Anomia - Normlosigkeit und Vorurteile im lokalen Kontext

Hövermann A (2013)
In: Menschenfeindlichkeit in Städten und Gemeinden. Grau A, Heitmeyer W (Eds); Weinheim: Beltz Juventa: 132-149.

Sammelwerksbeitrag | Veröffentlicht | Deutsch
 
Download
Es wurden keine Dateien hochgeladen. Nur Publikationsnachweis!
Herausgeber*in
Grau, Andreas; Heitmeyer, Wilhelm
Erscheinungsjahr
2013
Buchtitel
Menschenfeindlichkeit in Städten und Gemeinden
Seite(n)
132-149
ISBN
9783779915003
Page URI
https://pub.uni-bielefeld.de/record/2609963

Zitieren

Hövermann A. Anomia - Normlosigkeit und Vorurteile im lokalen Kontext. In: Grau A, Heitmeyer W, eds. Menschenfeindlichkeit in Städten und Gemeinden. Weinheim: Beltz Juventa; 2013: 132-149.
Hövermann, A. (2013). Anomia - Normlosigkeit und Vorurteile im lokalen Kontext. In A. Grau & W. Heitmeyer (Eds.), Menschenfeindlichkeit in Städten und Gemeinden (pp. 132-149). Weinheim: Beltz Juventa.
Hövermann, A. (2013). “Anomia - Normlosigkeit und Vorurteile im lokalen Kontext” in Menschenfeindlichkeit in Städten und Gemeinden, Grau, A., and Heitmeyer, W. eds. (Weinheim: Beltz Juventa), 132-149.
Hövermann, A., 2013. Anomia - Normlosigkeit und Vorurteile im lokalen Kontext. In A. Grau & W. Heitmeyer, eds. Menschenfeindlichkeit in Städten und Gemeinden. Weinheim: Beltz Juventa, pp. 132-149.
A. Hövermann, “Anomia - Normlosigkeit und Vorurteile im lokalen Kontext”, Menschenfeindlichkeit in Städten und Gemeinden, A. Grau and W. Heitmeyer, eds., Weinheim: Beltz Juventa, 2013, pp.132-149.
Hövermann, A.: Anomia - Normlosigkeit und Vorurteile im lokalen Kontext. In: Grau, A. and Heitmeyer, W. (eds.) Menschenfeindlichkeit in Städten und Gemeinden. p. 132-149. Beltz Juventa, Weinheim (2013).
Hövermann, Andreas. “Anomia - Normlosigkeit und Vorurteile im lokalen Kontext”. Menschenfeindlichkeit in Städten und Gemeinden. Ed. Andreas Grau and Wilhelm Heitmeyer. Weinheim: Beltz Juventa, 2013. 132-149.

Export

Markieren/ Markierung löschen
Markierte Publikationen

Open Data PUB

Suchen in

Google Scholar
ISBN Suche