Ausgewogene Life-Balance durch erfolgreiches Zielmanagement

Chong CS (2013)
Bielefeld: Universitätsbibliothek Bielefeld.

Download
OA
Bielefelder E-Dissertation | Deutsch
Autor
Betreuer
Abstract / Bemerkung
Im ersten Teil dieser Arbeit wurde ein umfangreiches Zielmodell des Subjektiven Wohlbefindens (SWB) formuliert, welches eine Erweiterung des telenomischen Modells des SWB von Brunstein und Maier (2002) darstellt. Dabei wurden bisherige Forschungsergebnisse berücksichtigt und neue theoretische Annahmen integriert. Das neue Modell umfasste neben bereits bekannten Faktoren (Zielbindung, Realisierbarkeit, Zieleffektivität) auch Zielkonflikte und Persönlichkeitseigenschaften. Weiterhin stellte die Arbeitszufriedenheit eine zentrale abhängige Variable dar, deren Auswirkungen auf die Unternehmensbindung und Kündigungsabsicht überprüft wurden. Eine Online-Studie, an der insgesamt 267 Personen teilnahmen, lieferte die Datenbasis für eine umfangreiche Modellprüfung. Der Großteil der Modellannahmen konnte mithilfe eines Strukturgleichungsmodells empirisch belegt werden. Die Ergebnisse wurden vor allem in Hinblick auf die unterschiedliche Wichtigkeit eines Ziels interpretiert. Ausgehend von zwei Interventionsprogrammen zur Steigerung der Zielerreichung und des SWBs (Dargel, 2005; Spaniol, 2007) wurde im zweiten Teil dieser Arbeit eine Trainingsweiterentwicklung vorgenommen. Dabei handelte es sich um ein achtstündiges interaktives Workshop-Konzept, welches speziell auf den Kontext der multiplen Zielverfolgung zugeschnitten war, indem es Ziele aus vier unterschiedlichen Lebensbereichen (Arbeit & Leistung, Familie & Kontakte, Körper & Gesundheit, Sinn & Kultur) zum Gegenstand der Analysen machte. Das Training bestand aus fünf Modulen, welche ausgehend von einer ausführlichen Definition der vier Ziele sowie einer intensiven Reflexion dieser über deren Vergleich und Priorisierung bis hin zur schrittweisen Planung jedes einzelnen Ziels die Zieleffektivität der Teilnehmer erhöhen sollte. Im Rahmen einer quasiexperimentellen Studie wurde eine Trainingsgruppe (N=23) mit einer untrainierten Kontrollgruppe (N=23) verglichen. Die Befunde legten nahe, dass das Zielerreichungstraining das Bewusstsein für den Umgang mit Zielen gefördert und ein effektiveres Zielstrebungsverhalten unterstützt hat.
Jahr
Seite
403
PUB-ID

Zitieren

Chong CS. Ausgewogene Life-Balance durch erfolgreiches Zielmanagement. Bielefeld: Universitätsbibliothek Bielefeld; 2013.
Chong, C. S. (2013). Ausgewogene Life-Balance durch erfolgreiches Zielmanagement. Bielefeld: Universitätsbibliothek Bielefeld.
Chong, C. S. (2013). Ausgewogene Life-Balance durch erfolgreiches Zielmanagement. Bielefeld: Universitätsbibliothek Bielefeld.
Chong, C.S., 2013. Ausgewogene Life-Balance durch erfolgreiches Zielmanagement, Bielefeld: Universitätsbibliothek Bielefeld.
C.S. Chong, Ausgewogene Life-Balance durch erfolgreiches Zielmanagement, Bielefeld: Universitätsbibliothek Bielefeld, 2013.
Chong, C.S.: Ausgewogene Life-Balance durch erfolgreiches Zielmanagement. Universitätsbibliothek Bielefeld, Bielefeld (2013).
Chong, Christina Silke. Ausgewogene Life-Balance durch erfolgreiches Zielmanagement. Bielefeld: Universitätsbibliothek Bielefeld, 2013.
Alle Dateien verfügbar unter der/den folgenden Lizenz(en):
Copyright Statement:
This Item is protected by copyright and/or related rights. [...]
Volltext(e)
Access Level
OA Open Access
Zuletzt Hochgeladen
2014-01-31T18:16:58Z

Export

Markieren/ Markierung löschen
Markierte Publikationen

Open Data PUB

Suchen in

Google Scholar