Wie immanent ist die immanente Kritik? Soziologische Einwände gegen Widerspruchs­freiheit als Ideal der Sozialkritik

Weißmann M (2017)
Zeitschrift für Soziologie 46(6): 381–401.

Download
OA
Journal Article | Original Article | Published | German
Abstract
Der erste Teil des Artikels zeigt auf Grundlage der Analyse von Arbeiten zeitgenössischer Kritischer Theoretikerinnen (Honneth, Jaeggi, Stahl), dass die von ihnen angewandte Methode immanenter Sozialkritik ihr Versprechen nicht einlösen kann, ein soziales Gebilde nur an solchen Normen zu messen, die in diesem Gebilde selbst vertreten werden. Zu den von den immanenten Kritikerinnen extern in die Kritik eingebrachten Normen zählt neben konkreten Werthaltungen wie der Ablehnung ökonomischer Ungleichheit sowie abstrakteren Plädoyers etwa für selbstreflexive und lernfähige soziale Gebilde vor allem das jeder Form immanenter Kritik zugrundeliegende formale Ideal widerspruchsfreier Sozialität. Der zweite Teil des Artikels entwickelt die These, dass eine soziologische Thematisierung normativer Widersprüche im Gegensatz zur immanenten Kritik und weiteren Formen der (akademischen) Sozialkritik die Form und das Maß der einem sozialen Gebilde ‚bekömmlichen‘ Widerspruchsfreiheit als eine prinzipiell empirisch bestimmbare Variable behandeln und dabei insofern symmetrisch vorgehen muss, als sie neben den Unkosten auch die Vorzüge systematisch widersprüchlich strukturierter sozialer Gebilde herausarbeitet.

By analyzing the work of contemporary proponents of critical social theory (Honneth, Jaeggi, Stahl), this article shows that the method of immanent critique is not able to fulfill its promise of criticizing a social institution based exclusively on the normative standards that the institution itself has institutionalized. Critical theorists reference either concrete criteria (such as economic equality) or abstract external ideals (such as reflexivity and learning ability) to suggest how an observed normative contradiction might be overcome. Most importantly, the central external ideal that must be affirmed by immanent critique is the standard of normative and structural consistency. In contrast to the approach of immanent critique a broad tradition in sociological theory regards structural contradictions not exclusively as a source of problems and instability, but, at least implicitly, also as a solution to the problems social institutions have to face. This article contributes to this tradition by arguing that the degree to which structural contradictions are beneficial to the institution in question should be conceptualized as a variable that varies, first and foremost, according to the structure of the institution’s environment.
Publishing Year
ISSN
eISSN
PUB-ID

Cite this

Weißmann M. Wie immanent ist die immanente Kritik? Soziologische Einwände gegen Widerspruchs­freiheit als Ideal der Sozialkritik. Zeitschrift für Soziologie. 2017;46(6):381–401.
Weißmann, M. (2017). Wie immanent ist die immanente Kritik? Soziologische Einwände gegen Widerspruchs­freiheit als Ideal der Sozialkritik. Zeitschrift für Soziologie, 46(6), 381–401. doi:10.1515/zfsoz-2017-1021
Weißmann, M. (2017). Wie immanent ist die immanente Kritik? Soziologische Einwände gegen Widerspruchs­freiheit als Ideal der Sozialkritik. Zeitschrift für Soziologie 46, 381–401.
Weißmann, M., 2017. Wie immanent ist die immanente Kritik? Soziologische Einwände gegen Widerspruchs­freiheit als Ideal der Sozialkritik. Zeitschrift für Soziologie, 46(6), p 381–401.
M. Weißmann, “Wie immanent ist die immanente Kritik? Soziologische Einwände gegen Widerspruchs­freiheit als Ideal der Sozialkritik”, Zeitschrift für Soziologie, vol. 46, 2017, pp. 381–401.
Weißmann, M.: Wie immanent ist die immanente Kritik? Soziologische Einwände gegen Widerspruchs­freiheit als Ideal der Sozialkritik. Zeitschrift für Soziologie. 46, 381–401 (2017).
Weißmann, Martin. “Wie immanent ist die immanente Kritik? Soziologische Einwände gegen Widerspruchs­freiheit als Ideal der Sozialkritik”. Zeitschrift für Soziologie 46.6 (2017): 381–401.
All files available under the following license(s):
Copyright Statement:
This Item is protected by copyright and/or related rights. [...]
Main File(s)
Access Level
OA Open Access
Last Uploaded
2018-05-03T08:49:31Z

This data publication is cited in the following publications:
This publication cites the following data publications:

Export

0 Marked Publications

Open Data PUB

Web of Science

View record in Web of Science®

Search this title in

Google Scholar