Selbstbestimmt Sterben. Patient(inn)enorientierung und ganzheitliche Schmerztherapie als Kommunikationskoordination in der Hospizarbeit. Eine systemtheoretische Perspektive.

Winkel H (2005)
In: Thanatosoziologie. Tod, Hospiz und die Institutionalisierung des Sterbens. Knoblauch H, Zingerle A (Eds);Berlin: Duncker & Humblot: 169-188.

Book Chapter | German

No fulltext has been uploaded

Book Editor
Knoblauch, Hubert ; Zingerle, Arnold
Publishing Year
PUB-ID

Cite this

Winkel H. Selbstbestimmt Sterben. Patient(inn)enorientierung und ganzheitliche Schmerztherapie als Kommunikationskoordination in der Hospizarbeit. Eine systemtheoretische Perspektive. In: Knoblauch H, Zingerle A, eds. Thanatosoziologie. Tod, Hospiz und die Institutionalisierung des Sterbens. Berlin: Duncker & Humblot; 2005: 169-188.
Winkel, H. (2005). Selbstbestimmt Sterben. Patient(inn)enorientierung und ganzheitliche Schmerztherapie als Kommunikationskoordination in der Hospizarbeit. Eine systemtheoretische Perspektive. In H. Knoblauch & A. Zingerle (Eds.), Thanatosoziologie. Tod, Hospiz und die Institutionalisierung des Sterbens. (pp. 169-188). Berlin: Duncker & Humblot.
Winkel, H. (2005). “Selbstbestimmt Sterben. Patient(inn)enorientierung und ganzheitliche Schmerztherapie als Kommunikationskoordination in der Hospizarbeit. Eine systemtheoretische Perspektive.” in Thanatosoziologie. Tod, Hospiz und die Institutionalisierung des Sterbens., ed. H. Knoblauch and A. Zingerle (Berlin: Duncker & Humblot), 169-188.
Winkel, H., 2005. Selbstbestimmt Sterben. Patient(inn)enorientierung und ganzheitliche Schmerztherapie als Kommunikationskoordination in der Hospizarbeit. Eine systemtheoretische Perspektive. In H. Knoblauch & A. Zingerle, eds. Thanatosoziologie. Tod, Hospiz und die Institutionalisierung des Sterbens. Berlin: Duncker & Humblot, pp. 169-188.
H. Winkel, “Selbstbestimmt Sterben. Patient(inn)enorientierung und ganzheitliche Schmerztherapie als Kommunikationskoordination in der Hospizarbeit. Eine systemtheoretische Perspektive.”, Thanatosoziologie. Tod, Hospiz und die Institutionalisierung des Sterbens., H. Knoblauch and A. Zingerle, eds., Berlin: Duncker & Humblot, 2005, pp.169-188.
Winkel, H.: Selbstbestimmt Sterben. Patient(inn)enorientierung und ganzheitliche Schmerztherapie als Kommunikationskoordination in der Hospizarbeit. Eine systemtheoretische Perspektive. In: Knoblauch, H. and Zingerle, A. (eds.) Thanatosoziologie. Tod, Hospiz und die Institutionalisierung des Sterbens. p. 169-188. Duncker & Humblot, Berlin (2005).
Winkel, Heidemarie. “Selbstbestimmt Sterben. Patient(inn)enorientierung und ganzheitliche Schmerztherapie als Kommunikationskoordination in der Hospizarbeit. Eine systemtheoretische Perspektive.”. Thanatosoziologie. Tod, Hospiz und die Institutionalisierung des Sterbens. Ed. Hubert Knoblauch and Arnold Zingerle. Berlin: Duncker & Humblot, 2005. 169-188.
This data publication is cited in the following publications:
This publication cites the following data publications:

Export

0 Marked Publications

Open Data PUB

Search this title in

Google Scholar