Ethnokonfessionelle Dimension und unternehmerische Interessenpolitik im späten Zarenreich: Eine Fallstudie aus dem mittleren Wolgagebiet (1860 bis 1914)

Häfner L (2015)
In: Die Unternehmerschaft des Russischen Reiches 1815-1914: Konfessionelle und ethnische Strukturen, kommunalpolitische und karitative Aktivitäten. Dahlmann D, Heller K, Petrov J (Eds); Essen: 83-115.

Sammelwerksbeitrag | Veröffentlicht | Deutsch
 
Download
Es wurden keine Dateien hochgeladen. Nur Publikationsnachweis!
Herausgeber*in
Dahlmann, Dittmar; Heller, Klaus ; Petrov, Jurij
Erscheinungsjahr
2015
Buchtitel
Die Unternehmerschaft des Russischen Reiches 1815-1914: Konfessionelle und ethnische Strukturen, kommunalpolitische und karitative Aktivitäten
Seite(n)
83-115
Page URI
https://pub.uni-bielefeld.de/record/2942226

Zitieren

Häfner L. Ethnokonfessionelle Dimension und unternehmerische Interessenpolitik im späten Zarenreich: Eine Fallstudie aus dem mittleren Wolgagebiet (1860 bis 1914). In: Dahlmann D, Heller K, Petrov J, eds. Die Unternehmerschaft des Russischen Reiches 1815-1914: Konfessionelle und ethnische Strukturen, kommunalpolitische und karitative Aktivitäten. Essen; 2015: 83-115.
Häfner, L. (2015). Ethnokonfessionelle Dimension und unternehmerische Interessenpolitik im späten Zarenreich: Eine Fallstudie aus dem mittleren Wolgagebiet (1860 bis 1914). In D. Dahlmann, K. Heller, & J. Petrov (Eds.), Die Unternehmerschaft des Russischen Reiches 1815-1914: Konfessionelle und ethnische Strukturen, kommunalpolitische und karitative Aktivitäten (pp. 83-115). Essen.
Häfner, L. (2015). “Ethnokonfessionelle Dimension und unternehmerische Interessenpolitik im späten Zarenreich: Eine Fallstudie aus dem mittleren Wolgagebiet (1860 bis 1914)” in Die Unternehmerschaft des Russischen Reiches 1815-1914: Konfessionelle und ethnische Strukturen, kommunalpolitische und karitative Aktivitäten, Dahlmann, D., Heller, K., and Petrov, J. eds. (Essen), 83-115.
Häfner, L., 2015. Ethnokonfessionelle Dimension und unternehmerische Interessenpolitik im späten Zarenreich: Eine Fallstudie aus dem mittleren Wolgagebiet (1860 bis 1914). In D. Dahlmann, K. Heller, & J. Petrov, eds. Die Unternehmerschaft des Russischen Reiches 1815-1914: Konfessionelle und ethnische Strukturen, kommunalpolitische und karitative Aktivitäten. Essen, pp. 83-115.
L. Häfner, “Ethnokonfessionelle Dimension und unternehmerische Interessenpolitik im späten Zarenreich: Eine Fallstudie aus dem mittleren Wolgagebiet (1860 bis 1914)”, Die Unternehmerschaft des Russischen Reiches 1815-1914: Konfessionelle und ethnische Strukturen, kommunalpolitische und karitative Aktivitäten, D. Dahlmann, K. Heller, and J. Petrov, eds., Essen: 2015, pp.83-115.
Häfner, L.: Ethnokonfessionelle Dimension und unternehmerische Interessenpolitik im späten Zarenreich: Eine Fallstudie aus dem mittleren Wolgagebiet (1860 bis 1914). In: Dahlmann, D., Heller, K., and Petrov, J. (eds.) Die Unternehmerschaft des Russischen Reiches 1815-1914: Konfessionelle und ethnische Strukturen, kommunalpolitische und karitative Aktivitäten. p. 83-115. Essen (2015).
Häfner, Lutz. “Ethnokonfessionelle Dimension und unternehmerische Interessenpolitik im späten Zarenreich: Eine Fallstudie aus dem mittleren Wolgagebiet (1860 bis 1914)”. Die Unternehmerschaft des Russischen Reiches 1815-1914: Konfessionelle und ethnische Strukturen, kommunalpolitische und karitative Aktivitäten. Ed. Dittmar Dahlmann, Klaus Heller, and Jurij Petrov. Essen, 2015. 83-115.

Export

Markieren/ Markierung löschen
Markierte Publikationen

Open Data PUB

Suchen in

Google Scholar