Die Vereinbarkeit des § 12 AGBG mit Art. 6 Abs. 2 der EG-Richtlinie über mißbräuchliche Klauseln in Verbraucherverträgen

Brinker H (2000)
Bielefeld.

Dissertation | Deutsch
 
Download
Es wurden keine Dateien hochgeladen. Nur Publikationsnachweis!
Autor*in
Brinker, Heike
Stichworte
Deutschland; Vertragsklausel; AGB-Richtlinie; Europäische Union; Kollisionsrecht; Verbraucherschutz
Erscheinungsjahr
2000
Seite(n)
XXXII, 218
Page URI
https://pub.uni-bielefeld.de/record/2434056

Zitieren

Brinker H. Die Vereinbarkeit des § 12 AGBG mit Art. 6 Abs. 2 der EG-Richtlinie über mißbräuchliche Klauseln in Verbraucherverträgen. Bielefeld; 2000.
Brinker, H. (2000). Die Vereinbarkeit des § 12 AGBG mit Art. 6 Abs. 2 der EG-Richtlinie über mißbräuchliche Klauseln in Verbraucherverträgen. Bielefeld.
Brinker, H. (2000). Die Vereinbarkeit des § 12 AGBG mit Art. 6 Abs. 2 der EG-Richtlinie über mißbräuchliche Klauseln in Verbraucherverträgen. Bielefeld.
Brinker, H., 2000. Die Vereinbarkeit des § 12 AGBG mit Art. 6 Abs. 2 der EG-Richtlinie über mißbräuchliche Klauseln in Verbraucherverträgen, Bielefeld.
H. Brinker, Die Vereinbarkeit des § 12 AGBG mit Art. 6 Abs. 2 der EG-Richtlinie über mißbräuchliche Klauseln in Verbraucherverträgen, Bielefeld: 2000.
Brinker, H.: Die Vereinbarkeit des § 12 AGBG mit Art. 6 Abs. 2 der EG-Richtlinie über mißbräuchliche Klauseln in Verbraucherverträgen. Bielefeld (2000).
Brinker, Heike. Die Vereinbarkeit des § 12 AGBG mit Art. 6 Abs. 2 der EG-Richtlinie über mißbräuchliche Klauseln in Verbraucherverträgen. Bielefeld, 2000.

Export

Markieren/ Markierung löschen
Markierte Publikationen

Open Data PUB

Suchen in

Google Scholar