Starke und schwache Argumente als Teile derselben Botschaft: Die "Mixed-Message Methode" zur Erfassung des kognitiven Aufwands bei der Verarbeitung persuasiver Kommunikation

Erb H-P, Büscher M, Bohner G, Rank S (2005)
Zeitschrift für Sozialpsychologie 36(2): 61-75.

Zeitschriftenaufsatz | Veröffentlicht | Deutsch
 
Download
Es wurden keine Dateien hochgeladen. Nur Publikationsnachweis!
Autor*in
Erb, Hans-Peter; Büscher, Miriam; Bohner, GerdUniBi ; Rank, Susanne
Alternativer Titel
Strong and weak arguments as parts of the same message: The mixed-message method for assessing processing effort in persuasion
Abstract / Bemerkung
In persuasion research, a standard method for assessing cognitive effort in information processing entails the variation of message argument quality between participants. If recipients expend high effort in processing these messages, strong messages lead to more favorable attitudes than do weak messages. However, the standard method has some disadvantages: Argument quality may inadvertently affect evaluations of the message source, unambiguously weak or strong messages attenuate the effects of non-content information, and unambiguous messages prevent the observation of biased processing. The (mixed-message method (MMM) overcomes these drawbacks. The idea is to vary the persuasiveness of single aspects within a single message. Then, differences in attitude judgments referring to each of these aspects can be used to assess processing effort.
Stichworte
persuasion; processing effort
Erscheinungsjahr
2005
Zeitschriftentitel
Zeitschrift für Sozialpsychologie
Band
36
Ausgabe
2
Seite(n)
61-75
ISSN
0044-3514
Page URI
https://pub.uni-bielefeld.de/record/1603208

Zitieren

Erb H-P, Büscher M, Bohner G, Rank S. Starke und schwache Argumente als Teile derselben Botschaft: Die "Mixed-Message Methode" zur Erfassung des kognitiven Aufwands bei der Verarbeitung persuasiver Kommunikation. Zeitschrift für Sozialpsychologie. 2005;36(2):61-75.
Erb, H. - P., Büscher, M., Bohner, G., & Rank, S. (2005). Starke und schwache Argumente als Teile derselben Botschaft: Die "Mixed-Message Methode" zur Erfassung des kognitiven Aufwands bei der Verarbeitung persuasiver Kommunikation. Zeitschrift für Sozialpsychologie, 36(2), 61-75. https://doi.org/10.1024/0044-3514.36.2.61
Erb, H. - P., Büscher, M., Bohner, G., and Rank, S. (2005). Starke und schwache Argumente als Teile derselben Botschaft: Die "Mixed-Message Methode" zur Erfassung des kognitiven Aufwands bei der Verarbeitung persuasiver Kommunikation. Zeitschrift für Sozialpsychologie 36, 61-75.
Erb, H.-P., et al., 2005. Starke und schwache Argumente als Teile derselben Botschaft: Die "Mixed-Message Methode" zur Erfassung des kognitiven Aufwands bei der Verarbeitung persuasiver Kommunikation. Zeitschrift für Sozialpsychologie, 36(2), p 61-75.
H.-P. Erb, et al., “Starke und schwache Argumente als Teile derselben Botschaft: Die "Mixed-Message Methode" zur Erfassung des kognitiven Aufwands bei der Verarbeitung persuasiver Kommunikation”, Zeitschrift für Sozialpsychologie, vol. 36, 2005, pp. 61-75.
Erb, H.-P., Büscher, M., Bohner, G., Rank, S.: Starke und schwache Argumente als Teile derselben Botschaft: Die "Mixed-Message Methode" zur Erfassung des kognitiven Aufwands bei der Verarbeitung persuasiver Kommunikation. Zeitschrift für Sozialpsychologie. 36, 61-75 (2005).
Erb, Hans-Peter, Büscher, Miriam, Bohner, Gerd, and Rank, Susanne. “Starke und schwache Argumente als Teile derselben Botschaft: Die "Mixed-Message Methode" zur Erfassung des kognitiven Aufwands bei der Verarbeitung persuasiver Kommunikation”. Zeitschrift für Sozialpsychologie 36.2 (2005): 61-75.

Export

Markieren/ Markierung löschen
Markierte Publikationen

Open Data PUB

Web of Science

Dieser Datensatz im Web of Science®

Suchen in

Google Scholar