Argumentationskompetenz und psychosoziale Anpassung in der Adoleszenz - uni- oder bidirektionale Einflussnahme? Längsschnittliche Analysen an männlichen und weiblichen Hauptschülern und Gymnasiasten

Wibbing J (2016)
Bielefeld: Universität Bielefeld.

Download
OA
Bielefelder Masterarbeit | Deutsch
Autor
Betreuer
Abstract / Bemerkung
In der vorliegenden Arbeit wurde untersucht, ob sich im Alter der Adoleszenz zwischen der Argumentationskompetenz und der psychosozialen Anpassung, gegliedert in externalisierende und internalisierende Probleme sowie prosoziales Verhalten, eine kausale uni- oder bidirektionale Einflussnahme zeigt. Im Rahmen eines längsschnittlichen Designs bearbeiteten N = 875 Jungen und Mädchen (Alter: 12-13 Jahre) an Hauptschulen und Gymnasien in der sechsten und erneut in der siebten Klasse Aufgaben zur Erfassung der Argumentationskompetenz. Die psychosoziale Anpassung wurde mittels des Strengths and Difficulties Questionnaire im Elternurteil erfasst. Die Pfadanalysen in Form eines Cross- Lagged-Panel Designs ergaben eine bidirektionale Wirkbeziehung zwischen der Argumentationskompetenz und externalisierenden Problemen sowie jeweils eine kausale unidirektionale, von der Argumentationskompetenz ausgehende Wirkbeziehung zwischen internalisierenden Problemen bzw. prosozialem Verhalten und der Argumentationskompetenz. Für die Wirkbeziehungen konnte kein moderierender Einfluss des Geschlechts oder der besuchten Schulform gefunden werden. Die Ergebnisse, praktische Implikationen für Prä- und Interventionsmaßnahmen sowie mögliche Perspektiven für die weitere Forschung werden abschließend diskutiert. Schlagworte: Argumentationskompetenz, psychosoziale Anpassung, Längsschnittanalyse, Corss-Lagged-Panel Design
Jahr
PUB-ID

Zitieren

Wibbing J. Argumentationskompetenz und psychosoziale Anpassung in der Adoleszenz - uni- oder bidirektionale Einflussnahme? Längsschnittliche Analysen an männlichen und weiblichen Hauptschülern und Gymnasiasten. Bielefeld: Universität Bielefeld; 2016.
Wibbing, J. (2016). Argumentationskompetenz und psychosoziale Anpassung in der Adoleszenz - uni- oder bidirektionale Einflussnahme? Längsschnittliche Analysen an männlichen und weiblichen Hauptschülern und Gymnasiasten. Bielefeld: Universität Bielefeld.
Wibbing, J. (2016). Argumentationskompetenz und psychosoziale Anpassung in der Adoleszenz - uni- oder bidirektionale Einflussnahme? Längsschnittliche Analysen an männlichen und weiblichen Hauptschülern und Gymnasiasten. Bielefeld: Universität Bielefeld.
Wibbing, J., 2016. Argumentationskompetenz und psychosoziale Anpassung in der Adoleszenz - uni- oder bidirektionale Einflussnahme? Längsschnittliche Analysen an männlichen und weiblichen Hauptschülern und Gymnasiasten, Bielefeld: Universität Bielefeld.
J. Wibbing, Argumentationskompetenz und psychosoziale Anpassung in der Adoleszenz - uni- oder bidirektionale Einflussnahme? Längsschnittliche Analysen an männlichen und weiblichen Hauptschülern und Gymnasiasten, Bielefeld: Universität Bielefeld, 2016.
Wibbing, J.: Argumentationskompetenz und psychosoziale Anpassung in der Adoleszenz - uni- oder bidirektionale Einflussnahme? Längsschnittliche Analysen an männlichen und weiblichen Hauptschülern und Gymnasiasten. Universität Bielefeld, Bielefeld (2016).
Wibbing, Johannes. Argumentationskompetenz und psychosoziale Anpassung in der Adoleszenz - uni- oder bidirektionale Einflussnahme? Längsschnittliche Analysen an männlichen und weiblichen Hauptschülern und Gymnasiasten. Bielefeld: Universität Bielefeld, 2016.
Volltext(e)
Access Level
OA Open Access
Zuletzt Hochgeladen
2016-01-15T13:51:48Z
MD5 Prüfsumme
5bec9c14eab80a4a9df871be5636fb53

Export

Markieren/ Markierung löschen
Markierte Publikationen

Open Data PUB

Suchen in

Google Scholar