Naturästhetik in der Planungsethik

Schepers G (2017)
In: Architektur- und Planungsethik. Zugänge, Perspektiven, Standpunkte. Berr K (Ed); RaumFragen: Stadt – Region – Landschaft. Wiesbaden: Springer Fachmedien: 195-203.

Sammelwerksbeitrag | Veröffentlicht | Deutsch
 
Download
Es wurden keine Dateien hochgeladen. Nur Publikationsnachweis!
Herausgeber*in
Berr, Karsten
Abstract / Bemerkung
Naturästhetik kann in der Planung eine Rolle spielen, wenn diese Planung Natur zum Gegenstand hat. Planung hat Natur zum Gegenstand in so naheliegenden Fällen wie der Naturschutz-, der Landschafts- und der Forstplanung, sie kann es aber auch in weniger naheliegenden Fällen wie zum Beispiel der Stadtplanung und der Architektur tun. Stadtplanung hat Natur zum Beispiel zum Gegenstand, wenn sie für ein Stadtgebiet einen Park vorsieht oder wenn sie dafür sorgt, dass ein Straßenzug mit Bäumen gesäumt wird. Und Architektur hat Natur zum Beispiel zum Gegenstand, wenn sie begrünte Dächer plant oder gar ganze Bauwerke aus lebenden Pflanzen entwirft.
Erscheinungsjahr
2017
Buchtitel
Architektur- und Planungsethik. Zugänge, Perspektiven, Standpunkte
Seite(n)
195-203
ISBN
978-3-658-14972-7, 978-3-658-14973-4
Page URI
https://pub.uni-bielefeld.de/record/2908689

Zitieren

Schepers G. Naturästhetik in der Planungsethik. In: Berr K, ed. Architektur- und Planungsethik. Zugänge, Perspektiven, Standpunkte. RaumFragen: Stadt – Region – Landschaft. Wiesbaden: Springer Fachmedien; 2017: 195-203.
Schepers, G. (2017). Naturästhetik in der Planungsethik. In K. Berr (Ed.), RaumFragen: Stadt – Region – Landschaft. Architektur- und Planungsethik. Zugänge, Perspektiven, Standpunkte (pp. 195-203). Wiesbaden: Springer Fachmedien. doi:10.1007/978-3-658-14973-4_11
Schepers, G. (2017). “Naturästhetik in der Planungsethik” in Architektur- und Planungsethik. Zugänge, Perspektiven, Standpunkte, Berr, K. ed. RaumFragen: Stadt – Region – Landschaft (Wiesbaden: Springer Fachmedien), 195-203.
Schepers, G., 2017. Naturästhetik in der Planungsethik. In K. Berr, ed. Architektur- und Planungsethik. Zugänge, Perspektiven, Standpunkte. RaumFragen: Stadt – Region – Landschaft. Wiesbaden: Springer Fachmedien, pp. 195-203.
G. Schepers, “Naturästhetik in der Planungsethik”, Architektur- und Planungsethik. Zugänge, Perspektiven, Standpunkte, K. Berr, ed., RaumFragen: Stadt – Region – Landschaft, Wiesbaden: Springer Fachmedien, 2017, pp.195-203.
Schepers, G.: Naturästhetik in der Planungsethik. In: Berr, K. (ed.) Architektur- und Planungsethik. Zugänge, Perspektiven, Standpunkte. RaumFragen: Stadt – Region – Landschaft. p. 195-203. Springer Fachmedien, Wiesbaden (2017).
Schepers, Gesine. “Naturästhetik in der Planungsethik”. Architektur- und Planungsethik. Zugänge, Perspektiven, Standpunkte. Ed. Karsten Berr. Wiesbaden: Springer Fachmedien, 2017. RaumFragen: Stadt – Region – Landschaft. 195-203.

Export

Markieren/ Markierung löschen
Markierte Publikationen

Open Data PUB

Suchen in

Google Scholar
ISBN Suche