Modifizierte Enzyme ermöglichen die selektive ‐Alkylierung von Pyrazolen unter Verwendung einfacher Halogenalkane

Bengel LL, Aberle B, Egler‐Kemmerer A‐N, Kienzle S, Hauer B, Hammer S (2021)
Angewandte Chemie 133(10): 5614-5620.

Zeitschriftenaufsatz | Veröffentlicht | Deutsch
 
Download
OA 1.56 MB
Autor*in
Bengel, Ludwig L.; Aberle, Benjamin; Egler‐Kemmerer, Alexander‐N.; Kienzle, Samuel; Hauer, Bernhard; Hammer, StephanUniBi
Abstract / Bemerkung
Die selektive Alkylierung von Pyrazolen ist eine Herausforderung in der Chemie und könnte die Synthese wichtiger Moleküle vereinfachen. In dieser Arbeit berichten wir über eine katalysatorgesteuerte Alkylierung von Pyrazolen durch eine cyclische Kaskadenreaktion mit zwei Enzymen. In diesem enzymatischen System nutzt ein promiskuitives Enzym Halogenalkane als Ausgangsstoffe, um nicht‐natürliche Analoga des Cosubstrats S‐Adenosyl‐l‐Methionin zu synthetisieren. Ein zweites engineertes Enzym überträgt die Alkylgruppen in einer hochselektiven C−N‐Bindungsknüpfung auf das Pyrazol‐Substrat. Das Cosubstrat wird regeneriert und nur in katalytischen Mengen eingesetzt. Für das Enzym‐Engineering wurde eine computerbasierte Methode verwendet, um eine Mutantenbibliothek in silico zu entwickeln. In einer Runde von Mutagenese und Screening wurde somit eine promiskuitive Methyltransferase in eine kleine Pyrazol‐alkylierende Enzymfamilie umgewandelt. Mit diesem bienzymatischen System konnte die Alkylierung von Pyrazolen (Methylierung, Ethylierung, Propylierung) mit bislang unerreichter Regioselektivität (>99 %), Regiodivergenz und in einem ersten Beispiel in präparativem Maßstab gezeigt werden.
Erscheinungsjahr
2021
Zeitschriftentitel
Angewandte Chemie
Band
133
Ausgabe
10
Seite(n)
5614-5620
ISSN
0044-8249
eISSN
1521-3757
Page URI
https://pub.uni-bielefeld.de/record/2951225

Zitieren

Bengel LL, Aberle B, Egler‐Kemmerer A‐N, Kienzle S, Hauer B, Hammer S. Modifizierte Enzyme ermöglichen die selektive ‐Alkylierung von Pyrazolen unter Verwendung einfacher Halogenalkane. Angewandte Chemie. 2021;133(10):5614-5620.
Bengel, L. L., Aberle, B., Egler‐Kemmerer, A. ‐N., Kienzle, S., Hauer, B., & Hammer, S. (2021). Modifizierte Enzyme ermöglichen die selektive ‐Alkylierung von Pyrazolen unter Verwendung einfacher Halogenalkane. Angewandte Chemie, 133(10), 5614-5620. https://doi.org/10.1002/ange.202014239
Bengel, L. L., Aberle, B., Egler‐Kemmerer, A. ‐N., Kienzle, S., Hauer, B., and Hammer, S. (2021). Modifizierte Enzyme ermöglichen die selektive ‐Alkylierung von Pyrazolen unter Verwendung einfacher Halogenalkane. Angewandte Chemie 133, 5614-5620.
Bengel, L.L., et al., 2021. Modifizierte Enzyme ermöglichen die selektive ‐Alkylierung von Pyrazolen unter Verwendung einfacher Halogenalkane. Angewandte Chemie, 133(10), p 5614-5620.
L.L. Bengel, et al., “Modifizierte Enzyme ermöglichen die selektive ‐Alkylierung von Pyrazolen unter Verwendung einfacher Halogenalkane”, Angewandte Chemie, vol. 133, 2021, pp. 5614-5620.
Bengel, L.L., Aberle, B., Egler‐Kemmerer, A.‐N., Kienzle, S., Hauer, B., Hammer, S.: Modifizierte Enzyme ermöglichen die selektive ‐Alkylierung von Pyrazolen unter Verwendung einfacher Halogenalkane. Angewandte Chemie. 133, 5614-5620 (2021).
Bengel, Ludwig L., Aberle, Benjamin, Egler‐Kemmerer, Alexander‐N., Kienzle, Samuel, Hauer, Bernhard, and Hammer, Stephan. “Modifizierte Enzyme ermöglichen die selektive ‐Alkylierung von Pyrazolen unter Verwendung einfacher Halogenalkane”. Angewandte Chemie 133.10 (2021): 5614-5620.
Alle Dateien verfügbar unter der/den folgenden Lizenz(en):
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Public License (CC-BY 4.0):
Volltext(e)
Access Level
OA Open Access
Zuletzt Hochgeladen
2021-04-01T09:07:04Z
MD5 Prüfsumme
7e894add584934ab65f82a73deef7392

Link(s) zu Volltext(en)
Access Level
OA Open Access

Export

Markieren/ Markierung löschen
Markierte Publikationen

Open Data PUB

Suchen in

Google Scholar