieren

Hüttermann J. Erfolgskarrieren muslimischer Migrant*innennachfahren aus der Arbeiterklasse: Eine figurationssoziologische Analyseperspektive auf Wechselwirkungen zwischen sozialer Mobilität und sozialem Wandel. Soziale Welt. Accepted;72(1).
Hüttermann, J. (Accepted). Erfolgskarrieren muslimischer Migrant*innennachfahren aus der Arbeiterklasse: Eine figurationssoziologische Analyseperspektive auf Wechselwirkungen zwischen sozialer Mobilität und sozialem Wandel. Soziale Welt, 72(1)
Hüttermann, J. (Accepted). Erfolgskarrieren muslimischer Migrant*innennachfahren aus der Arbeiterklasse: Eine figurationssoziologische Analyseperspektive auf Wechselwirkungen zwischen sozialer Mobilität und sozialem Wandel. Soziale Welt 72.
Hüttermann, J., Accepted. Erfolgskarrieren muslimischer Migrant*innennachfahren aus der Arbeiterklasse: Eine figurationssoziologische Analyseperspektive auf Wechselwirkungen zwischen sozialer Mobilität und sozialem Wandel. Soziale Welt, 72(1).
J. Hüttermann, “Erfolgskarrieren muslimischer Migrant*innennachfahren aus der Arbeiterklasse: Eine figurationssoziologische Analyseperspektive auf Wechselwirkungen zwischen sozialer Mobilität und sozialem Wandel”, Soziale Welt, vol. 72, Accepted.
Hüttermann, J.: Erfolgskarrieren muslimischer Migrant*innennachfahren aus der Arbeiterklasse: Eine figurationssoziologische Analyseperspektive auf Wechselwirkungen zwischen sozialer Mobilität und sozialem Wandel. Soziale Welt. 72, (Accepted).
Hüttermann, Jörg. “Erfolgskarrieren muslimischer Migrant*innennachfahren aus der Arbeiterklasse: Eine figurationssoziologische Analyseperspektive auf Wechselwirkungen zwischen sozialer Mobilität und sozialem Wandel”. Soziale Welt 72.1 (Accepted).

Export

Markieren/ Markierung löschen
Markierte Publikationen

Open Data PUB

Suchen in

Google Scholar