Leseunterricht in der Grundschule – Wer profitiert wirklich vom LARS- Leseförderprogramm?

Schwab S, Seifert S, Gasteiger-Klicpera B (2014)
Heilpädagogische Forschung 40(4): 180-192.

Download
Es wurde kein Volltext hochgeladen. Nur Publikationsnachweis!
Zeitschriftenaufsatz | Veröffentlicht | Deutsch
Autor
; ;
Erscheinungsjahr
Zeitschriftentitel
Heilpädagogische Forschung
Band
40
Zeitschriftennummer
4
Seite
180-192
ISSN
PUB-ID

Zitieren

Schwab S, Seifert S, Gasteiger-Klicpera B. Leseunterricht in der Grundschule – Wer profitiert wirklich vom LARS- Leseförderprogramm? Heilpädagogische Forschung. 2014;40(4):180-192.
Schwab, S., Seifert, S., & Gasteiger-Klicpera, B. (2014). Leseunterricht in der Grundschule – Wer profitiert wirklich vom LARS- Leseförderprogramm? Heilpädagogische Forschung, 40(4), 180-192.
Schwab, S., Seifert, S., and Gasteiger-Klicpera, B. (2014). Leseunterricht in der Grundschule – Wer profitiert wirklich vom LARS- Leseförderprogramm? Heilpädagogische Forschung 40, 180-192.
Schwab, S., Seifert, S., & Gasteiger-Klicpera, B., 2014. Leseunterricht in der Grundschule – Wer profitiert wirklich vom LARS- Leseförderprogramm? Heilpädagogische Forschung, 40(4), p 180-192.
S. Schwab, S. Seifert, and B. Gasteiger-Klicpera, “Leseunterricht in der Grundschule – Wer profitiert wirklich vom LARS- Leseförderprogramm?”, Heilpädagogische Forschung, vol. 40, 2014, pp. 180-192.
Schwab, S., Seifert, S., Gasteiger-Klicpera, B.: Leseunterricht in der Grundschule – Wer profitiert wirklich vom LARS- Leseförderprogramm? Heilpädagogische Forschung. 40, 180-192 (2014).
Schwab, Susanne, Seifert, Susanne, and Gasteiger-Klicpera, Barbara. “Leseunterricht in der Grundschule – Wer profitiert wirklich vom LARS- Leseförderprogramm?”. Heilpädagogische Forschung 40.4 (2014): 180-192.

Export

Markieren/ Markierung löschen
Markierte Publikationen

Open Data PUB

Suchen in

Google Scholar