"Die Legalisierung hat uns überhaupt keine Vorteile gebracht. Die Vorteile gibt es nur für Österreicher"

Kretschmann A (2010)
In: Who Cares? Pflege und Betreuung in Österreich: eine geschlechterkritische Perspektive. Appelt E, Preglau M, Heidegger M, Wolf M (Eds); Demokratie im 21. Jahrhundert, 7. Innsbruck: Studienverlag: 187-195.

Sammelwerksbeitrag | Veröffentlicht | Deutsch
 
Download
Es wurden keine Dateien hochgeladen. Nur Publikationsnachweis!
Herausgeber*in
Appelt, E; Preglau, M; Heidegger, M; Wolf, M
Erscheinungsjahr
2010
Buchtitel
Who Cares? Pflege und Betreuung in Österreich: eine geschlechterkritische Perspektive
Band
7
Seite(n)
187-195
ISBN
978-3-7065-4804-5
Page URI
https://pub.uni-bielefeld.de/record/2036255

Zitieren

Kretschmann A. "Die Legalisierung hat uns überhaupt keine Vorteile gebracht. Die Vorteile gibt es nur für Österreicher". In: Appelt E, Preglau M, Heidegger M, Wolf M, eds. Who Cares? Pflege und Betreuung in Österreich: eine geschlechterkritische Perspektive. Demokratie im 21. Jahrhundert. Vol 7. Innsbruck: Studienverlag; 2010: 187-195.
Kretschmann, A. (2010). "Die Legalisierung hat uns überhaupt keine Vorteile gebracht. Die Vorteile gibt es nur für Österreicher". In E. Appelt, M. Preglau, M. Heidegger, & M. Wolf (Eds.), Demokratie im 21. Jahrhundert: Vol. 7. Who Cares? Pflege und Betreuung in Österreich: eine geschlechterkritische Perspektive (pp. 187-195). Innsbruck: Studienverlag.
Kretschmann, A. (2010). “"Die Legalisierung hat uns überhaupt keine Vorteile gebracht. Die Vorteile gibt es nur für Österreicher"” in Who Cares? Pflege und Betreuung in Österreich: eine geschlechterkritische Perspektive, Appelt, E., Preglau, M., Heidegger, M., and Wolf, M. eds. Demokratie im 21. Jahrhundert, vol. 7, (Innsbruck: Studienverlag), 187-195.
Kretschmann, A., 2010. "Die Legalisierung hat uns überhaupt keine Vorteile gebracht. Die Vorteile gibt es nur für Österreicher". In E. Appelt, et al., eds. Who Cares? Pflege und Betreuung in Österreich: eine geschlechterkritische Perspektive. Demokratie im 21. Jahrhundert. no.7 Innsbruck: Studienverlag, pp. 187-195.
A. Kretschmann, “"Die Legalisierung hat uns überhaupt keine Vorteile gebracht. Die Vorteile gibt es nur für Österreicher"”, Who Cares? Pflege und Betreuung in Österreich: eine geschlechterkritische Perspektive, E. Appelt, et al., eds., Demokratie im 21. Jahrhundert, vol. 7, Innsbruck: Studienverlag, 2010, pp.187-195.
Kretschmann, A.: "Die Legalisierung hat uns überhaupt keine Vorteile gebracht. Die Vorteile gibt es nur für Österreicher". In: Appelt, E., Preglau, M., Heidegger, M., and Wolf, M. (eds.) Who Cares? Pflege und Betreuung in Österreich: eine geschlechterkritische Perspektive. Demokratie im 21. Jahrhundert. 7, p. 187-195. Studienverlag, Innsbruck (2010).
Kretschmann, Andrea. “"Die Legalisierung hat uns überhaupt keine Vorteile gebracht. Die Vorteile gibt es nur für Österreicher"”. Who Cares? Pflege und Betreuung in Österreich: eine geschlechterkritische Perspektive. Ed. E Appelt, M Preglau, M Heidegger, and M Wolf. Innsbruck: Studienverlag, 2010.Vol. 7. Demokratie im 21. Jahrhundert. 187-195.

Export

Markieren/ Markierung löschen
Markierte Publikationen

Open Data PUB

Suchen in

Google Scholar
ISBN Suche