Abnehmende Autonomie. EU-Wettbewerbsrecht birgt Risiken für das deutsche Gesundheitssystem

Gerlinger T, Rosenbrock R (2006)
WZB-Mitteilungen Nr. 113: 36-38.

Download
Es wurde kein Volltext hochgeladen. Nur Publikationsnachweis!
Zeitschriftenaufsatz | Deutsch
Autor
;
Erscheinungsjahr
Zeitschriftentitel
WZB-Mitteilungen
Band
Nr. 113
Seite
36-38
PUB-ID

Zitieren

Gerlinger T, Rosenbrock R. Abnehmende Autonomie. EU-Wettbewerbsrecht birgt Risiken für das deutsche Gesundheitssystem. WZB-Mitteilungen. 2006;Nr. 113:36-38.
Gerlinger, T., & Rosenbrock, R. (2006). Abnehmende Autonomie. EU-Wettbewerbsrecht birgt Risiken für das deutsche Gesundheitssystem. WZB-Mitteilungen, Nr. 113, 36-38.
Gerlinger, T., and Rosenbrock, R. (2006). Abnehmende Autonomie. EU-Wettbewerbsrecht birgt Risiken für das deutsche Gesundheitssystem. WZB-Mitteilungen Nr. 113, 36-38.
Gerlinger, T., & Rosenbrock, R., 2006. Abnehmende Autonomie. EU-Wettbewerbsrecht birgt Risiken für das deutsche Gesundheitssystem. WZB-Mitteilungen, Nr. 113, p 36-38.
T. Gerlinger and R. Rosenbrock, “Abnehmende Autonomie. EU-Wettbewerbsrecht birgt Risiken für das deutsche Gesundheitssystem”, WZB-Mitteilungen, vol. Nr. 113, 2006, pp. 36-38.
Gerlinger, T., Rosenbrock, R.: Abnehmende Autonomie. EU-Wettbewerbsrecht birgt Risiken für das deutsche Gesundheitssystem. WZB-Mitteilungen. Nr. 113, 36-38 (2006).
Gerlinger, Thomas, and Rosenbrock, Rolf. “Abnehmende Autonomie. EU-Wettbewerbsrecht birgt Risiken für das deutsche Gesundheitssystem”. WZB-Mitteilungen Nr. 113 (2006): 36-38.

Export

Markieren/ Markierung löschen
Markierte Publikationen

Open Data PUB

Suchen in

Google Scholar