Photovoice als Forschungsmethode mit Kindern

Landwehr J, Kolip P (2020)
PRÄVENTION UND GESUNDHEITSFÖRDERUNG.

Zeitschriftenaufsatz | E-Veröff. vor dem Druck | Deutsch
 
Download
Es wurde kein Volltext hochgeladen. Nur Publikationsnachweis!
Autor*in
Landwehr, Janna; Kolip, PetraUniBi
Alternativer Titel
Photovoice as a research method with children An example of a participatory study to promote daily mobility
Abstract / Bemerkung
Hintergrund Körperliche Aktivität ist ein wichtiger Schlüssel zur Reduktion Public-Health-relevanter Erkrankungen. Zur Entwicklung effektiver Gesundheitsförderung ist ein partizipativer Einbezug der Zielgruppe erforderlich. Dennoch ist gerade in Deutschland die Forschung mit Kindern noch randständig. Ziel dieser Studie ist es, am Beispiel der Bedürfnisse von Kindern in Bezug auf die Förderung ihrer Nahmobilität, die Methode Photovoice zu erproben und weiterzuentwickeln. Methode Drittklässler*innen (n = 18) fotografierten maximal fünf Situationen oder Gegenstände im Rahmen ihrer eigenen Nahmobilität in einem Zeitraum von 2 Tagen. Auf Basis dieser Fotos wurden vier Gruppeninterviews mit 4–5 Kindern leitfadengestützt durchgeführt. Die transkribierten Interviews wurden in Anlehnung an die qualitative Inhaltsanalyse nach Mayring analysiert. Zudem wurde die Forschungsmethode von den Teilnehmer*innen mit Ratingskalen eingeschätzt. Ergebnisse Photovoice verhalf den Kindern bei der Erarbeitung und Darlegung eigener Relevanzen. Gruppeninterviews führten mit Hilfe der Fotos zu gemeinsamer Generierung von Lösungen sowie Diskussionen über die Fotos hinaus. Allerdings ist ein hohes Maß an Flexibilität, zeitlicher Ressourcen sowie Empathie erforderlich. Fazit Die Studie zeigt, dass die Methode Photovoice geeignet ist, um kindliche Perspektiven zu erfassen und damit neue Erkenntnisse zu generieren. Sie sollte verfeinert sowie weiter ausgebaut werden, indem die Ergebnisse zu einer Präsentation für Entscheidungsträger aggregiert werden.

Background Physical activity is a key factor to reduce public health-related diseases. A participatory involvement of the target group is required for the development of more effective health promotion. Nevertheless, research with children is still rare, especially in Germany. The aim of this study is to test and to develop the method Photovoice using the example of children's needs with regard of the promotion of their daily mobility. Objectives and methods Third graders (n & x202f;= 18) photographed a maximum of five situations or objects during their daily mobility over a period of two days. Based on these photos four group interviews were followed attended by an interview guide. The transcribed interviews were analyzed based on the qualitative content analysis of Mayring. In addition, the research method was assessed by the participants through rating scales. Results Photovoice helped the children to develop and present their own relevance. Group interviews with the help of the photos led to a joint development of solutions and discussions beyond the photos. However, high degrees of flexibility, time resources and empathy are required. Conclusions The study shows that the method Photovoice is suitable for capturing childlike perspectives and thus generating new insights. It should be further refined and further developed by aggregating the results into a presentation for decision-makers.
Stichworte
Child; Community-based participatory research; Photo interview; Method; development; Health promotion
Erscheinungsjahr
2020
Zeitschriftentitel
PRÄVENTION UND GESUNDHEITSFÖRDERUNG
ISSN
1861-6755
eISSN
1861-6763
Page URI
https://pub.uni-bielefeld.de/record/2943594

Zitieren

Landwehr J, Kolip P. Photovoice als Forschungsmethode mit Kindern. PRÄVENTION UND GESUNDHEITSFÖRDERUNG. 2020.
Landwehr, J., & Kolip, P. (2020). Photovoice als Forschungsmethode mit Kindern. PRÄVENTION UND GESUNDHEITSFÖRDERUNG. doi:10.1007/s11553-020-00782-0
Landwehr, J., and Kolip, P. (2020). Photovoice als Forschungsmethode mit Kindern. PRÄVENTION UND GESUNDHEITSFÖRDERUNG.
Landwehr, J., & Kolip, P., 2020. Photovoice als Forschungsmethode mit Kindern. PRÄVENTION UND GESUNDHEITSFÖRDERUNG.
J. Landwehr and P. Kolip, “Photovoice als Forschungsmethode mit Kindern”, PRÄVENTION UND GESUNDHEITSFÖRDERUNG, 2020.
Landwehr, J., Kolip, P.: Photovoice als Forschungsmethode mit Kindern. PRÄVENTION UND GESUNDHEITSFÖRDERUNG. (2020).
Landwehr, Janna, and Kolip, Petra. “Photovoice als Forschungsmethode mit Kindern”. PRÄVENTION UND GESUNDHEITSFÖRDERUNG (2020).