Die Institutionalisierung der Fakultät für Soziologie

Kaufmann F-X (1995)
In: Soziologie in Bielefeld: ein Rückblick nach 25 Jahren. Kaufmann F-X, Korff R (Eds); Bielefeld: Verl. für Regionalgeschichte: 12-37.

Sammelwerksbeitrag | Veröffentlicht | Deutsch
 
Download
OA
Herausgeber*in
Kaufmann, Franz-Xaver; Korff, R.
Abstract / Bemerkung
Die Fakultät für Soziologie ist bis heute ein Unikum in der deutschen, wahrscheinlich sogar in der europäischen Hochschullandschaft. Nirgends sonst hat das Fach eine vergleichbare akademische Autonomie gewonnen. Ausgehend von dieser Einschätzung skizziert der Autor im Überblick die Gründungsphase der Fakultät, die sich am 16. September 1969 konstituierte. Daran anschließend beschreibt er Aspekte der Institutionalisierung der Fakultät am Beispiel der Etablierung des Diplomstudiengangs, der Strukturentwicklung und der Entstehung von Forschungsstrukturen. Der gute Ruf der Fakultät für Soziologie sei auf viele Faktoren zurückzuführen, u.a. auf die Größe der Fakultät und die Anzahl der Studenten in Bielefeld. Entscheidender, so ein Fazit, sei aber die institutionelle Autonomie und die eindeutige Dominanz des Faches Soziologie gewesen, die die fachfremden Reibungsverluste minimierte. Bielefeld habe nachhaltig zur Differenzierung des Faches Soziologie und zur Etablierung entsprechender Kommunikationsnetzwerke beigetragen, was wieder verstärkend auf die Bielefelder Schwerpunktbildungen zurückgewirkt habe.
Stichworte
Studium; Hochschule; Nordrhein-Westfalen; Institutionalisierung; Soziologie; General Sociology; Allgemeine Soziologie
Erscheinungsjahr
1995
Buchtitel
Soziologie in Bielefeld: ein Rückblick nach 25 Jahren
Seite(n)
12-37
ISBN
3-89534-152-5
Page URI
https://pub.uni-bielefeld.de/record/1775048

Zitieren

Kaufmann F-X. Die Institutionalisierung der Fakultät für Soziologie. In: Kaufmann F-X, Korff R, eds. Soziologie in Bielefeld: ein Rückblick nach 25 Jahren. Bielefeld: Verl. für Regionalgeschichte; 1995: 12-37.
Kaufmann, F. - X. (1995). Die Institutionalisierung der Fakultät für Soziologie. In F. - X. Kaufmann & R. Korff (Eds.), Soziologie in Bielefeld: ein Rückblick nach 25 Jahren (pp. 12-37). Bielefeld: Verl. für Regionalgeschichte.
Kaufmann, F. - X. (1995). “Die Institutionalisierung der Fakultät für Soziologie” in Soziologie in Bielefeld: ein Rückblick nach 25 Jahren, Kaufmann, F. - X., and Korff, R. eds. (Bielefeld: Verl. für Regionalgeschichte), 12-37.
Kaufmann, F.-X., 1995. Die Institutionalisierung der Fakultät für Soziologie. In F. - X. Kaufmann & R. Korff, eds. Soziologie in Bielefeld: ein Rückblick nach 25 Jahren. Bielefeld: Verl. für Regionalgeschichte, pp. 12-37.
F.-X. Kaufmann, “Die Institutionalisierung der Fakultät für Soziologie”, Soziologie in Bielefeld: ein Rückblick nach 25 Jahren, F.-X. Kaufmann and R. Korff, eds., Bielefeld: Verl. für Regionalgeschichte, 1995, pp.12-37.
Kaufmann, F.-X.: Die Institutionalisierung der Fakultät für Soziologie. In: Kaufmann, F.-X. and Korff, R. (eds.) Soziologie in Bielefeld: ein Rückblick nach 25 Jahren. p. 12-37. Verl. für Regionalgeschichte, Bielefeld (1995).
Kaufmann, Franz-Xaver. “Die Institutionalisierung der Fakultät für Soziologie”. Soziologie in Bielefeld: ein Rückblick nach 25 Jahren. Ed. Franz-Xaver Kaufmann and R. Korff. Bielefeld: Verl. für Regionalgeschichte, 1995. 12-37.
Alle Dateien verfügbar unter der/den folgenden Lizenz(en):
Copyright Statement:
This Item is protected by copyright and/or related rights. [...]
Volltext(e)
Access Level
OA Open Access
Zuletzt Hochgeladen
2019-09-06T08:48:15Z
MD5 Prüfsumme
bb13ed94ab82297ce988df0d3c877c18

Export

Markieren/ Markierung löschen
Markierte Publikationen

Open Data PUB

Suchen in

Google Scholar
ISBN Suche