Insomnien bei Kindern und Jugendlichen.Ursachen, Diagnostik und Therapie

Schlarb A (2016)
Monatsschrift Kinderheilkunde 164(12): 1078-1084.

Download
No fulltext has been uploaded. References only!
Journal Article | Original Article | Published | German

No fulltext has been uploaded

Alternative Title
Insomnia in children and adolescents. Causes, diagnostics and therapy
Abstract
Children and adolescents have a high frequency of insomnia-specific symptoms, such as problems of initiating and maintaining sleep. Those affected often suffer from various daytime impairments, such as concentration problems, poorer school achievements, moodiness and even aggressiveness. Various instruments have been developed and validated to diagnose possible insomnia. Treatment methods for sleep problems which are helpful and have been validated in studies and efficacy results are presented. In recent years, various age-adjusted sleep training programs were developed and tested for efficacy in several studies. In the Mini-KiSS program parents with children aged between 6 months and 4 years receive help in 6 group sessions about how to deal with the sleeping problems of their children. The KiSS program was developed for children between 5 and 10 years old and their parents where both the parents and the children each participate in 3 group sessions for motivation and support in dealing with the sleep problems of the children. Adolescents between 11 and 17 years old participate in 5 group sessions in the JuSt program where they receive information on how to handle their sleep problem and the associated topics and how to overcome the sleep problem. In one group session the parents of adolescents receive information about the content of the JuSt training and tips on how to deal with the child's sleep problem. It is important to recognize and treat sleep problems in children and adolescents at an early stage. Age-adjusted treatment concepts based on cognitive behavioral therapy (CBT-I) methods are available, which have shown their efficacy in a diversity of studies.

Hintergrund Insomniespezifische Symptome wie Ein- und Durchschlafprobleme treten bei Kindern und Jugendlichen häufig auf. Betroffene leiden oft unter diversen Tagesbeeinträchtigungen, wie Konzentrationsproblemen, schlechten Schulleistungen, Stimmungseinbußen bis hin zu Aggressivität. Material und Methode Um eine mögliche Insomnie diagnostizieren zu können, wurden entsprechende Instrumente entwickelt und validiert. Hilfreiche sowie in Studien erprobte Methoden zur Behandlung der Schlafproblematik und die Ergebnisse zur Wirksamkeit werden dargestellt. Ergebnisse In den letzten Jahren wurden altersangepasste Schlaftrainings entwickelt und in verschiedenen Studien auf ihre Wirksamkeit überprüft. Im Mini-KiSS-Programm (Schlafstörungsprogramm für junge Kinder mit Schlafschwierigkeiten) erhalten Eltern von Kindern im Alter zwischen 6 Monaten und 4 Jahren in 6 Gruppensitzungen Hilfe im Umgang mit dem Schlafproblem ihrer Kinder. Das KiSS-Programm für Kinder zwischen 5 und 10 Jahren gibt sowohl den Kindern als auch deren Eltern in jeweils 3 Gruppensitzungen Anregungen und Hilfestellungen für den Umgang mit den Schlafproblemen der Kinder. Jugendliche im Alter von 11 bis 17 Jahren erhalten im JuSt-Programm (Programm für Jugendliche mit Schlafstörungen) in 5 Gruppensitzungen Informationen, wie sie mit ihrem Schlafproblem und damit assoziierten Themen umgehen und die Schlafprobleme überwinden können. Die Eltern der Jugendlichen werden in einer Gruppensitzung über die Inhalte des JuSt-Trainings informiert und bekommen Tipps für den Umgang mit dem Schlafproblem ihrer Kinder. Schlussfolgerung Schlafprobleme im Kindes- und Jugendalter sollten möglichst frühzeitig erkannt und behandelt werden. Altersadäquate Behandlungskonzepte, basierend auf KVT-I-Methoden, die in diversen Studien ihre Wirksamkeit belegt haben, stehen zur Verfügung.
Publishing Year
ISSN
eISSN
PUB-ID

Cite this

Schlarb A. Insomnien bei Kindern und Jugendlichen.Ursachen, Diagnostik und Therapie. Monatsschrift Kinderheilkunde. 2016;164(12):1078-1084.
Schlarb, A. (2016). Insomnien bei Kindern und Jugendlichen.Ursachen, Diagnostik und Therapie. Monatsschrift Kinderheilkunde, 164(12), 1078-1084. doi:10.1007/s00112-016-0184-x
Schlarb, A. (2016). Insomnien bei Kindern und Jugendlichen.Ursachen, Diagnostik und Therapie. Monatsschrift Kinderheilkunde 164, 1078-1084.
Schlarb, A., 2016. Insomnien bei Kindern und Jugendlichen.Ursachen, Diagnostik und Therapie. Monatsschrift Kinderheilkunde, 164(12), p 1078-1084.
A. Schlarb, “Insomnien bei Kindern und Jugendlichen.Ursachen, Diagnostik und Therapie”, Monatsschrift Kinderheilkunde, vol. 164, 2016, pp. 1078-1084.
Schlarb, A.: Insomnien bei Kindern und Jugendlichen.Ursachen, Diagnostik und Therapie. Monatsschrift Kinderheilkunde. 164, 1078-1084 (2016).
Schlarb, Angelika. “Insomnien bei Kindern und Jugendlichen.Ursachen, Diagnostik und Therapie”. Monatsschrift Kinderheilkunde 164.12 (2016): 1078-1084.
This data publication is cited in the following publications:
This publication cites the following data publications:

Export

0 Marked Publications

Open Data PUB

Web of Science

View record in Web of Science®

Search this title in

Google Scholar