Vertraute Fremde. Semantiken von Heiden und ihre Funktionen in der christlichen Mission des europäischen Mittelalters.

Rüther A (2014)
In: Möglichkeiten und Grenzen eines Forschungsparadigmas: Dichotomische Konstruktionen von Heiden und Christen aus literaturwissenschaftlicher Perspektive. Knaeble S, Wagner S (Eds); Bayreuther Forum Transit. Kulturwissenschaftliche Religionsstudien, 13 . Berlin : 169-184.

Sammelwerksbeitrag | Veröffentlicht | Deutsch
 
Download
Es wurden keine Dateien hochgeladen. Nur Publikationsnachweis!
Herausgeber*in
Knaeble, S ; Wagner, S
Erscheinungsjahr
2014
Buchtitel
Möglichkeiten und Grenzen eines Forschungsparadigmas: Dichotomische Konstruktionen von Heiden und Christen aus literaturwissenschaftlicher Perspektive.
Band
13
Seite(n)
169-184
Konferenz
Heiden
Konferenzort
Bayreuth
Konferenzdatum
22.03.2012 – 24.03.2012
Page URI
https://pub.uni-bielefeld.de/record/2954585

Zitieren

Rüther A. Vertraute Fremde. Semantiken von Heiden und ihre Funktionen in der christlichen Mission des europäischen Mittelalters. In: Knaeble S, Wagner S, eds. Möglichkeiten und Grenzen eines Forschungsparadigmas: Dichotomische Konstruktionen von Heiden und Christen aus literaturwissenschaftlicher Perspektive. Bayreuther Forum Transit. Kulturwissenschaftliche Religionsstudien. Vol 13 . Berlin ; 2014: 169-184.
Rüther, A. (2014). Vertraute Fremde. Semantiken von Heiden und ihre Funktionen in der christlichen Mission des europäischen Mittelalters. In S. Knaeble & S. Wagner (Eds.), Bayreuther Forum Transit. Kulturwissenschaftliche Religionsstudien: Vol. 13 . Möglichkeiten und Grenzen eines Forschungsparadigmas: Dichotomische Konstruktionen von Heiden und Christen aus literaturwissenschaftlicher Perspektive. (pp. 169-184). Berlin .
Rüther, A. (2014). “Vertraute Fremde. Semantiken von Heiden und ihre Funktionen in der christlichen Mission des europäischen Mittelalters.” in Möglichkeiten und Grenzen eines Forschungsparadigmas: Dichotomische Konstruktionen von Heiden und Christen aus literaturwissenschaftlicher Perspektive., Knaeble, S., and Wagner, S. eds. Bayreuther Forum Transit. Kulturwissenschaftliche Religionsstudien, vol. 13 , (Berlin ), 169-184.
Rüther, A., 2014. Vertraute Fremde. Semantiken von Heiden und ihre Funktionen in der christlichen Mission des europäischen Mittelalters. In S. Knaeble & S. Wagner, eds. Möglichkeiten und Grenzen eines Forschungsparadigmas: Dichotomische Konstruktionen von Heiden und Christen aus literaturwissenschaftlicher Perspektive. Bayreuther Forum Transit. Kulturwissenschaftliche Religionsstudien. no.13 Berlin , pp. 169-184.
A. Rüther, “Vertraute Fremde. Semantiken von Heiden und ihre Funktionen in der christlichen Mission des europäischen Mittelalters.”, Möglichkeiten und Grenzen eines Forschungsparadigmas: Dichotomische Konstruktionen von Heiden und Christen aus literaturwissenschaftlicher Perspektive., S. Knaeble and S. Wagner, eds., Bayreuther Forum Transit. Kulturwissenschaftliche Religionsstudien, vol. 13 , Berlin : 2014, pp.169-184.
Rüther, A.: Vertraute Fremde. Semantiken von Heiden und ihre Funktionen in der christlichen Mission des europäischen Mittelalters. In: Knaeble, S. and Wagner, S. (eds.) Möglichkeiten und Grenzen eines Forschungsparadigmas: Dichotomische Konstruktionen von Heiden und Christen aus literaturwissenschaftlicher Perspektive. Bayreuther Forum Transit. Kulturwissenschaftliche Religionsstudien. 13 , p. 169-184. Berlin (2014).
Rüther, Andreas. “Vertraute Fremde. Semantiken von Heiden und ihre Funktionen in der christlichen Mission des europäischen Mittelalters.”. Möglichkeiten und Grenzen eines Forschungsparadigmas: Dichotomische Konstruktionen von Heiden und Christen aus literaturwissenschaftlicher Perspektive. Ed. S Knaeble and S Wagner. Berlin , 2014.Vol. 13 . Bayreuther Forum Transit. Kulturwissenschaftliche Religionsstudien. 169-184.

Export

Markieren/ Markierung löschen
Markierte Publikationen

Open Data PUB

Suchen in

Google Scholar