Das europäische Curriculum für die Zusatzbezeichnung Allergologie. Ein Positionspapier des Ärzteverbandes Deutscher Allergologen (AeDA)A, der Deutschen Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie (DGAKI)B und der Gesellschaft für Pädiatrische Allergologie und Umweltmedizin (GPA)C in Kooperation mit der Europäischen Akademie für Allergologie und klinische Immunologie (EAACI)D und der Sektion Allergologie der Europäischen Union Medizinischer Spezialisten (UEMS)E

Muelleneisen N, Klimek L, Worm M, Merk H, Rabe U, Biedermann T, Jung K, Schlenter W, Ring J, Chaker A, Wehrmann W, et al. (2021)
Allergo Journal 30(3): 44-53.

Zeitschriftenaufsatz | Veröffentlicht | Deutsch
 
Download
Es wurden keine Dateien hochgeladen. Nur Publikationsnachweis!
Autor*in
Muelleneisen, Norbert; Klimek, Ludger; Worm, Margitta; Merk, Hans; Rabe, Uta; Biedermann, Tilo; Jung, Kirsten; Schlenter, Wolfgang; Ring, Johannes; Chaker, Adam; Wehrmann, Wolfgang; Becker, Sven
Alle
Alternativer Titel
The European Curriculum for Additional Qualification Allergology. A Position Paper by Medical Association of German Allergologists (AeDA), German Society for Allergology and Clinical Immunology (DGAKI) and Society for Pediatric Allergology and Environmental Medicine (GPA) in cooperation with European Academy for Allergology and Clinical Immunology (EAACI) and Allergology Section of European Union of Medical Specialists (UEMS)
Abstract / Bemerkung
Hintergrund: Die Vision der europäischen allergologischen Gesellschaften ist es, die Ausbildung zum Allergologen in Europa zu vereinheitlichen und prinzipiell den Facharzt für Allergologie zu fordern und zu fördern. In den meisten europäischen Ländern gibt es bereits den Facharzt für Allergologie. In Deutschland gibt es leider nur eine Zusatzbezeichnung Allergologie. Methoden: Um nun auch für Länder mit lediglich einer Zusatzbezeichnung für Allergologie eine Vorlage zu erstellen, hat die European Academy of Allergy and Clinical Immunology (EAACI) in Kooperation mit der Union Européenne des Médecins Spécialistes (UEMS) ein Curriculum für eine Zusatzbezeichnung erstellt und veröffentlicht. Im Folgenden wird dieses europäische Positionspapier in deutscher Übersetzung und in Anpassung an die deutschen Verhältnisse vorgestellt. Die beteiligten Autoren repräsentieren die deutschen und die europäischen, allergologischen Fachgesellschaften. Ergebnisse: Dieses Curriculum soll den Mindeststandard der Ausbildung zum Allergologen in Deutschland beschreiben und die theoretischen Kenntnisse, Fähigkeiten, Kompetenzen sowie die Anforderungen an Ausbilder und Ausbildungsinstitutionen benennen. Schlussfolgerung: Ohne einen vollen Facharzt für Allergologie müssen die Subspezialisten in der Allergologie zwingend mit anderen Fachgruppen kooperieren, Kompetenzen teilen und eine gemeinsame Sprache entwickeln. Die Harmonisierung der Ausbildung ist der einzige Weg, um dies zu erreichen. Für die Zusatzbezeichnung 18 Monate Weiterbildung und für den Facharzt fünf Jahre Weiterbildung: das ist der europäische Weg. Die Deutschen Allergologen verlieren sonst den Anschluss an die europäische Entwicklung und senken die Qualität der Ausbildung zum Allergologen gefährlich ab.
Erscheinungsjahr
2021
Zeitschriftentitel
Allergo Journal
Band
30
Ausgabe
3
Seite(n)
44-53
ISSN
0941-8849
eISSN
2195-6405
Page URI
https://pub.uni-bielefeld.de/record/2955369

Zitieren

Muelleneisen N, Klimek L, Worm M, et al. Das europäische Curriculum für die Zusatzbezeichnung Allergologie. Ein Positionspapier des Ärzteverbandes Deutscher Allergologen (AeDA)A, der Deutschen Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie (DGAKI)B und der Gesellschaft für Pädiatrische Allergologie und Umweltmedizin (GPA)C in Kooperation mit der Europäischen Akademie für Allergologie und klinische Immunologie (EAACI)D und der Sektion Allergologie der Europäischen Union Medizinischer Spezialisten (UEMS)E. Allergo Journal . 2021;30(3):44-53.
Muelleneisen, N., Klimek, L., Worm, M., Merk, H., Rabe, U., Biedermann, T., Jung, K., et al. (2021). Das europäische Curriculum für die Zusatzbezeichnung Allergologie. Ein Positionspapier des Ärzteverbandes Deutscher Allergologen (AeDA)A, der Deutschen Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie (DGAKI)B und der Gesellschaft für Pädiatrische Allergologie und Umweltmedizin (GPA)C in Kooperation mit der Europäischen Akademie für Allergologie und klinische Immunologie (EAACI)D und der Sektion Allergologie der Europäischen Union Medizinischer Spezialisten (UEMS)E. Allergo Journal , 30(3), 44-53. https://doi.org/10.1007/s15007-021-4801-1
Muelleneisen, N., Klimek, L., Worm, M., Merk, H., Rabe, U., Biedermann, T., Jung, K., Schlenter, W., Ring, J., Chaker, A., et al. (2021). Das europäische Curriculum für die Zusatzbezeichnung Allergologie. Ein Positionspapier des Ärzteverbandes Deutscher Allergologen (AeDA)A, der Deutschen Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie (DGAKI)B und der Gesellschaft für Pädiatrische Allergologie und Umweltmedizin (GPA)C in Kooperation mit der Europäischen Akademie für Allergologie und klinische Immunologie (EAACI)D und der Sektion Allergologie der Europäischen Union Medizinischer Spezialisten (UEMS)E. Allergo Journal 30, 44-53.
Muelleneisen, N., et al., 2021. Das europäische Curriculum für die Zusatzbezeichnung Allergologie. Ein Positionspapier des Ärzteverbandes Deutscher Allergologen (AeDA)A, der Deutschen Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie (DGAKI)B und der Gesellschaft für Pädiatrische Allergologie und Umweltmedizin (GPA)C in Kooperation mit der Europäischen Akademie für Allergologie und klinische Immunologie (EAACI)D und der Sektion Allergologie der Europäischen Union Medizinischer Spezialisten (UEMS)E. Allergo Journal , 30(3), p 44-53.
N. Muelleneisen, et al., “Das europäische Curriculum für die Zusatzbezeichnung Allergologie. Ein Positionspapier des Ärzteverbandes Deutscher Allergologen (AeDA)A, der Deutschen Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie (DGAKI)B und der Gesellschaft für Pädiatrische Allergologie und Umweltmedizin (GPA)C in Kooperation mit der Europäischen Akademie für Allergologie und klinische Immunologie (EAACI)D und der Sektion Allergologie der Europäischen Union Medizinischer Spezialisten (UEMS)E”, Allergo Journal , vol. 30, 2021, pp. 44-53.
Muelleneisen, N., Klimek, L., Worm, M., Merk, H., Rabe, U., Biedermann, T., Jung, K., Schlenter, W., Ring, J., Chaker, A., Wehrmann, W., Becker, S., Bergmann, K.-C.A., Nemat, K., Czech, W., Wrede, H., Brehler, R., Fuchs, T., Matricardi, P., Hamelmann, E., Jakob, T., Werfel, T., Wagenmann, M., Taube, C., Gerstlauer, M., Vogelberg, C., Van Wijk, R.G., Eguiluz-Gracia, I., Gayraud, J., Gutermuth, J., Heffler, E., Popov, T.A., Schmid-Grendelmeier, P., Tomazic, P.V., Tsilochristou, O., Del Giacco, S., Zuberbier, T., Jutel, M.: Das europäische Curriculum für die Zusatzbezeichnung Allergologie. Ein Positionspapier des Ärzteverbandes Deutscher Allergologen (AeDA)A, der Deutschen Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie (DGAKI)B und der Gesellschaft für Pädiatrische Allergologie und Umweltmedizin (GPA)C in Kooperation mit der Europäischen Akademie für Allergologie und klinische Immunologie (EAACI)D und der Sektion Allergologie der Europäischen Union Medizinischer Spezialisten (UEMS)E. Allergo Journal . 30, 44-53 (2021).
Muelleneisen, Norbert, Klimek, Ludger, Worm, Margitta, Merk, Hans, Rabe, Uta, Biedermann, Tilo, Jung, Kirsten, Schlenter, Wolfgang, Ring, Johannes, Chaker, Adam, Wehrmann, Wolfgang, Becker, Sven, Bergmann, Karl-Christian A., Nemat, Katja, Czech, Wolfgang, Wrede, Holger, Brehler, Randolf, Fuchs, Thomas, Matricardi, Paolo, Hamelmann, Eckard, Jakob, Thilo, Werfel, Thomas, Wagenmann, Martin, Taube, Christian, Gerstlauer, Michael, Vogelberg, Christian, Van Wijk, Roy Gerth, Eguiluz-Gracia, Ibon, Gayraud, Jacques, Gutermuth, Jan, Heffler, Enrico, Popov, Todor A., Schmid-Grendelmeier, Peter, Tomazic, Peter V., Tsilochristou, Olympia, Del Giacco, Stefano, Zuberbier, Torsten, and Jutel, Marek. “Das europäische Curriculum für die Zusatzbezeichnung Allergologie. Ein Positionspapier des Ärzteverbandes Deutscher Allergologen (AeDA)A, der Deutschen Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie (DGAKI)B und der Gesellschaft für Pädiatrische Allergologie und Umweltmedizin (GPA)C in Kooperation mit der Europäischen Akademie für Allergologie und klinische Immunologie (EAACI)D und der Sektion Allergologie der Europäischen Union Medizinischer Spezialisten (UEMS)E”. Allergo Journal 30.3 (2021): 44-53.

Export

Markieren/ Markierung löschen
Markierte Publikationen

Open Data PUB

Web of Science

Dieser Datensatz im Web of Science®

Suchen in

Google Scholar