Die Selbstverständlichkeit des Tötens. Psychiater im Nationalsozialismus

Schmuhl H-W (1990)
Geschichte und Gesellschaft 16(4): 411-439.

Zeitschriftenaufsatz | Veröffentlicht | Deutsch
 
Download
Es wurde kein Volltext hochgeladen. Nur Publikationsnachweis!
Alternativer Titel
AXIOMATIC ASPECTS OF DYING - PSYCHIATRISTS AND NAZISM
Erscheinungsjahr
1990
Zeitschriftentitel
Geschichte und Gesellschaft
Band
16
Ausgabe
4
Seite(n)
411-439
ISSN
0340-613X
Page URI
https://pub.uni-bielefeld.de/record/1650576

Zitieren

Schmuhl H-W. Die Selbstverständlichkeit des Tötens. Psychiater im Nationalsozialismus. Geschichte und Gesellschaft. 1990;16(4):411-439.
Schmuhl, H. - W. (1990). Die Selbstverständlichkeit des Tötens. Psychiater im Nationalsozialismus. Geschichte und Gesellschaft, 16(4), 411-439.
Schmuhl, H. - W. (1990). Die Selbstverständlichkeit des Tötens. Psychiater im Nationalsozialismus. Geschichte und Gesellschaft 16, 411-439.
Schmuhl, H.-W., 1990. Die Selbstverständlichkeit des Tötens. Psychiater im Nationalsozialismus. Geschichte und Gesellschaft, 16(4), p 411-439.
H.-W. Schmuhl, “Die Selbstverständlichkeit des Tötens. Psychiater im Nationalsozialismus”, Geschichte und Gesellschaft, vol. 16, 1990, pp. 411-439.
Schmuhl, H.-W.: Die Selbstverständlichkeit des Tötens. Psychiater im Nationalsozialismus. Geschichte und Gesellschaft. 16, 411-439 (1990).
Schmuhl, Hans-Walter. “Die Selbstverständlichkeit des Tötens. Psychiater im Nationalsozialismus”. Geschichte und Gesellschaft 16.4 (1990): 411-439.