Vom archäologischen Fundstück zum kulturell überformten Kunstwerk: zur Restaurierung der antiken Plastik in der Berliner Antikensammlung des ‚langen’ 19. Jahrhunderts

Fendt A (2009)
In: Was heißt und zu welchem Ende betreibt man Forschung in Museen?. Krull W, Graf B (Eds); Mitteilungen und Berichte aus dem Institut für Museumsforschung, 48. Berlin: Institut für Museumsforschung: 70-72.

Sammelwerksbeitrag | Veröffentlicht | Deutsch
 
Download
Es wurden keine Dateien hochgeladen. Nur Publikationsnachweis!
Herausgeber*in
Krull, W; Graf, B
Erscheinungsjahr
2009
Buchtitel
Was heißt und zu welchem Ende betreibt man Forschung in Museen?
Serientitel
Mitteilungen und Berichte aus dem Institut für Museumsforschung
Band
48
Seite(n)
70-72
Page URI
https://pub.uni-bielefeld.de/record/1998214

Zitieren

Fendt A. Vom archäologischen Fundstück zum kulturell überformten Kunstwerk: zur Restaurierung der antiken Plastik in der Berliner Antikensammlung des ‚langen’ 19. Jahrhunderts. In: Krull W, Graf B, eds. Was heißt und zu welchem Ende betreibt man Forschung in Museen?. Mitteilungen und Berichte aus dem Institut für Museumsforschung. Vol 48. Berlin: Institut für Museumsforschung; 2009: 70-72.
Fendt, A. (2009). Vom archäologischen Fundstück zum kulturell überformten Kunstwerk: zur Restaurierung der antiken Plastik in der Berliner Antikensammlung des ‚langen’ 19. Jahrhunderts. In W. Krull & B. Graf (Eds.), Mitteilungen und Berichte aus dem Institut für Museumsforschung: Vol. 48. Was heißt und zu welchem Ende betreibt man Forschung in Museen? (pp. 70-72). Berlin: Institut für Museumsforschung.
Fendt, A. (2009). “Vom archäologischen Fundstück zum kulturell überformten Kunstwerk: zur Restaurierung der antiken Plastik in der Berliner Antikensammlung des ‚langen’ 19. Jahrhunderts” in Was heißt und zu welchem Ende betreibt man Forschung in Museen?, Krull, W., and Graf, B. eds. Mitteilungen und Berichte aus dem Institut für Museumsforschung, vol. 48, (Berlin: Institut für Museumsforschung), 70-72.
Fendt, A., 2009. Vom archäologischen Fundstück zum kulturell überformten Kunstwerk: zur Restaurierung der antiken Plastik in der Berliner Antikensammlung des ‚langen’ 19. Jahrhunderts. In W. Krull & B. Graf, eds. Was heißt und zu welchem Ende betreibt man Forschung in Museen?. Mitteilungen und Berichte aus dem Institut für Museumsforschung. no.48 Berlin: Institut für Museumsforschung, pp. 70-72.
A. Fendt, “Vom archäologischen Fundstück zum kulturell überformten Kunstwerk: zur Restaurierung der antiken Plastik in der Berliner Antikensammlung des ‚langen’ 19. Jahrhunderts”, Was heißt und zu welchem Ende betreibt man Forschung in Museen?, W. Krull and B. Graf, eds., Mitteilungen und Berichte aus dem Institut für Museumsforschung, vol. 48, Berlin: Institut für Museumsforschung, 2009, pp.70-72.
Fendt, A.: Vom archäologischen Fundstück zum kulturell überformten Kunstwerk: zur Restaurierung der antiken Plastik in der Berliner Antikensammlung des ‚langen’ 19. Jahrhunderts. In: Krull, W. and Graf, B. (eds.) Was heißt und zu welchem Ende betreibt man Forschung in Museen? Mitteilungen und Berichte aus dem Institut für Museumsforschung. 48, p. 70-72. Institut für Museumsforschung, Berlin (2009).
Fendt, Astrid. “Vom archäologischen Fundstück zum kulturell überformten Kunstwerk: zur Restaurierung der antiken Plastik in der Berliner Antikensammlung des ‚langen’ 19. Jahrhunderts”. Was heißt und zu welchem Ende betreibt man Forschung in Museen?. Ed. W Krull and B Graf. Berlin: Institut für Museumsforschung, 2009.Vol. 48. Mitteilungen und Berichte aus dem Institut für Museumsforschung. 70-72.

Export

Markieren/ Markierung löschen
Markierte Publikationen

Open Data PUB

Suchen in

Google Scholar