Berufliche Gratifikationskrisen, vermarktlichte Arbeitsformen und Gesundheit - Eine Anwendung und Erweiterung des Modells beruflicher Gratifikationskrisen um vermarktlichte Arbeitsformen auf Basis des Sozio-oekonomischen Panels

Kunz C (2020)
Bielefeld: Universität Bielefeld.

Bielefelder E-Dissertation | Deutsch
 
Download
OA 3.72 MB
Abstract / Bemerkung
Eine der vielfältigen Ursachen gesundheitlicher Ungleichheit stellt Erwerbsarbeit und die damit verbundenen Arbeitsbelastungen dar. Durch den Wandel der Arbeit in den letzten Jahrzehnten nahmen insbesondere psychische Anforderungen an die Beschäftigten zu. Dabei wird in der Forschung vermutet, dass dies u.a. ein Grund für den starken Anstieg der psychischen und Verhaltensstörungen in der Bevölkerung sind. Der Zusammenhang zwischen vermarktlichten Arbeitsformen und Gesundheit wurde jedoch in der bisherigen Forschung zumeist deskriptiv und somit nicht ausreichend erforscht. Die vorliegende Dissertation trägt dazu bei, diese Forschungslücke zu schließen, indem sie vermarktlichte Arbeitsformen zusammen mit einer bedeutenden Theorie zur Erklärung arbeitsbezogener Gesundheitsbelastungen untersuchte. Das Modell beruflicher Gratifikationskrisen nach Siegrist (1996) wurde zunächst anhand von quantitativen Methoden der empirischen Sozialforschung auf Basis des Sozio-oekonomischen Panels evaluiert und umstrukturiert. Die Revision der Theorie erfolgte mithilfe des Stressor-Detachment-Modells nach Sonnentag (2012). Hier konnte die besondere Rolle der psychologischen Distanzierungsfähigkeit von der Arbeit in Bezug auf die drei verwendeten Gesundheitsindikatoren herausgearbeitet werden: Beschäftigte, die besser von der Arbeit mental abschalten können, haben eine bessere psychische sowie körperliche Gesundheit sowie sind zufriedener mit dieser. Ferner wurde das überarbeitete Modell beruflicher Gratifikationskrisen um eine soziale Komponente ergänzt, die in einem Zusammenhang mit der psychischen Gesundheit stand. Auf Basis einer Klassifikation von vermarktlichten Arbeitsformen konnte daraufhin gezeigt werden, dass für vermarktlichte Beschäftigte, auf die u.a. flexible Arbeitszeiten, eine Gewinnbeteiligung sowie Leistungsbewertung zutrifft und die eher die obere Statusgruppe repräsentieren, das mentale Abschalten von der Arbeit eine besondere Rolle spielt. Zusätzlich wurden in dieser Dissertation untere Statusgruppen in Form von erwerbsprekär Beschäftigten betrachtet und somit ein doppelter Beitrag zur Ungleichheitsforschung geleistet. Erwerbsprekarität und insbesondere das Auftreten multipler Prekaritätsdimensionen hatte einen negativen Effekt auf die Gesundheit, der jedoch nur geringfügig durch die Beschäftigung vorhergesagt wurde. Durch die Verknüpfung gesundheits- und arbeitssoziologischer Forschung aus Ungleichheitsperspektive konnten somit neue Erkenntnisse über die Zusammenhänge von Arbeitsbedingungen und Gesundheit gewonnen werden, die eine Basis für die zukünftige Forschung (bestenfalls) im Längsschnitt darstellen kann.
Jahr
2020
Page URI
https://pub.uni-bielefeld.de/record/2949057

Zitieren

Kunz C. Berufliche Gratifikationskrisen, vermarktlichte Arbeitsformen und Gesundheit - Eine Anwendung und Erweiterung des Modells beruflicher Gratifikationskrisen um vermarktlichte Arbeitsformen auf Basis des Sozio-oekonomischen Panels. Bielefeld: Universität Bielefeld; 2020.
Kunz, C. (2020). Berufliche Gratifikationskrisen, vermarktlichte Arbeitsformen und Gesundheit - Eine Anwendung und Erweiterung des Modells beruflicher Gratifikationskrisen um vermarktlichte Arbeitsformen auf Basis des Sozio-oekonomischen Panels. Bielefeld: Universität Bielefeld. doi:10.4119/unibi/2949057
Kunz, C. (2020). Berufliche Gratifikationskrisen, vermarktlichte Arbeitsformen und Gesundheit - Eine Anwendung und Erweiterung des Modells beruflicher Gratifikationskrisen um vermarktlichte Arbeitsformen auf Basis des Sozio-oekonomischen Panels. Bielefeld: Universität Bielefeld.
Kunz, C., 2020. Berufliche Gratifikationskrisen, vermarktlichte Arbeitsformen und Gesundheit - Eine Anwendung und Erweiterung des Modells beruflicher Gratifikationskrisen um vermarktlichte Arbeitsformen auf Basis des Sozio-oekonomischen Panels, Bielefeld: Universität Bielefeld.
C. Kunz, Berufliche Gratifikationskrisen, vermarktlichte Arbeitsformen und Gesundheit - Eine Anwendung und Erweiterung des Modells beruflicher Gratifikationskrisen um vermarktlichte Arbeitsformen auf Basis des Sozio-oekonomischen Panels, Bielefeld: Universität Bielefeld, 2020.
Kunz, C.: Berufliche Gratifikationskrisen, vermarktlichte Arbeitsformen und Gesundheit - Eine Anwendung und Erweiterung des Modells beruflicher Gratifikationskrisen um vermarktlichte Arbeitsformen auf Basis des Sozio-oekonomischen Panels. Universität Bielefeld, Bielefeld (2020).
Kunz, Carolin. Berufliche Gratifikationskrisen, vermarktlichte Arbeitsformen und Gesundheit - Eine Anwendung und Erweiterung des Modells beruflicher Gratifikationskrisen um vermarktlichte Arbeitsformen auf Basis des Sozio-oekonomischen Panels. Bielefeld: Universität Bielefeld, 2020.
Alle Dateien verfügbar unter der/den folgenden Lizenz(en):
Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International (CC BY-NC-ND 4.0):
Volltext(e)
Access Level
OA Open Access
Zuletzt Hochgeladen
2020-11-27T13:03:51Z
MD5 Prüfsumme
4adec6d4f943d70ad107322eb41241db

Export

Markieren/ Markierung löschen
Markierte Publikationen

Open Data PUB

Suchen in

Google Scholar