Entstehen berufliche Ungleichheiten zwischen den Geschlechtern in Partnerschaften? Commitment anstatt Verhandlung und Macht in partnerschaftlichen Tauschbeziehungen

Werneburg J (2016)
Bielefeld: Universität Bielefeld.

Download
OA 13.41 MB
Bielefeld Dissertation | German
Author
Abstract
In dieser Arbeit wird eine theoretische Modellierung entwickelt, wie berufliche Ungleichheiten in zweigeschlechtlichen Partnerschaften entstehen können. Sie knüpft an die quantitativ orientierte empirische Familiensoziologie an. In diesem Forschungszweig wird die Auffassung von Partnerschaften vor allem von der Verhandlungsfamilie geprägt. Sie ist eine Erweiterung von Gary S. Beckers Haushaltsökonomie. In diesen Argumentationen werden die Regeln des ökonomischen Tausches beziehungsweise von kurzfristigen, einmaligen Tauschakten auf komplexe soziale Beziehungen angewendet. Die tauschtheoretische Modellierung dieser Arbeit, welche mehrere Akteure einschließt, wird durch die Einführung dreier Arten von Commitment erweitert. Das Prinzip der Nutzenmaximierung wird aufrechterhalten. Diese Arbeit ist im weitesten Sinne explorativ. Ihr Anliegen ist es, die üblichen theoretischen Herangehensweisen der empirischen quantitativen Familiensoziologie zu diskutieren und den theoretischen Mehrwert einer Theorie-Erweiterung darzulegen. Darüber hinaus werden erste empirische Gehversuche unternommen, die den interpretatorischen und inhaltlichen Unterschied der Erweiterung deutlich machen. Viele Fragen können mit den verwendeten Querschnittsdaten empirisch nicht vollständig beantwortet werden. Die Arbeit liefert dagegen ein theoretisches Grundgerüst, um Ungleichheiten in Partnerschaften soziologisch untersuchen zu können.
Year
PUB-ID

Cite this

Werneburg J. Entstehen berufliche Ungleichheiten zwischen den Geschlechtern in Partnerschaften? Commitment anstatt Verhandlung und Macht in partnerschaftlichen Tauschbeziehungen. Bielefeld: Universität Bielefeld; 2016.
Werneburg, J. (2016). Entstehen berufliche Ungleichheiten zwischen den Geschlechtern in Partnerschaften? Commitment anstatt Verhandlung und Macht in partnerschaftlichen Tauschbeziehungen. Bielefeld: Universität Bielefeld.
Werneburg, J. (2016). Entstehen berufliche Ungleichheiten zwischen den Geschlechtern in Partnerschaften? Commitment anstatt Verhandlung und Macht in partnerschaftlichen Tauschbeziehungen. Bielefeld: Universität Bielefeld.
Werneburg, J., 2016. Entstehen berufliche Ungleichheiten zwischen den Geschlechtern in Partnerschaften? Commitment anstatt Verhandlung und Macht in partnerschaftlichen Tauschbeziehungen, Bielefeld: Universität Bielefeld.
J. Werneburg, Entstehen berufliche Ungleichheiten zwischen den Geschlechtern in Partnerschaften? Commitment anstatt Verhandlung und Macht in partnerschaftlichen Tauschbeziehungen, Bielefeld: Universität Bielefeld, 2016.
Werneburg, J.: Entstehen berufliche Ungleichheiten zwischen den Geschlechtern in Partnerschaften? Commitment anstatt Verhandlung und Macht in partnerschaftlichen Tauschbeziehungen. Universität Bielefeld, Bielefeld (2016).
Werneburg, Juliana. Entstehen berufliche Ungleichheiten zwischen den Geschlechtern in Partnerschaften? Commitment anstatt Verhandlung und Macht in partnerschaftlichen Tauschbeziehungen. Bielefeld: Universität Bielefeld, 2016.
Main File(s)
Access Level
OA Open Access
Last Uploaded
2016-04-01T07:10:50Z

This data publication is cited in the following publications:
This publication cites the following data publications:

Export

0 Marked Publications

Open Data PUB

Search this title in

Google Scholar