Objekte ohne Wissenschaft – Exponate ohne Sammlung: Über den Umgang des Muséum d’histoire naturelle und des Muséum des Antiques mit ethnographischen Artefakten im ausgehenden 18. Jahrhundert

Regazzoni L (2012)
Traverse 19(3): 53–66.

Zeitschriftenaufsatz | Veröffentlicht | Deutsch
 
Abstract / Bemerkung
Cet article montre comment la politique française des musées, à la fin du 18e siècle, a specialisé et differencié les collections nationales dans leur phase de fondation. Le fait que des objets aient été attribués à une collection speciale ou qu'ils aient été réarrangés n'est pas uniquement interessant pour l'histoire des collections, mais permet également de mettre en évidence des écarts ou de nouvelles attributions dans les domaines scientifiques correspondants. A travers l'exemple des objets ethnographiques, un fond spécial que la commission décida en 1795 de déplacer du Muséum d'histoire naturelle au Muséum des Antiques venant d'être fondé, l'article suit un segment de l'histoire de deux disciplines, à savoir l'histoire naturelle et l'archéologie. Il discute les questions suivantes: Comment l'histoire naturelle a-t-elle pu se transformer à tel point que les artéfacts extraeuropéens devinrent inutiles dans le musée d'histoire naturelle? Quelles conceptions differentes de l'archéologie ont fait que ces objets ont tout d'abord été attribués au musée des antiquités, mais qu'ils ne lui ont ensuite plus paru appropriés
Erscheinungsjahr
2012
Zeitschriftentitel
Traverse
Band
19
Ausgabe
3
Seite(n)
53–66
ISSN
1420-4355
Page URI
https://pub.uni-bielefeld.de/record/2944373

Zitieren

Regazzoni L. Objekte ohne Wissenschaft – Exponate ohne Sammlung: Über den Umgang des Muséum d’histoire naturelle und des Muséum des Antiques mit ethnographischen Artefakten im ausgehenden 18. Jahrhundert. Traverse. 2012;19(3):53–66.
Regazzoni, L. (2012). Objekte ohne Wissenschaft – Exponate ohne Sammlung: Über den Umgang des Muséum d’histoire naturelle und des Muséum des Antiques mit ethnographischen Artefakten im ausgehenden 18. Jahrhundert. Traverse, 19(3), 53–66.
Regazzoni, L. (2012). Objekte ohne Wissenschaft – Exponate ohne Sammlung: Über den Umgang des Muséum d’histoire naturelle und des Muséum des Antiques mit ethnographischen Artefakten im ausgehenden 18. Jahrhundert. Traverse 19, 53–66.
Regazzoni, L., 2012. Objekte ohne Wissenschaft – Exponate ohne Sammlung: Über den Umgang des Muséum d’histoire naturelle und des Muséum des Antiques mit ethnographischen Artefakten im ausgehenden 18. Jahrhundert. Traverse, 19(3), p 53–66.
L. Regazzoni, “Objekte ohne Wissenschaft – Exponate ohne Sammlung: Über den Umgang des Muséum d’histoire naturelle und des Muséum des Antiques mit ethnographischen Artefakten im ausgehenden 18. Jahrhundert”, Traverse, vol. 19, 2012, pp. 53–66.
Regazzoni, L.: Objekte ohne Wissenschaft – Exponate ohne Sammlung: Über den Umgang des Muséum d’histoire naturelle und des Muséum des Antiques mit ethnographischen Artefakten im ausgehenden 18. Jahrhundert. Traverse. 19, 53–66 (2012).
Regazzoni, Lisa. “Objekte ohne Wissenschaft – Exponate ohne Sammlung: Über den Umgang des Muséum d’histoire naturelle und des Muséum des Antiques mit ethnographischen Artefakten im ausgehenden 18. Jahrhundert”. Traverse 19.3 (2012): 53–66.
Link(s) zu Volltext(en)
Access Level
OA Open Access

Export

Markieren/ Markierung löschen
Markierte Publikationen

Open Data PUB

Suchen in

Google Scholar