Der Public Health-Gedanke in der Gesundheitspolitik

Gerlinger T (2018)
Public Health Forum 26(3): 198-200.

Zeitschriftenaufsatz | Veröffentlicht | Deutsch
 
Download
Es wurden keine Dateien hochgeladen. Nur Publikationsnachweis!
Abstract / Bemerkung
Zusammenfassung Das politische Interesse an einer Verbesserung der Bevölkerungsgesundheit ist spürbar gestiegen. Dennoch bestehen erhebliche Mängel fort. Ein wichtiger Grund für die gestiegene Bedeutung von Public Health für die Gesundheitspolitik ist die Erwartung, durch eine verbesserte Gesundheit Produktivitätspotenziale erschließen zu können. Grenzen findet diese Sozialinvestitionsstrategie dort, wo Bevölkerungsgesundheit und mächtige ökonomische Interessen im Widerspruch stehen.
Stichworte
Public Health; Environmental and Occupational Health
Erscheinungsjahr
2018
Zeitschriftentitel
Public Health Forum
Band
26
Ausgabe
3
Seite(n)
198-200
ISSN
0944-5587
eISSN
1876-4851
Page URI
https://pub.uni-bielefeld.de/record/2945643

Zitieren

Gerlinger T. Der Public Health-Gedanke in der Gesundheitspolitik. Public Health Forum. 2018;26(3):198-200.
Gerlinger, T. (2018). Der Public Health-Gedanke in der Gesundheitspolitik. Public Health Forum, 26(3), 198-200. doi:10.1515/pubhef-2018-0066
Gerlinger, T. (2018). Der Public Health-Gedanke in der Gesundheitspolitik. Public Health Forum 26, 198-200.
Gerlinger, T., 2018. Der Public Health-Gedanke in der Gesundheitspolitik. Public Health Forum, 26(3), p 198-200.
T. Gerlinger, “Der Public Health-Gedanke in der Gesundheitspolitik”, Public Health Forum, vol. 26, 2018, pp. 198-200.
Gerlinger, T.: Der Public Health-Gedanke in der Gesundheitspolitik. Public Health Forum. 26, 198-200 (2018).
Gerlinger, Thomas. “Der Public Health-Gedanke in der Gesundheitspolitik”. Public Health Forum 26.3 (2018): 198-200.

Export

Markieren/ Markierung löschen
Markierte Publikationen

Open Data PUB

Suchen in

Google Scholar