Überwindung von Ambivalenz und Reaktanz im Kontext der Organspende – Sind in Narrationen eingebettete Informationen, die spezifische Ängste ansprechen, die Lösung?

Sukalla F, Rackow I, Wagner A (2015)
In: Gesundheitskommunikation im gesellschaftlichen Wandel. Schäfer M, Quiring O, Rossmann C, Hastall MR, Baumann E (Eds); Medien + Gesundheit, 10. Baden-Baden: Nomos.

Sammelwerksbeitrag | Veröffentlicht | Deutsch
 
Download
Es wurden keine Dateien hochgeladen. Nur Publikationsnachweis!
Autor*in
Sukalla, Freya; Rackow, Isabel; Wagner, AnnaUniBi
Herausgeber*in
Schäfer, Markus; Quiring, Oliver; Rossmann, Constanze; Hastall, Matthias R.; Baumann, Eva
Erscheinungsjahr
2015
Buchtitel
Gesundheitskommunikation im gesellschaftlichen Wandel
Serientitel
Medien + Gesundheit
Band
10
ISBN
978-3-8487-2365-2
Page URI
https://pub.uni-bielefeld.de/record/2954944

Zitieren

Sukalla F, Rackow I, Wagner A. Überwindung von Ambivalenz und Reaktanz im Kontext der Organspende – Sind in Narrationen eingebettete Informationen, die spezifische Ängste ansprechen, die Lösung? . In: Schäfer M, Quiring O, Rossmann C, Hastall MR, Baumann E, eds. Gesundheitskommunikation im gesellschaftlichen Wandel. Medien + Gesundheit. Vol 10. Baden-Baden: Nomos; 2015.
Sukalla, F., Rackow, I., & Wagner, A. (2015). Überwindung von Ambivalenz und Reaktanz im Kontext der Organspende – Sind in Narrationen eingebettete Informationen, die spezifische Ängste ansprechen, die Lösung? . In M. Schäfer, O. Quiring, C. Rossmann, M. R. Hastall, & E. Baumann (Eds.), Medien + Gesundheit: Vol. 10. Gesundheitskommunikation im gesellschaftlichen Wandel Baden-Baden: Nomos. https://doi.org/10.5771/9783845264677-189
Sukalla, F., Rackow, I., and Wagner, A. (2015). “Überwindung von Ambivalenz und Reaktanz im Kontext der Organspende – Sind in Narrationen eingebettete Informationen, die spezifische Ängste ansprechen, die Lösung? ” in Gesundheitskommunikation im gesellschaftlichen Wandel, Schäfer, M., Quiring, O., Rossmann, C., Hastall, M. R., and Baumann, E. eds. Medien + Gesundheit, vol. 10, (Baden-Baden: Nomos).
Sukalla, F., Rackow, I., & Wagner, A., 2015. Überwindung von Ambivalenz und Reaktanz im Kontext der Organspende – Sind in Narrationen eingebettete Informationen, die spezifische Ängste ansprechen, die Lösung? . In M. Schäfer, et al., eds. Gesundheitskommunikation im gesellschaftlichen Wandel. Medien + Gesundheit. no.10 Baden-Baden: Nomos.
F. Sukalla, I. Rackow, and A. Wagner, “Überwindung von Ambivalenz und Reaktanz im Kontext der Organspende – Sind in Narrationen eingebettete Informationen, die spezifische Ängste ansprechen, die Lösung? ”, Gesundheitskommunikation im gesellschaftlichen Wandel, M. Schäfer, et al., eds., Medien + Gesundheit, vol. 10, Baden-Baden: Nomos, 2015.
Sukalla, F., Rackow, I., Wagner, A.: Überwindung von Ambivalenz und Reaktanz im Kontext der Organspende – Sind in Narrationen eingebettete Informationen, die spezifische Ängste ansprechen, die Lösung? . In: Schäfer, M., Quiring, O., Rossmann, C., Hastall, M.R., and Baumann, E. (eds.) Gesundheitskommunikation im gesellschaftlichen Wandel. Medien + Gesundheit. 10, Nomos, Baden-Baden (2015).
Sukalla, Freya, Rackow, Isabel, and Wagner, Anna. “Überwindung von Ambivalenz und Reaktanz im Kontext der Organspende – Sind in Narrationen eingebettete Informationen, die spezifische Ängste ansprechen, die Lösung? ”. Gesundheitskommunikation im gesellschaftlichen Wandel. Ed. Markus Schäfer, Oliver Quiring, Constanze Rossmann, Matthias R. Hastall, and Eva Baumann. Baden-Baden: Nomos, 2015.Vol. 10. Medien + Gesundheit.

Export

Markieren/ Markierung löschen
Markierte Publikationen

Open Data PUB

Suchen in

Google Scholar
ISBN Suche