Die öffentliche Meinung und ihre Medien als aufsehende Gewalt. Zur Aktualität von René Marcic in digitalen Räumen

Mölders M (2021)
In: Protestkommunikation: Konflikte um die Legitimität politischer Öffentlichkeit. Hahn K, Langenohl A (Eds); Medienkulturen im digitalen Zeitalter. Wiesbaden: Springer VS: 145-160.

Sammelwerksbeitrag | Veröffentlicht | Deutsch
 
Download
Es wurden keine Dateien hochgeladen. Nur Publikationsnachweis!
Herausgeber*in
Hahn, Kornelia; Langenohl, Andreas
Abstract / Bemerkung
Dem Salzburger Rechtsphilosophen René Marcic wird zugeschrieben, das Konzept der Vierten Gewalt ab den 1950er-Jahren ins Deutschsprachige gebracht zu haben. Mit dem Gedanken einer aufsehenden Gewalt sind diverse Erweiterungen angesprochen: Zum einen sollten nicht nur Staatsgewalten, sondern auch private Mächte kontrolliert werden. Darüber hinaus sollten hieran nicht nur staatliche Stellen mitwirken, sondern möglichst die gesamte Rechtsgenossenschaft. Dieses Konzept vermag also ebenso die gegenwärtig Mächtigen aus dem Silicon Valley wie auch deren (mediale) Kontrolleure zu erfassen.
Erscheinungsjahr
2021
Buchtitel
Protestkommunikation: Konflikte um die Legitimität politischer Öffentlichkeit
Serientitel
Medienkulturen im digitalen Zeitalter
Seite(n)
145-160
ISBN
978-3-658-31481-1
Page URI
https://pub.uni-bielefeld.de/record/2951536

Zitieren

Mölders M. Die öffentliche Meinung und ihre Medien als aufsehende Gewalt. Zur Aktualität von René Marcic in digitalen Räumen. In: Hahn K, Langenohl A, eds. Protestkommunikation: Konflikte um die Legitimität politischer Öffentlichkeit. Medienkulturen im digitalen Zeitalter. Wiesbaden: Springer VS; 2021: 145-160.
Mölders, M. (2021). Die öffentliche Meinung und ihre Medien als aufsehende Gewalt. Zur Aktualität von René Marcic in digitalen Räumen. In K. Hahn & A. Langenohl (Eds.), Medienkulturen im digitalen Zeitalter. Protestkommunikation: Konflikte um die Legitimität politischer Öffentlichkeit (pp. 145-160). Wiesbaden: Springer VS. https://doi.org/10.1007/978-3-658-31482-8_6
Mölders, M. (2021). “Die öffentliche Meinung und ihre Medien als aufsehende Gewalt. Zur Aktualität von René Marcic in digitalen Räumen” in Protestkommunikation: Konflikte um die Legitimität politischer Öffentlichkeit, Hahn, K., and Langenohl, A. eds. Medienkulturen im digitalen Zeitalter (Wiesbaden: Springer VS), 145-160.
Mölders, M., 2021. Die öffentliche Meinung und ihre Medien als aufsehende Gewalt. Zur Aktualität von René Marcic in digitalen Räumen. In K. Hahn & A. Langenohl, eds. Protestkommunikation: Konflikte um die Legitimität politischer Öffentlichkeit. Medienkulturen im digitalen Zeitalter. Wiesbaden: Springer VS, pp. 145-160.
M. Mölders, “Die öffentliche Meinung und ihre Medien als aufsehende Gewalt. Zur Aktualität von René Marcic in digitalen Räumen”, Protestkommunikation: Konflikte um die Legitimität politischer Öffentlichkeit, K. Hahn and A. Langenohl, eds., Medienkulturen im digitalen Zeitalter, Wiesbaden: Springer VS, 2021, pp.145-160.
Mölders, M.: Die öffentliche Meinung und ihre Medien als aufsehende Gewalt. Zur Aktualität von René Marcic in digitalen Räumen. In: Hahn, K. and Langenohl, A. (eds.) Protestkommunikation: Konflikte um die Legitimität politischer Öffentlichkeit. Medienkulturen im digitalen Zeitalter. p. 145-160. Springer VS, Wiesbaden (2021).
Mölders, Marc. “Die öffentliche Meinung und ihre Medien als aufsehende Gewalt. Zur Aktualität von René Marcic in digitalen Räumen”. Protestkommunikation: Konflikte um die Legitimität politischer Öffentlichkeit. Ed. Kornelia Hahn and Andreas Langenohl. Wiesbaden: Springer VS, 2021. Medienkulturen im digitalen Zeitalter. 145-160.
Link(s) zu Volltext(en)
Access Level
Restricted Closed Access

Export

Markieren/ Markierung löschen
Markierte Publikationen

Open Data PUB

Suchen in

Google Scholar
ISBN Suche