El pueblo cubano en armas. Die Revolutionären Nationalmilizen und die Verteidigung der kubanischen Revolution von 1959

Manke A (2014) Historamericana; 35.
Stuttgart: Verlag Hans-Dieter Heinz, Akademischer Verlag Stuttgart.

Monographie | Veröffentlicht | Deutsch
 
Download
Es wurde kein Volltext hochgeladen. Nur Publikationsnachweis!
Abstract / Bemerkung
Die kubanische Revolution von 1959 war eines jener Ereignisse mit überregionaler Bedeutung, die Lateinamerika im 20. Jahrhundert globalgeschichtlich in den Fokus rückten. Das wurde sie insbesondere durch die tief greifenden Transformationen der ersten Revolutionsjahre, welche zugleich die hemisphärische Hegemonie der USA in Frage stellten.
Angesichts der weiterhin ambivalenten Beziehung zwischen Kuba und den USA gewinnt die Frage, wie dieses einzigartige Experiment einer radikalen sozialen Revolution dauerhaft gegen den Willen der USA etabliert werden konnte, zusätzlich an Relevanz. Um diese Frage teils zu beantworten, bietet es sich an, den breiten Rückhalt in den Mittelpunkt zu stellen, welchen die Revolution in der Bevölkerung genoss. Dieser Rückhalt führte zu einer massiven Mobilisierung eines signifikanten Teils der Kubanerinnen und Kubaner zur Verteidigung von Land und Revolution. So entstanden die Revolutionären Nationalmilizen, die als pueblo cubano en armas („kubanisches Volk in Waffen“) angesehen werden können. Deren Geschichte wird in diesem Buch erstmals umfassend behandelt und theoretisch verortet.
Dr. Albert Manke ist Lateinamerika-Historiker und Postdoktorand im Projekt "Die Amerikas als Verflechtungsraum" an Abteilung Iberoamerikanische Geschichte der Universität Bielefeld. Zuvor war er an der Abteilung für Iberische und Lateinamerikanische Geschichte der Universität zu Köln tätig. In Forschung und Lehre befasst er sich mit Transkulturations- und Migrationsprozessen im globalgeschichtlichen Kontext sowie mit den Beziehungen zwischen Lateinamerika und den USA und Europa im Kalten Krieg.
Stichworte
Kubanische Revolution; Kalter Krieg; Internationale Beziehungen; Konfliktgeschichte; USA; Fidel Castro; Che Guevara
Erscheinungsjahr
2014
Band
35
Seite(n)
424
ISBN
978-3-88099-704-2
Page URI
https://pub.uni-bielefeld.de/record/2934197

Zitieren

Manke A. El pueblo cubano en armas. Die Revolutionären Nationalmilizen und die Verteidigung der kubanischen Revolution von 1959. Historamericana. Vol 35. Stuttgart: Verlag Hans-Dieter Heinz, Akademischer Verlag Stuttgart; 2014.
Manke, A. (2014). El pueblo cubano en armas. Die Revolutionären Nationalmilizen und die Verteidigung der kubanischen Revolution von 1959 (Historamericana, 35). Stuttgart: Verlag Hans-Dieter Heinz, Akademischer Verlag Stuttgart.
Manke, A. (2014). El pueblo cubano en armas. Die Revolutionären Nationalmilizen und die Verteidigung der kubanischen Revolution von 1959. Historamericana, 35, Stuttgart: Verlag Hans-Dieter Heinz, Akademischer Verlag Stuttgart.
Manke, A., 2014. El pueblo cubano en armas. Die Revolutionären Nationalmilizen und die Verteidigung der kubanischen Revolution von 1959, Historamericana, no.35, Stuttgart: Verlag Hans-Dieter Heinz, Akademischer Verlag Stuttgart.
A. Manke, El pueblo cubano en armas. Die Revolutionären Nationalmilizen und die Verteidigung der kubanischen Revolution von 1959, Historamericana, vol. 35, Stuttgart: Verlag Hans-Dieter Heinz, Akademischer Verlag Stuttgart, 2014.
Manke, A.: El pueblo cubano en armas. Die Revolutionären Nationalmilizen und die Verteidigung der kubanischen Revolution von 1959. Historamericana, 35. Verlag Hans-Dieter Heinz, Akademischer Verlag Stuttgart, Stuttgart (2014).
Manke, Albert. El pueblo cubano en armas. Die Revolutionären Nationalmilizen und die Verteidigung der kubanischen Revolution von 1959. Stuttgart: Verlag Hans-Dieter Heinz, Akademischer Verlag Stuttgart, 2014. Historamericana. 35.

Export

Markieren/ Markierung löschen
Markierte Publikationen

Open Data PUB

Suchen in

Google Scholar
ISBN Suche