'Ich bin ich' aus intersektionaler Perspektive: Zum Umgang mit dem pädagogischen Problem der Kategorisierung

Hoffarth B (2013)
In: Praxisleitfaden. 2nd ed. Bielefeld: Selbstverlag: 3.

Download
Es wurde kein Volltext hochgeladen. Nur Publikationsnachweis!
Sammelwerksbeitrag | Veröffentlicht | Deutsch
Erscheinungsjahr
Buchtitel
Praxisleitfaden
Seite
3
PUB-ID

Zitieren

Hoffarth B. 'Ich bin ich' aus intersektionaler Perspektive: Zum Umgang mit dem pädagogischen Problem der Kategorisierung. In: Praxisleitfaden. 2nd ed. Bielefeld: Selbstverlag; 2013: 3.
Hoffarth, B. (2013). 'Ich bin ich' aus intersektionaler Perspektive: Zum Umgang mit dem pädagogischen Problem der Kategorisierung. Praxisleitfaden, 3
Hoffarth, B. (2013). “'Ich bin ich' aus intersektionaler Perspektive: Zum Umgang mit dem pädagogischen Problem der Kategorisierung” in Praxisleitfaden 2nd ed. (Bielefeld: Selbstverlag), 3.
Hoffarth, B., 2013. 'Ich bin ich' aus intersektionaler Perspektive: Zum Umgang mit dem pädagogischen Problem der Kategorisierung. In Praxisleitfaden. 2nd ed. Bielefeld: Selbstverlag, pp. 3.
B. Hoffarth, “'Ich bin ich' aus intersektionaler Perspektive: Zum Umgang mit dem pädagogischen Problem der Kategorisierung”, Praxisleitfaden, 2nd ed., Bielefeld: Selbstverlag, 2013, pp.3.
Hoffarth, B.: 'Ich bin ich' aus intersektionaler Perspektive: Zum Umgang mit dem pädagogischen Problem der Kategorisierung. Praxisleitfaden. 2nd ed. p. 3. Selbstverlag, Bielefeld (2013).
Hoffarth, Britta. “'Ich bin ich' aus intersektionaler Perspektive: Zum Umgang mit dem pädagogischen Problem der Kategorisierung”. Praxisleitfaden. 2nd ed. Bielefeld: Selbstverlag, 2013. 3.

Export

Markieren/ Markierung löschen
Markierte Publikationen

Open Data PUB

Suchen in

Google Scholar