The future of German MeSH: a new semi-automatic translation process and new services for search and annotation - Die Zukunft der Deutschen MeSH: Ein neuer semi-automatischer Übersetzungsprozess und neue Services für Suche und Annotation

Langnickel L, Baum R, Wollnik-Korn G, Fischer-Wagener B, Madan S, Fluck J (2020)
GMS Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie 16(2): Doc07.

Zeitschriftenaufsatz | Veröffentlicht | Englisch
 
Download
Es wurden keine Dateien hochgeladen. Nur Publikationsnachweis!
Autor*in
Langnickel, LisaUniBi ; Baum, Roman; Wollnik-Korn, Gabriele; Fischer-Wagener, Brigitte; Madan, Sumit; Fluck, Juliane
Abstract / Bemerkung
The Medical Subject Headings (MeSH) thesaurus is developed and supported by the National Library of Medicine (NLM). Whereas the main purpose of MeSH is the indexing, cataloging and searching of biomedical literature, we foresee an increasing role in using this terminology for metadata annotation and concept search of research data. Since NLM terminated translation software and support in 2019, ZB MED has decided to take over. In this paper, we present the development of a new semi-automatic translation process in order to enrich MeSH with German terms. The developed software results in a web-based interface where curators can easily proof and edit the automatically translated terms. An additional view for the senior curator ensures quality control. The bilingual MeSH version is provided by ZB MED in various formats to enable easy reuse. Furthermore, it is included within a ZB MED hosted semantic lookup service (SemLookP). This service is well suited for concept search, providing concept information as well as retrieving subtree entries or equivalent concepts in other terminologies for search expansion via both web interface and API.

Der Medical Subject Headings (MeSH) Thesaurus wird durch die National Library of Medicine (NLM) entwickelt. Während MeSH bisher weitestgehend zur Verschlagwortung, Katalogisierung und Suche von biomedizinischer Literatur genutzt wird, erwarten wir eine erweiterte Verwendung der Terminologie für die Metadatenannotation und Suche von Forschungsdaten. Da die NLM 2019 ihre Übersetzungssoftware und den Support eingestellt hat, übernimmt ZB MED diese Aufgabe. In der vorliegenden Arbeit beschreiben wir die Entwicklung einer semi-automatischen Software, um die englische MeSH-Fassung mit deutschen Termen anzureichern. Die entwickelte Software liefert eine webbasierte Oberfläche, die es Kuratoren erleichtert, die automatisch übersetzten Begriffe zu überprüfen und zu überarbeiten. Eine zusätzliche Ansicht für den leitenden Kurator sichert die Qualitätskontrolle. Um die Nachnutzung zu erleichtern, bietet ZB MED die bilinguale MeSH-Version in verschieden Formaten an. Zudem integrieren wir diese Terminologie in einen von der ZB MED bereitgestellten semantischen Lookup-Service (SemLookP). Dieser Dienst eignet sich gut für die Konzeptsuche und die Bereitstellung von Konzeptinformationen. Zur Erweiterung der Suche können über die Web-Schnittstelle und die API alle Einträge eines Teilbaums oder äquivalente Konzepte in anderen Terminologien abgerufen werden.
Erscheinungsjahr
2020
Zeitschriftentitel
GMS Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie
Band
16
Ausgabe
2
Art.-Nr.
Doc07
ISSN
1860-9171
Page URI
https://pub.uni-bielefeld.de/record/2952362

Zitieren

Langnickel L, Baum R, Wollnik-Korn G, Fischer-Wagener B, Madan S, Fluck J. The future of German MeSH: a new semi-automatic translation process and new services for search and annotation - Die Zukunft der Deutschen MeSH: Ein neuer semi-automatischer Übersetzungsprozess und neue Services für Suche und Annotation. GMS Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie. 2020;16(2): Doc07.
Langnickel, L., Baum, R., Wollnik-Korn, G., Fischer-Wagener, B., Madan, S., & Fluck, J. (2020). The future of German MeSH: a new semi-automatic translation process and new services for search and annotation - Die Zukunft der Deutschen MeSH: Ein neuer semi-automatischer Übersetzungsprozess und neue Services für Suche und Annotation. GMS Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie, 16(2), Doc07. https://doi.org/10.3205/MIBE000210
Langnickel, L., Baum, R., Wollnik-Korn, G., Fischer-Wagener, B., Madan, S., and Fluck, J. (2020). The future of German MeSH: a new semi-automatic translation process and new services for search and annotation - Die Zukunft der Deutschen MeSH: Ein neuer semi-automatischer Übersetzungsprozess und neue Services für Suche und Annotation. GMS Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie 16:Doc07.
Langnickel, L., et al., 2020. The future of German MeSH: a new semi-automatic translation process and new services for search and annotation - Die Zukunft der Deutschen MeSH: Ein neuer semi-automatischer Übersetzungsprozess und neue Services für Suche und Annotation. GMS Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie, 16(2): Doc07.
L. Langnickel, et al., “The future of German MeSH: a new semi-automatic translation process and new services for search and annotation - Die Zukunft der Deutschen MeSH: Ein neuer semi-automatischer Übersetzungsprozess und neue Services für Suche und Annotation”, GMS Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie, vol. 16, 2020, : Doc07.
Langnickel, L., Baum, R., Wollnik-Korn, G., Fischer-Wagener, B., Madan, S., Fluck, J.: The future of German MeSH: a new semi-automatic translation process and new services for search and annotation - Die Zukunft der Deutschen MeSH: Ein neuer semi-automatischer Übersetzungsprozess und neue Services für Suche und Annotation. GMS Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie. 16, : Doc07 (2020).
Langnickel, Lisa, Baum, Roman, Wollnik-Korn, Gabriele, Fischer-Wagener, Brigitte, Madan, Sumit, and Fluck, Juliane. “The future of German MeSH: a new semi-automatic translation process and new services for search and annotation - Die Zukunft der Deutschen MeSH: Ein neuer semi-automatischer Übersetzungsprozess und neue Services für Suche und Annotation”. GMS Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie 16.2 (2020): Doc07.

Export

Markieren/ Markierung löschen
Markierte Publikationen

Open Data PUB

Suchen in

Google Scholar