Glücklich schlafen

Claßen M, Dreimann S, Gelhaus L, Schulte M, Werner A, Schlarb A (2017)
Somnologie.

Download
No fulltext has been uploaded. References only!
Journal Article | Published | German

No fulltext has been uploaded

Author
; ; ; ; ;
Abstract
Hintergrund. Hohe Prävalenzraten von Schlafstörungen weltweit machen die Betrachtung und Entwicklung von Behandlungsmethoden notwendig. Die bisherige Forschung zeigt, dass ein positiver Affekt sowie positive Gedanken vor dem Einschlafen zu einer besseren Schlafqualität führen. Daher könnte die positive Psychologie eine mögliche innovative Interventionsmethode in Form von positiv-psychologischen Kognitionen vor dem Einschlafen bereitstellen. Fragestellung. Es soll untersucht werden, ob die Übung Drei glückliche Momente aus der positiven Psychologie in zwei unterschiedlichen Anwendungsbedingungen die Schlafqualität und das Wohlbefinden nach 7 Tagen verbessert. Material und Methode. In einer Stichprobe von N = 111 gesunden Probanden wurde der Einfluss der positiv-psychologischen Übung Drei glückliche Momente, bezogen auf Tagesereignisse oder bezogen auf die Kindheit, auf die Schlafqualität (Pittsburgh Sleep Quality Index) und das Wohlbefinden (PERMA-Profiler) untersucht. Die Probanden wurden randomisiert den Bedingungen zugeteilt und instruiert, die jeweiligen Übungen eine Woche lang täglich vor dem Einschlafen durchzuführen. In einem Prä-, Post-, Follow-up-Design wurden vor der Übung, nach einer Woche Übungszeit sowie nach einem weiteren Monat Wohlbefinden und Schlafqualität erfasst. Ergebnisse. Es findet sich für beide Gruppen sowohl kurz- als auch längerfristig für die Schlafqualität wie auch für das Wohlbefinden ein signifikanter Effekt der Übungen. Diskussion. Die positive Psychologie mit der Fokussierung auf angenehme Tagesereignisse oder auch Lebensereignisse kann eingesetzt werden, um die Schlafqualität und das Wohlbefinden zu verbessern. Gegebenenfalls wäre eine solche Kurzintervention auch für Schläfer mit subjektiv beeinträchtigter Schlafqualität empfehlenswert.

Background. The high prevalence of sleep disorders demand the consideration and development of treatment methods. Previous research has shown an improvement of sleep quality through the use of positive affect and positive pre-sleep cognitions. In this regards, positive psychology could provide a potentionally innovative intervention method in the form of positive psychological pre-sleep cognitions. Objectives. This study examined whether and to what extent the sleep quality and wellbeing are improved by the Three good things in life exercise in two different variations after seven days and after one month of practicing. Methods. The study investigated the influence of the exercise Three good things in life either in daily life or in childhood in a sample of N = 111 participants using the Pittsburgh Sleep Quality Index and the PERMA Profiler. The variables were gathered at three survey periods pre-, after one week, and after five weeks. Results. In both groups, the exercises had a significant effect on sleep quality and wellbeing over time. Conclusions. Exercises of positive psychology as Three good things in daily life of childhood, can be used to enhance sleep quality and well-being and might be an economic intervention for subjectively impaired sleep quality.
Publishing Year
PUB-ID

Cite this

Claßen M, Dreimann S, Gelhaus L, Schulte M, Werner A, Schlarb A. Glücklich schlafen. Somnologie. 2017.
Claßen, M., Dreimann, S., Gelhaus, L., Schulte, M., Werner, A., & Schlarb, A. (2017). Glücklich schlafen. Somnologie. doi:10.1007/s11818-017-0113-9
Claßen, M., Dreimann, S., Gelhaus, L., Schulte, M., Werner, A., and Schlarb, A. (2017). Glücklich schlafen. Somnologie.
Claßen, M., et al., 2017. Glücklich schlafen. Somnologie.
M. Claßen, et al., “Glücklich schlafen”, Somnologie, 2017.
Claßen, M., Dreimann, S., Gelhaus, L., Schulte, M., Werner, A., Schlarb, A.: Glücklich schlafen. Somnologie. (2017).
Claßen, Merle, Dreimann, Sina, Gelhaus, Lena, Schulte, Maximilian, Werner, Anika, and Schlarb, Angelika. “Glücklich schlafen”. Somnologie (2017).
This data publication is cited in the following publications:
This publication cites the following data publications:

Export

0 Marked Publications

Open Data PUB

Search this title in

Google Scholar