Familiendolmetschung vs. professionelle Dolmetschung II: Eine Systematisierung von Formen der Patientenbeteiligung

Sator M, Gülich E (2013)
In: Migration und medizinische Kommunikation : linguistische Verfahren der Patientenbeteiligung und Verständnissicherung in ärztlichen Gesprächen mit MigrantInnen. Menz F (Ed); Kommunikation im Fokus - Arbeiten zur angewandten Linguistik, 1. Göttingen: V & R Unipress: 147-310.

Download
Es wurde kein Volltext hochgeladen. Nur Publikationsnachweis!
Sammelwerksbeitrag | Veröffentlicht | Deutsch
Autor
;
Herausgeber
Erscheinungsjahr
Buchtitel
Migration und medizinische Kommunikation : linguistische Verfahren der Patientenbeteiligung und Verständnissicherung in ärztlichen Gesprächen mit MigrantInnen
Band
1
Seite
147-310
PUB-ID

Zitieren

Sator M, Gülich E. Familiendolmetschung vs. professionelle Dolmetschung II: Eine Systematisierung von Formen der Patientenbeteiligung. In: Menz F, ed. Migration und medizinische Kommunikation : linguistische Verfahren der Patientenbeteiligung und Verständnissicherung in ärztlichen Gesprächen mit MigrantInnen. Kommunikation im Fokus - Arbeiten zur angewandten Linguistik. Vol 1. Göttingen: V & R Unipress; 2013: 147-310.
Sator, M., & Gülich, E. (2013). Familiendolmetschung vs. professionelle Dolmetschung II: Eine Systematisierung von Formen der Patientenbeteiligung. In F. Menz (Ed.), Kommunikation im Fokus - Arbeiten zur angewandten Linguistik: Vol. 1. Migration und medizinische Kommunikation : linguistische Verfahren der Patientenbeteiligung und Verständnissicherung in ärztlichen Gesprächen mit MigrantInnen (pp. 147-310). Göttingen: V & R Unipress.
Sator, M., and Gülich, E. (2013). “Familiendolmetschung vs. professionelle Dolmetschung II: Eine Systematisierung von Formen der Patientenbeteiligung” in Migration und medizinische Kommunikation : linguistische Verfahren der Patientenbeteiligung und Verständnissicherung in ärztlichen Gesprächen mit MigrantInnen, Menz, F. ed. Kommunikation im Fokus - Arbeiten zur angewandten Linguistik, vol. 1, (Göttingen: V & R Unipress), 147-310.
Sator, M., & Gülich, E., 2013. Familiendolmetschung vs. professionelle Dolmetschung II: Eine Systematisierung von Formen der Patientenbeteiligung. In F. Menz, ed. Migration und medizinische Kommunikation : linguistische Verfahren der Patientenbeteiligung und Verständnissicherung in ärztlichen Gesprächen mit MigrantInnen. Kommunikation im Fokus - Arbeiten zur angewandten Linguistik. no.1 Göttingen: V & R Unipress, pp. 147-310.
M. Sator and E. Gülich, “Familiendolmetschung vs. professionelle Dolmetschung II: Eine Systematisierung von Formen der Patientenbeteiligung”, Migration und medizinische Kommunikation : linguistische Verfahren der Patientenbeteiligung und Verständnissicherung in ärztlichen Gesprächen mit MigrantInnen, F. Menz, ed., Kommunikation im Fokus - Arbeiten zur angewandten Linguistik, vol. 1, Göttingen: V & R Unipress, 2013, pp.147-310.
Sator, M., Gülich, E.: Familiendolmetschung vs. professionelle Dolmetschung II: Eine Systematisierung von Formen der Patientenbeteiligung. In: Menz, F. (ed.) Migration und medizinische Kommunikation : linguistische Verfahren der Patientenbeteiligung und Verständnissicherung in ärztlichen Gesprächen mit MigrantInnen. Kommunikation im Fokus - Arbeiten zur angewandten Linguistik. 1, p. 147-310. V & R Unipress, Göttingen (2013).
Sator, Marlene, and Gülich, Elisabeth. “Familiendolmetschung vs. professionelle Dolmetschung II: Eine Systematisierung von Formen der Patientenbeteiligung”. Migration und medizinische Kommunikation : linguistische Verfahren der Patientenbeteiligung und Verständnissicherung in ärztlichen Gesprächen mit MigrantInnen. Ed. Florian Menz. Göttingen: V & R Unipress, 2013.Vol. 1. Kommunikation im Fokus - Arbeiten zur angewandten Linguistik. 147-310.

Export

Markieren/ Markierung löschen
Markierte Publikationen

Open Data PUB

Suchen in

Google Scholar
ISBN Suche