Die Kosten des Schlaganfalls in Deutschland. Eine systematische Übersichtsarbeit

Düvel J, Damm O, Greiner W (2020)
Gesundheitsökonomie & Qualitätsmanagement .

Zeitschriftenaufsatz | E-Veröff. vor dem Druck | Deutsch
 
Download
Es wurden keine Dateien hochgeladen. Nur Publikationsnachweis!
Alternativer Titel
Costs of stroke in Germany. A systematic review
Abstract / Bemerkung
Aim The aim of this study was to provide a comprehensive overview of previously published cost- of-illness studies in stroke or transient ischemic attack (TIA) in Germany. Method A literature search via PubMed and Embase was conducted to identify studies providing estimates of the economic burden of stroke published before June 2019. A study was included if it reported total costs of stroke or costs of a specific stroke treatment phase in Germany. Studies that considered stroke only as a consequence of other diseases or risk factors and therefore did not focus on the detailed description of stroke-related costs were excluded. To ensure comparability between the included studies, all cost estimates were adjusted to 2018 values using consumer price indices (CPI) obtained from the German Federal Statistical Office. Results The search yielded 482 hits. Another three publications were detected by manual search. Sixty-six of them were identified for full-text review. Sixteen out of these studies met the predefined criteria and were therefore included for data -extraction. The average direct medical costs ranged from (sic)14,240 to (sic)44,060. If productivity losses were estimated, indirect costs after stroke varied between (sic)2,470 and (sic)17,860. Inpatient costs were accountable for the largest cost factor in the first year after stroke. In the following years, outpatient treatment and nursing costs dominated. Conclusion The results of the included studies reveal a high economic burden of stroke. In addition, the systematic review demonstrates the need for consistent approaches to measure costs to ensure comparability and identify cost drivers for future demand on care.

Zielsetzung Ziel dieser Studie war es, eine umfassende Übersicht über die Literatur zu Kosten des Schlaganfalls oder der transitorischen ischämischen Attacke (TIA) in Deutschland zu geben. Methodik Es wurde eine systematische Literaturrecherche in PubMed und Embase durchgeführt, um kostenberichtende Studien zu Schlaganfall und TIA, die vor Juni 2019 veröffentlicht wurden, zu identifizieren. Studien wurden eingeschlossen, sofern die Gesamtkosten, eine spezifische Kostenkategorie oder mindestens eine Behandlungsphase nach einem Schlaganfall oder einer TIA dargestellt wurde. Dagegen wurden Studien ausgeschlossen, die den Schlaganfall lediglich als Folge einer anderen Erkrankung oder eines Risikofaktors berücksichtigt haben, soweit dort keine separate Beschreibung der schlaganfallspezifischen Kosten vorgenommen wurde. Um die Vergleichbarkeit der Studienergebnisse zu gewährleisten, wurden alle Kostenschätzungen mithilfe des Verbraucherpreisindex des Statistischen Bundesamtes auf das einheitliche Preisjahr 2018 angepasst. Ergebnisse Die Suchen in den Datenbanken ergaben 482 Treffer zuzüglich 3 Handrechercheartikeln, von denen 66 Studien für die Volltextüberprüfung ausgewählt wurden. Davon wurden schlussendlich 16 Studien in die Ergebnissynthese eingeschlossen. Die durchschnittlichen direkten Kosten lagen zwischen 14 240 € und 44 060 € pro Patient. Wenn indirekte Kosten erhoben wurden, lagen diese zwischen 2470 € und 17 860 €. Im ersten Jahr nach einem Schlaganfall stellten die stationären Kosten den größten Kostenblock dar, während die ambulanten Behandlungs- und Pflegekosten insbesondere in den Folgejahren dominierten. Schlussfolgerung Die Ergebnisse der Studien betonen die monetäre Relevanz des Schlaganfalls für das deutsche Gesundheitssystem. Daneben verdeutlicht die Übersichtsarbeit die Notwendigkeit einheitlicher Ansätze zur Erhebung und Analyse von Krankheitskosten, um eine Vergleichbarkeit zu gewährleisten und Handlungsbedarf anhand kostentreibender Aspekte identifizieren zu können.
Stichworte
Stroke; TIA; cost of illness; direct costs; productivity losses
Erscheinungsjahr
2020
Zeitschriftentitel
Gesundheitsökonomie & Qualitätsmanagement
ISSN
1432-2625
eISSN
1439-4049
Page URI
https://pub.uni-bielefeld.de/record/2946748

Zitieren

Düvel J, Damm O, Greiner W. Die Kosten des Schlaganfalls in Deutschland. Eine systematische Übersichtsarbeit. Gesundheitsökonomie & Qualitätsmanagement . 2020.
Düvel, J., Damm, O., & Greiner, W. (2020). Die Kosten des Schlaganfalls in Deutschland. Eine systematische Übersichtsarbeit. Gesundheitsökonomie & Qualitätsmanagement . doi:10.1055/a-1258-5683
Düvel, J., Damm, O., and Greiner, W. (2020). Die Kosten des Schlaganfalls in Deutschland. Eine systematische Übersichtsarbeit. Gesundheitsökonomie & Qualitätsmanagement .
Düvel, J., Damm, O., & Greiner, W., 2020. Die Kosten des Schlaganfalls in Deutschland. Eine systematische Übersichtsarbeit. Gesundheitsökonomie & Qualitätsmanagement .
J. Düvel, O. Damm, and W. Greiner, “Die Kosten des Schlaganfalls in Deutschland. Eine systematische Übersichtsarbeit”, Gesundheitsökonomie & Qualitätsmanagement , 2020.
Düvel, J., Damm, O., Greiner, W.: Die Kosten des Schlaganfalls in Deutschland. Eine systematische Übersichtsarbeit. Gesundheitsökonomie & Qualitätsmanagement . (2020).
Düvel, Juliane, Damm, Oliver, and Greiner, Wolfgang. “Die Kosten des Schlaganfalls in Deutschland. Eine systematische Übersichtsarbeit”. Gesundheitsökonomie & Qualitätsmanagement (2020).

Export

Markieren/ Markierung löschen
Markierte Publikationen

Open Data PUB

Web of Science

Dieser Datensatz im Web of Science®

Suchen in

Google Scholar