Die Bestimmung des anwendbaren materiellen Rechts in der internationalen Handelsschiedsgerichtsbarkeit nach § 1051 ZPO

O S-U (2004)
Bielefeld.

Dissertation | Deutsch
 
Download
Es wurden keine Dateien hochgeladen. Nur Publikationsnachweis!
Autor*in
O, Seog-Ung
Stichworte
Deutschland; Internationale Schiedsgerichtsbarkeit; Rechtswahl; Schiedsrichterliches Verfahren; Rechtsanwendung; Materielles Recht
Erscheinungsjahr
2004
Seite(n)
X, 166
Page URI
https://pub.uni-bielefeld.de/record/2435071

Zitieren

O S-U. Die Bestimmung des anwendbaren materiellen Rechts in der internationalen Handelsschiedsgerichtsbarkeit nach § 1051 ZPO. Bielefeld; 2004.
O, S. - U. (2004). Die Bestimmung des anwendbaren materiellen Rechts in der internationalen Handelsschiedsgerichtsbarkeit nach § 1051 ZPO. Bielefeld.
O, S. - U. (2004). Die Bestimmung des anwendbaren materiellen Rechts in der internationalen Handelsschiedsgerichtsbarkeit nach § 1051 ZPO. Bielefeld.
O, S.-U., 2004. Die Bestimmung des anwendbaren materiellen Rechts in der internationalen Handelsschiedsgerichtsbarkeit nach § 1051 ZPO, Bielefeld.
S.-U. O, Die Bestimmung des anwendbaren materiellen Rechts in der internationalen Handelsschiedsgerichtsbarkeit nach § 1051 ZPO, Bielefeld: 2004.
O, S.-U.: Die Bestimmung des anwendbaren materiellen Rechts in der internationalen Handelsschiedsgerichtsbarkeit nach § 1051 ZPO. Bielefeld (2004).
O, Seog-Ung. Die Bestimmung des anwendbaren materiellen Rechts in der internationalen Handelsschiedsgerichtsbarkeit nach § 1051 ZPO. Bielefeld, 2004.

Export

Markieren/ Markierung löschen
Markierte Publikationen

Open Data PUB

Suchen in

Google Scholar