Reich und schön? Eine Untersuchung zur ungleichen Verteilung physischer Attraktivität

Schunck R (2016)
Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 68(1): 113-137.

Download
Es wurde kein Volltext hochgeladen. Nur Publikationsnachweis!
Zeitschriftenaufsatz | Veröffentlicht | Deutsch
Alternativer Titel
Rich and Beautiful? An Investigation into the Social Stratification of Physical Attractiveness
Abstract / Bemerkung
Using representative German survey data, this paper investigates if physical attractiveness is socially stratified. Physical attractiveness can become stratified if selection mechanisms cause more attractive people to reach higher socio-economic positions (Jackson et al., Social Psychology Quterly 58: 108-122, 1995; Langlois et al., Psychological Bulletin 126: 390-423, 2000; Rosar et al., Analyse & Kritik 36: 177-207, 2014) or if unequally distributed resources are used within the frame of the social production function (Esser, Soziologie Spezielle Grundlagen. Band 1: Situationslogik und Handeln, Campus, Frankfurt a. M., 1999; Lindenberg, Verklarende Sociologie: opstellen voor Reinhard Wippler, Thela Thesis, Amsterdam, 1996) "to produce" physical attractiveness. Drawing on the concept of erotic capital (Hakim, European Sociological Review 26: 499-518, 2010) physical attractiveness is considered to being not an ascribed but an achievable characteristic. The hypothesized relation between a person's socioeconomic position and his or her physical attractiveness is tested with ALLBUS data using regression models with interviewer fixed effects. The results show that a person's socio-economic position covaries systematically with his or her physical attractiveness along the classic dimensions of social inequality: Respondents with higher educational degrees, with higher class positions, and with higher household incomes are considered more attractive. This relationship holds for both men and women. The association between financial resources and physical attractiveness furthermore proliferates over the life course.
Erscheinungsjahr
Zeitschriftentitel
Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie
Band
68
Zeitschriftennummer
1
Seite
113-137
ISSN
eISSN
PUB-ID

Zitieren

Schunck R. Reich und schön? Eine Untersuchung zur ungleichen Verteilung physischer Attraktivität. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie. 2016;68(1):113-137.
Schunck, R. (2016). Reich und schön? Eine Untersuchung zur ungleichen Verteilung physischer Attraktivität. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 68(1), 113-137. doi:10.1007/s11577-015-0354-1
Schunck, R. (2016). Reich und schön? Eine Untersuchung zur ungleichen Verteilung physischer Attraktivität. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 68, 113-137.
Schunck, R., 2016. Reich und schön? Eine Untersuchung zur ungleichen Verteilung physischer Attraktivität. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 68(1), p 113-137.
R. Schunck, “Reich und schön? Eine Untersuchung zur ungleichen Verteilung physischer Attraktivität”, Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, vol. 68, 2016, pp. 113-137.
Schunck, R.: Reich und schön? Eine Untersuchung zur ungleichen Verteilung physischer Attraktivität. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie. 68, 113-137 (2016).
Schunck, Reinhard. “Reich und schön? Eine Untersuchung zur ungleichen Verteilung physischer Attraktivität”. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 68.1 (2016): 113-137.
Link(s) zu Volltext(en)
Access Level
Restricted Closed Access