Gesundheitsförderung und Primärprävention in Krankenversicherungsstaaten

Gerlinger T (2018)
Public Health Forum 26(2): 86-88.

Zeitschriftenaufsatz | Veröffentlicht | Deutsch
 
Download
Es wurden keine Dateien hochgeladen. Nur Publikationsnachweis!
Abstract / Bemerkung
Zusammenfassung In Deutschland sind Krankenkassen für Gesundheitsförderung und nichtmedizinische Primärprävention zuständig. Andere Krankenversicherungsstaaten sehen eine solche Zuständigkeit für die Krankenkassen nicht vor. Träger auf diesem Handlungsfeld sind entweder die öffentlichen Gebietskörperschaften oder von Krankenkassen unabhängige, öffentlich finanzierte Fonds oder Stiftungen.
Stichworte
Public Health; Environmental and Occupational Health
Erscheinungsjahr
2018
Zeitschriftentitel
Public Health Forum
Band
26
Ausgabe
2
Seite(n)
86-88
ISSN
0944-5587
eISSN
1876-4851
Page URI
https://pub.uni-bielefeld.de/record/2945644

Zitieren

Gerlinger T. Gesundheitsförderung und Primärprävention in Krankenversicherungsstaaten. Public Health Forum. 2018;26(2):86-88.
Gerlinger, T. (2018). Gesundheitsförderung und Primärprävention in Krankenversicherungsstaaten. Public Health Forum, 26(2), 86-88. doi:10.1515/pubhef-2018-0005
Gerlinger, T. (2018). Gesundheitsförderung und Primärprävention in Krankenversicherungsstaaten. Public Health Forum 26, 86-88.
Gerlinger, T., 2018. Gesundheitsförderung und Primärprävention in Krankenversicherungsstaaten. Public Health Forum, 26(2), p 86-88.
T. Gerlinger, “Gesundheitsförderung und Primärprävention in Krankenversicherungsstaaten”, Public Health Forum, vol. 26, 2018, pp. 86-88.
Gerlinger, T.: Gesundheitsförderung und Primärprävention in Krankenversicherungsstaaten. Public Health Forum. 26, 86-88 (2018).
Gerlinger, Thomas. “Gesundheitsförderung und Primärprävention in Krankenversicherungsstaaten”. Public Health Forum 26.2 (2018): 86-88.

Export

Markieren/ Markierung löschen
Markierte Publikationen

Open Data PUB

Suchen in

Google Scholar