Zur Stabilität und Validität von Entwicklungstestergebnissen im Alter von sechs Monaten bis zwei Jahren: eine Analyse am Beispiel des ET 6-6

Lissmann I, Domsch H, Lohaus A (2006)
Kindheit und Entwicklung 15(1): 35-44.

Zeitschriftenaufsatz | Veröffentlicht | Deutsch
 
Download
Es wurden keine Dateien hochgeladen. Nur Publikationsnachweis!
Autor*in
Lissmann, Ilka; Domsch, Holger; Lohaus, ArnoldUniBi
Abstract / Bemerkung
Berichtet wird über die Durchführung zweier Studien zur Stabilität und Validität der Erhebung des Entwicklungsstandes in der frühen Kindheit. Eingesetzt wurde der Entwicklungstest 6 Monate - 6 Jahre (ET 6-6). In der ersten Studie wird über eine Längsschnittuntersuchung bei 87 Kindern im Alter von 6 bis 24 Monaten berichtet, wobei der ET 6-6 mit 6, 12 und 24 Monaten erhoben wurde. Neben dem ET 6-6 wurde zur Validierung ein Sprachtest für zweijährige Kinder (der SETK-2) eingesetzt. Es zeigten sich in allen Altersstufen signifikante Beziehungen zwischen den Dimensionen des ET 6-6, wobei signifikante Stabilitäten jedoch nur über einen Zeitraum von sechs Monaten feststellbar waren (von 6 auf 12 Monate). Es zeigten sich weiterhin Bezüge zum SETK-2, die teilweise die prognostische Validität des ET 6-6 belegen. In der zweiten Studie wurden bei sechs bis neun Monate alten Kindern neben dem ET 6-6 die Bayley Scales of Infant Development eingesetzt. Darüber hinaus wurden zur Validitätsprüfung Elternurteile zu den Items des ET 6-6 erhoben. Es zeigten sich teilweise signifikante Bezüge zwischen den beiden Entwicklungstests (insbesondere bei den Motorikskalen und den Gesamtscores). Weiterhin konnten hohe Übereinstimmungen zwischen den Elternurteilen und den testbasierten Scores erzielt werden. Die Bedeutung der Ergebnisse für die Diagnostik im frühen Kindesalter wird abschließend diskutiert.
Stichworte
Entwicklungstests; frühe Kindheit; Validität; Stabilität; Elternurteile
Erscheinungsjahr
2006
Zeitschriftentitel
Kindheit und Entwicklung
Band
15
Ausgabe
1
Seite(n)
35-44
ISSN
0942-5403, 2190-6246
Page URI
https://pub.uni-bielefeld.de/record/2919855

Zitieren

Lissmann I, Domsch H, Lohaus A. Zur Stabilität und Validität von Entwicklungstestergebnissen im Alter von sechs Monaten bis zwei Jahren: eine Analyse am Beispiel des ET 6-6. Kindheit und Entwicklung. 2006;15(1):35-44.
Lissmann, I., Domsch, H., & Lohaus, A. (2006). Zur Stabilität und Validität von Entwicklungstestergebnissen im Alter von sechs Monaten bis zwei Jahren: eine Analyse am Beispiel des ET 6-6. Kindheit und Entwicklung, 15(1), 35-44. doi:10.1026/0942-5403.15.1.35
Lissmann, I., Domsch, H., and Lohaus, A. (2006). Zur Stabilität und Validität von Entwicklungstestergebnissen im Alter von sechs Monaten bis zwei Jahren: eine Analyse am Beispiel des ET 6-6. Kindheit und Entwicklung 15, 35-44.
Lissmann, I., Domsch, H., & Lohaus, A., 2006. Zur Stabilität und Validität von Entwicklungstestergebnissen im Alter von sechs Monaten bis zwei Jahren: eine Analyse am Beispiel des ET 6-6. Kindheit und Entwicklung, 15(1), p 35-44.
I. Lissmann, H. Domsch, and A. Lohaus, “Zur Stabilität und Validität von Entwicklungstestergebnissen im Alter von sechs Monaten bis zwei Jahren: eine Analyse am Beispiel des ET 6-6”, Kindheit und Entwicklung, vol. 15, 2006, pp. 35-44.
Lissmann, I., Domsch, H., Lohaus, A.: Zur Stabilität und Validität von Entwicklungstestergebnissen im Alter von sechs Monaten bis zwei Jahren: eine Analyse am Beispiel des ET 6-6. Kindheit und Entwicklung. 15, 35-44 (2006).
Lissmann, Ilka, Domsch, Holger, and Lohaus, Arnold. “Zur Stabilität und Validität von Entwicklungstestergebnissen im Alter von sechs Monaten bis zwei Jahren: eine Analyse am Beispiel des ET 6-6”. Kindheit und Entwicklung 15.1 (2006): 35-44.

Export

Markieren/ Markierung löschen
Markierte Publikationen

Open Data PUB

Web of Science

Dieser Datensatz im Web of Science®

Suchen in

Google Scholar