Jugend als Capability? Der Capabilities Approach als Basis für eine gerechtigkeits- und ungleichheitstheoretische Jugendforschung

Clark Z (2015) , Soziale Arbeit.
Weinheim und Basel: Beltz Juventa.

Download
Es wurde kein Volltext hochgeladen. Nur Publikationsnachweis!
Monographie | Veröffentlicht | Deutsch
Erscheinungsjahr
Seite
262
PUB-ID

Zitieren

Clark Z. Jugend als Capability? Der Capabilities Approach als Basis für eine gerechtigkeits- und ungleichheitstheoretische Jugendforschung. Soziale Arbeit. Weinheim und Basel: Beltz Juventa; 2015.
Clark, Z. (2015). Jugend als Capability? Der Capabilities Approach als Basis für eine gerechtigkeits- und ungleichheitstheoretische Jugendforschung Soziale Arbeit. Weinheim und Basel: Beltz Juventa.
Clark, Z. (2015). Jugend als Capability? Der Capabilities Approach als Basis für eine gerechtigkeits- und ungleichheitstheoretische Jugendforschung. Soziale Arbeit. Weinheim und Basel: Beltz Juventa.
Clark, Z., 2015. Jugend als Capability? Der Capabilities Approach als Basis für eine gerechtigkeits- und ungleichheitstheoretische Jugendforschung, Soziale Arbeit., Weinheim und Basel: Beltz Juventa.
Z. Clark, Jugend als Capability? Der Capabilities Approach als Basis für eine gerechtigkeits- und ungleichheitstheoretische Jugendforschung, Soziale Arbeit., Weinheim und Basel: Beltz Juventa, 2015.
Clark, Z.: Jugend als Capability? Der Capabilities Approach als Basis für eine gerechtigkeits- und ungleichheitstheoretische Jugendforschung. Soziale Arbeit. Beltz Juventa, Weinheim und Basel (2015).
Clark, Zoe. Jugend als Capability? Der Capabilities Approach als Basis für eine gerechtigkeits- und ungleichheitstheoretische Jugendforschung. Soziale Arbeit. Weinheim und Basel: Beltz Juventa, 2015.

Export

Markieren/ Markierung löschen
Markierte Publikationen

Open Data PUB

Suchen in

Google Scholar
ISBN Suche