Flucht und Asyl – historisch betrachtet. Warum ein polnischsprachiger Ingenieur zwei Jahre und ein anderer zwanzig Jahre auf die französische Niederlassungserlaubnis warten musste … und was das (vielleicht) mit heute zu tun hat

Harders L (16.04.2020)
Migration and Belonging. Geschichten von Fremdheit und Zugehörigkeit. Migration als Aushandlungsprozess in westeuropäischen Grenzregionen (1815-1871).

Blogbeitrag | Veröffentlicht | Deutsch
 
Stichworte
Deutschland; Elsass; Europa; Fallstudie; Frankreich; Grenzen; Historische Subjekte; Innereuropäische Migration; Migrationsforschung
Erscheinungsjahr
2020
Blogtitel
Migration and Belonging. Geschichten von Fremdheit und Zugehörigkeit. Migration als Aushandlungsprozess in westeuropäischen Grenzregionen (1815-1871)
eISSN
2566-9443
Page URI
https://pub.uni-bielefeld.de/record/2949286

Zitieren

Harders L. Flucht und Asyl – historisch betrachtet. Warum ein polnischsprachiger Ingenieur zwei Jahre und ein anderer zwanzig Jahre auf die französische Niederlassungserlaubnis warten musste … und was das (vielleicht) mit heute zu tun hat. Migration and Belonging. Geschichten von Fremdheit und Zugehörigkeit. Migration als Aushandlungsprozess in westeuropäischen Grenzregionen (1815-1871). 16.04.2020.
Harders, L. (16.04.2020). Flucht und Asyl – historisch betrachtet. Warum ein polnischsprachiger Ingenieur zwei Jahre und ein anderer zwanzig Jahre auf die französische Niederlassungserlaubnis warten musste … und was das (vielleicht) mit heute zu tun hat. Migration and Belonging. Geschichten von Fremdheit und Zugehörigkeit. Migration als Aushandlungsprozess in westeuropäischen Grenzregionen (1815-1871)
Harders, L. 16.04.2020 Flucht und Asyl – historisch betrachtet. Warum ein polnischsprachiger Ingenieur zwei Jahre und ein anderer zwanzig Jahre auf die französische Niederlassungserlaubnis warten musste … und was das (vielleicht) mit heute zu tun hat. Migration and Belonging. Geschichten von Fremdheit und Zugehörigkeit. Migration als Aushandlungsprozess in westeuropäischen Grenzregionen (1815-1871).
Harders, L., 16.04.2020 Flucht und Asyl – historisch betrachtet. Warum ein polnischsprachiger Ingenieur zwei Jahre und ein anderer zwanzig Jahre auf die französische Niederlassungserlaubnis warten musste … und was das (vielleicht) mit heute zu tun hat. Migration and Belonging. Geschichten von Fremdheit und Zugehörigkeit. Migration als Aushandlungsprozess in westeuropäischen Grenzregionen (1815-1871).
L. Harders, “Flucht und Asyl – historisch betrachtet. Warum ein polnischsprachiger Ingenieur zwei Jahre und ein anderer zwanzig Jahre auf die französische Niederlassungserlaubnis warten musste … und was das (vielleicht) mit heute zu tun hat”, Migration and Belonging. Geschichten von Fremdheit und Zugehörigkeit. Migration als Aushandlungsprozess in westeuropäischen Grenzregionen (1815-1871), 16.04.2020.
Harders, L.: Flucht und Asyl – historisch betrachtet. Warum ein polnischsprachiger Ingenieur zwei Jahre und ein anderer zwanzig Jahre auf die französische Niederlassungserlaubnis warten musste … und was das (vielleicht) mit heute zu tun hat. Migration and Belonging. Geschichten von Fremdheit und Zugehörigkeit. Migration als Aushandlungsprozess in westeuropäischen Grenzregionen (1815-1871). 16.04.2020.
Harders, Levke. “Flucht und Asyl – historisch betrachtet. Warum ein polnischsprachiger Ingenieur zwei Jahre und ein anderer zwanzig Jahre auf die französische Niederlassungserlaubnis warten musste … und was das (vielleicht) mit heute zu tun hat”. Migration and Belonging. Geschichten von Fremdheit und Zugehörigkeit. Migration als Aushandlungsprozess in westeuropäischen Grenzregionen (1815-1871) (16.04.2020).
Link(s) zu Volltext(en)
Access Level
OA Open Access

Export

Markieren/ Markierung löschen
Markierte Publikationen

Open Data PUB

Suchen in

Google Scholar