Die Berücksichtigung neuer Angriffs- und Verteidigungsmittel in der Berufungsinstanz nach der Reform des Zivilprozesses

Overbuschmann B (2013) Schriften zum Zivilprozessrecht ; 31.
Hamburg: Kovac.

Dissertation | Deutsch
 
Download
Es wurden keine Dateien hochgeladen. Nur Publikationsnachweis!
Autor*in
Overbuschmann, Benedikt
Erscheinungsjahr
2013
Serientitel
Schriften zum Zivilprozessrecht ; 31
Seite(n)
237
ISBN
978-3-8300-7238-6
Page URI
https://pub.uni-bielefeld.de/record/2616164

Zitieren

Overbuschmann B. Die Berücksichtigung neuer Angriffs- und Verteidigungsmittel in der Berufungsinstanz nach der Reform des Zivilprozesses. Schriften zum Zivilprozessrecht ; 31. Hamburg: Kovac; 2013.
Overbuschmann, B. (2013). Die Berücksichtigung neuer Angriffs- und Verteidigungsmittel in der Berufungsinstanz nach der Reform des Zivilprozesses (Schriften zum Zivilprozessrecht ; 31). Hamburg: Kovac.
Overbuschmann, B. (2013). Die Berücksichtigung neuer Angriffs- und Verteidigungsmittel in der Berufungsinstanz nach der Reform des Zivilprozesses. Schriften zum Zivilprozessrecht ; 31, Hamburg: Kovac.
Overbuschmann, B., 2013. Die Berücksichtigung neuer Angriffs- und Verteidigungsmittel in der Berufungsinstanz nach der Reform des Zivilprozesses, Schriften zum Zivilprozessrecht ; 31, Hamburg: Kovac.
B. Overbuschmann, Die Berücksichtigung neuer Angriffs- und Verteidigungsmittel in der Berufungsinstanz nach der Reform des Zivilprozesses, Schriften zum Zivilprozessrecht ; 31, Hamburg: Kovac, 2013.
Overbuschmann, B.: Die Berücksichtigung neuer Angriffs- und Verteidigungsmittel in der Berufungsinstanz nach der Reform des Zivilprozesses. Schriften zum Zivilprozessrecht ; 31. Kovac, Hamburg (2013).
Overbuschmann, Benedikt. Die Berücksichtigung neuer Angriffs- und Verteidigungsmittel in der Berufungsinstanz nach der Reform des Zivilprozesses. Hamburg: Kovac, 2013. Schriften zum Zivilprozessrecht ; 31.

Export

Markieren/ Markierung löschen
Markierte Publikationen

Open Data PUB

Suchen in

Google Scholar
ISBN Suche